Übersicht

OFT GEFRAGT

FRAGEN & ANTWORTEN!

cpanel seo

Wie kann ich meine Sichtbarkeitsbewertung verbessern?

Kurze Antwort: Machen Sie die Verbesserung der Sichtbarkeit nicht zu einem Ziel in Ihrer SEO-Strategie.

Lange Antwort: Die Sichtbarkeit spiegelt die Qualität Ihrer Rankings in einer einzigen Metrik wider; sie führt nicht zu besseren Rankings. Machen Sie es sich zum Ziel, Ihre Rankings für relevante Schlüsselwörter zu verbessern, die potenzielle Kunden tatsächlich verwenden, um Produkte und Dienstleistungen wie die Ihren zu finden. Die Verbesserung Ihrer Rankings wird auch Ihre Sichtbarkeit verbessern. Aber wirklich wichtig sind Ihre Rankings.

Als Faustregel gilt, dass Ihr Sichtbarkeitswert höher ist, wenn

  • Die URLs Ihrer Domain rangieren auf guten Positionen
  • Sie haben eine hohe Anzahl von indizierten URLs mit guten Rankings
  • Sie rangieren gut für Schlüsselwörter mit hohem Suchvolumen

Warum ist die Sichtbarkeitsbewertung nützlich?

Verwenden Sie Ihre Sichtbarkeitsbewertung als Indikator für Ihre allgemeine SEO-Leistung, Probleme und Optimierungspotenzial.

1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre SEO-Gesamtleistung

Sie können die Rankings für einzelne Keywords verfolgen und wissen, auf welcher Position Sie stehen. Das ist eine wichtige Sache. Das Ranking-Tracking gibt Ihnen jedoch keinen Überblick über die Gesamtverbesserung Ihrer Rankings – Visibility hingegen schon. Wenn Ihre SEO-Maßnahmen wirksam sind und sich die Rankings verbessern, verbessert sich auch Ihr Sichtbarkeitswert.

2. SEO-Probleme diagnostizieren

Ein plötzlicher Rückgang Ihrer Sichtbarkeit deutet auf Probleme bei Ihrer SEO-Leistung hin. Verwenden Sie Sichtbarkeit wie einen Alarm. Wenn sie deutlich sinkt, sollten Sie nach den Ursachen suchen. Hier ist eine Liste der häufigsten Gründe:

  • Sie haben eine Google-Abstrafung erhalten. Prüfen Sie die Suchkonsole auf Benachrichtigungen. Achten Sie darauf, die Webmaster-Richtlinien von Google zu befolgen.
  • Eine kürzlich vorgenommene Änderung des Google-Algorithmus hat Auswirkungen. Erkundigen Sie sich über die jüngsten Google-Updates und deren Auswirkungen.
  • Ihre Konkurrenten haben ihre Websites und Inhalte optimiert und machen Ihnen nun den Rang streitig. Vergleichen Sie deren (historische) Sichtbarkeit mit Ihrer. Verwenden Sie die Wayback Machine, um zu vergleichen, wie sich ihr Inhalt verändert hat.
  • Sie haben Ihre Website neu gestartet, ohne an SEO zu denken. Überprüfen Sie zum Beispiel robots.txt und .htaccess auf versehentlich gesperrte Seiten, vermehrte 404-Statuscodes, fehlerhafte 301-Umleitungen und interne Links.

Sie haben Ihre Inhalte so geändert, dass sie nicht mehr in den Rankings erscheinen. Erwägen Sie, die Änderungen rückgängig zu machen.

Ihre Website hat technische Probleme. Führen Sie ein Site Audit durch oder überprüfen Sie Ihre Berater auf offene technische Aufgaben. Überprüfen Sie Ihr Backend auf veraltete, kürzlich aktualisierte oder inkompatible Plugins, die Chaos verursachen können.

Hosting-Probleme sind die Ursache. Erkundigen Sie sich, ob Ihr Hoster kürzlich Änderungen vorgenommen hat, ob er gehackt wurde, ob er seine Server verlegt hat oder ob technische Schwierigkeiten aufgetreten sind. Prüfen Sie, ob Ihr Server Probleme hat.

Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht vollständig ist. Einer oder mehrere dieser Gründe können gleichzeitig zutreffen, oder es können auch ganz andere Gründe vorliegen.

3. Vergleich der Wettbewerber

Die Sichtbarkeit ist eine hervorragende Kennzahl für einen schnellen Vergleich von zwei oder mehr Websites. Vergleichen Sie Ihre Sichtbarkeit mit der der anderen. Wer konkurriert hier mit wem? Hat ein Konkurrent in der Vergangenheit besser abgeschnitten als Sie oder umgekehrt? Wer führt das Feld an, und wie groß ist der Abstand zwischen Ihnen und Ihrem schärfsten Konkurrenten? Die Beantwortung dieser Fragen wird Ihnen helfen, eine SEO-Strategie zu entwickeln, um in Ihrer Nische an die Spitze zu kommen (und zu bleiben).

4. Verfolgen Sie die Entwicklung der Sichtbarkeit im Laufe der Zeit mit historischen Daten

Sie möchten wissen, wie sich eine Website im Laufe der Zeit entwickelt hat? Wir bieten historische Daten, die bis ins Jahr 2009 zurückreichen und frei von saisonalen Schwankungen sind. Auf diese Weise können Sie historische Sichtbarkeiten verfolgen und vergleichen und ihre Entwicklung über lange Zeiträume hinweg verfolgen.

Was ist Projektsichtbarkeit?

Vielleicht haben Sie schon einmal gedacht: “Moment, aber ich kümmere mich nicht um meine Sichtbarkeit bei Schlüsselwörtern, die nichts mit meinem Geschäft zu tun haben.” Und Sie haben Recht. Die Sichtbarkeit ist zwar ein hervorragender Wert, um sich einen Überblick über Ihre Gesamtleistung zu verschaffen und Websites im Allgemeinen zu vergleichen, aber sie ist nicht auf Ihren spezifischen Keyword-Satz zugeschnitten.

Deshalb bieten wir Projektvisibilität. Diese Metrik wird auf die gleiche Weise berechnet wie die Sichtbarkeit, aber statt 500.000 branchenübergreifenden Keywords basiert die Projektsichtbarkeit ausschließlich auf den Keywords in Ihrem Rank Tracker.

Mit anderen Worten: Project Visibility ist ein benutzerdefinierter Sichtbarkeitswert für den einzigartigen Satz von Keywords, die für Ihr Unternehmen relevant sind.

Sie finden die Projektsichtbarkeit hier: Projekte → Rank Tracker → Sichtbarkeit.

Wie Sie vielleicht schon wissen, können Sie auch die Rankings Ihrer Konkurrenten in Ihrem Rank Tracker verfolgen. Auf diese Weise erhalten Sie auch für sie Projektsichtbarkeit, was einen viel realistischeren Vergleich ermöglicht. Selbst wenn sie also ein etwas anderes Produkt- oder Dienstleistungsportfolio haben, berücksichtigt Project Visibility ausschließlich Keywords, die Sie tatsächlich teilen.

Es gibt Aufgaben, die ich bereits abgedeckt habe. Warum tauchen sie auf?

Es gibt zwei Gründe, warum Sie möglicherweise Aufgaben sehen, die Sie bereits gelöst oder bearbeitet haben. Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei den Aufgaben um eine Mischung aus grundlegenden SEO-Maßnahmen und Problemen, die bei wöchentlichen automatisierten Audits Ihrer Website festgestellt werden.

Erstens sind die Aufgaben für grundlegende SEO-Maßnahmen für alle gleich und nicht auf Ihre Website oder Ihr Unternehmen zugeschnitten. Wir wissen zum Beispiel nicht, ob Sie ein Google-Konto für Ihr Unternehmen erstellt und die Search Console eingerichtet haben oder ob Sie SEO-Plugins installiert haben. Wenn Sie das bereits getan haben – gute Arbeit! Kennzeichnen Sie diese Aufgaben einfach als erledigt.

Der zweite Grund ist, dass der Advisor automatisch auf der Grundlage der Ergebnisse automatischer wöchentlicher Site Audits aktualisiert wird. Mit anderen Worten: Wenn bei einem Site Audit Probleme in Bezug auf eine Aufgabe festgestellt werden, die Sie in der Vergangenheit erledigt haben, wird diese automatisch aktualisiert und im Abschnitt “Offen” angezeigt.

Wie kann ich anderen Benutzern Aufgaben zuweisen?

Um eine Aufgabe anderen Benutzern zuzuweisen, benötigen Sie einen Plan, der zusätzliche Benutzer zulässt. Wenn Ihr Plan zusätzliche Benutzer umfasst, finden Sie das Menü Empfänger in Ihrem Berater und Ihren Aufgaben. Wählen Sie einfach einen Benutzer aus, dem Sie eine Aufgabe zuweisen möchten, oder filtern Sie den Advisor danach. Um einen neuen Benutzer hinzuzufügen, klicken Sie auf Ihren Profilavatar und dann auf Benutzer. Wenn Ihr Plan keine zusätzlichen Benutzer vorsieht, wird das Menü Empfänger in Ihrem Berater oder Ihren Aufgaben nicht angezeigt. Aktualisieren Sie Ihren Plan, um Benutzer hinzuzufügen.

Ich möchte einen Berater für andere Websites. Wie bekomme ich es?

Denken Sie daran, dass Sie ein Projekt benötigen, damit die Advisor-Funktion funktioniert. Außerdem sind die meisten Aufgaben des Advisors auf die Website eines Projekts (in der Regel Ihre oder die Ihres Kunden) zugeschnitten. Wenn Sie mehr als eine Website verwalten, müssen Sie für jede dieser Websites ein eigenes Projekt erstellen.

Um ein anderes Projekt hinzuzufügen oder zu wechseln, klicken Sie auf das Menü Projekte in der oberen Navigationsleiste. Abhängig von Ihrem Plan müssen Sie möglicherweise ein Upgrade durchführen, um ein weiteres Projekt hinzuzufügen.

Verwendung des Advisors

Sehen Sie sich zunächst das Forum des Beraters an, indem Sie in der oberen Navigationsleiste auf Berater klicken. Es ist eine Kanban-Tafel, die Ihnen hilft, Ihre Aufgaben nach Status zu organisieren. Ihre Aufgaben sind nach Wichtigkeit farblich kodiert:

  • Rot: Hoch. Lösen Sie es so schnell wie möglich.
  • Gelb: Mittel. Nehmen Sie diese bald in Angriff.
  • Blau: Niedrig. Behalten Sie sie im Hinterkopf und lösen Sie sie, wenn Sie können.
faq berater 1

Sie können Aufgaben durch Ziehen und Ablegen erledigen, Aufgaben anderen Benutzern zuweisen (je nach Plan) und nach dem Empfänger filtern.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei den Aufgaben um eine Mischung aus standardmäßigen grundlegenden SEO-Maßnahmen und Problemen, die bei wöchentlichen automatisierten Audits Ihrer Website festgestellt werden.

Was ist Keyword-Optimierung?

Wir wissen also, dass Relevanz ein entscheidender Faktor für eine Spitzenposition in den Suchergebnissen ist. Um relevante Inhalte zu erstellen, sollten Sie sich auf einer einzelnen Unterseite oder URL mit den Themen und Fragen rund um ein Stichwort beschäftigen. Stellen Sie dann sicher, dass Ihr Schlüsselwort an den entscheidenden Stellen auf Ihrer Seite erscheint.

Nehmen wir an, Sie sind in der Speiseeisbranche tätig. Eines Ihrer Schlüsselwörter ist S’mores-Eiscreme-Sandwich. Jetzt konzentrieren Sie sich auf alles, was mit einem S’mores-Eis-Sandwich zu tun hat.

Warum sind Schlüsselwörter wichtig?

Schlüsselwort ist ein technischer Begriff für Suchanfragen (Wörter, Phrasen, Sätze und Fragen). Mit ihrer Hilfe finden die Nutzer Inhalte, die ihre Fragen beantworten und Lösungen bieten. Einfach ausgedrückt, ist ein Schlüsselwort die Verbindung zwischen Nutzern und Ihrer Website. Suchmaschinen vergleichen Schlüsselwörter mit Websites und suchen nach Inhalten mit der höchsten Relevanz.

Ein großer Teil der Suchmaschinenoptimierung besteht darin, Schlüsselwörter zu identifizieren, die das Potenzial haben, relevante Besucher auf Ihre Website zu bringen – mit anderen Worten, potenzielle Kunden anzulocken. Dazu müssen Sie die Suchbegriffe (oder Keywords) ermitteln, die Menschen bei der Suche nach Angeboten wie dem Ihren verwenden. Dieser Prozess wird als Keyword-Recherche bezeichnet. Im Idealfall erhalten Sie durch die Keyword-Recherche eine Liste von Keywords, die Suchanfragen über die gesamte Customer Journey abdecken.

Sie möchten eine Rezeptseite für ein ” S’mores”-Eiscreme-Sandwich erstellen, auf der die Nutzer ein leicht verständliches Rezept, Bilder oder Videos und Antworten auf ihre Fragen finden. S’mores-Eiscreme-Sandwich ist Ihr Schwerpunkt-Keyword, das in der URL Ihrer Seite, im Titel, in den Überschriften und in anderen Bereichen erscheinen sollte.

Die Bereitstellung einer speziellen, für Schlüsselwörter optimierten Seite macht es Suchmaschinen und auch Nutzern leicht zu erkennen, worum es auf Ihrer Seite geht. Auf diese Weise können sie es in den entsprechenden Suchergebnissen an guten Positionen auflisten.

Was kann SEO für mich tun?

Mit Hilfe von SEO können Nutzer Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen online finden und kaufen. Wie bereits erwähnt, bedeutet dies, dass man Sie online und viel leichter auch offline finden kann.

SEO maximiert Ihre Chancen, in den Top-Positionen für Schlüsselwörter, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, aufgeführt zu werden. Je besser Ihre Position ist, desto mehr Menschen werden den Weg zu Ihrer Website finden – vorzugsweise auf der ersten Seite (oder den ersten zehn) der Suchergebnisse.

Warum Seite eins?

Gute Frage. Studien haben gezeigt, dass 31,7 % der Nutzer auf das erste organische Suchergebnis (Position eins) klicken; satte 75,1 % aller Klicks gehen auf die ersten drei Suchergebnisse. Danach nimmt die Zahl der Klicks mit jeder weiteren Position rapide ab.

faq googlectrchart

Dieses Verhalten zeigt, dass sich die Nutzer selten die Ergebnisse auf Seite zwei oder darunter ansehen, geschweige denn darauf klicken.

faq googlectrpages

Deshalb müssen Unternehmen auf der ersten Seite der Suchergebnisse präsent sein, zumindest für relevante Suchbegriffe.

Kurz gesagt: Für Freiberufler und Geschäftsinhaber ist es wichtig, dass sie

  • eine Website oder irgendeine Art von Online-Präsenz besitzen, auch wenn sie ihre Produkte oder Dienstleistungen offline anbieten
  • SEO durchführen, um sicherzustellen, dass sie auf der ersten Seite für relevante Schlüsselwörter stehen

Warum brauche ich SEO?

Jeden Tag nutzen Millionen von Menschen Suchmaschinen, um Informationen oder Dienstleistungen aus allen Bereichen des Lebens zu finden: Rezepte, Ratgeber, Produkte, Flüge, Navigation, Tickets, Unterhaltung und vieles mehr. Die meisten Menschen nutzen Suchmaschinen im Internet, um Antworten auf ihre Fragen und Lösungen für ihre Probleme zu finden.

Eine Studie zeigt, dass 68 % des Internetverkehrs über Suchmaschinen abgewickelt werden. 53 % dieses Verkehrs stammt aus organischen Suchergebnissen, die keine Anzeigen sind (bezahlte Suche) und durch SEO verbessert werden können.

faq-ratgeber

Mit anderen Worten: Die organische Suche (SEO) und die bezahlte Suche (SEA, Anzeigen in den Suchergebnissen) machen den Löwenanteil des Datenverkehrs im Internet aus.

Sogar wo wir offline hingehen, wird von Suchmaschinen maßgeblich beeinflusst: Wir nutzen Google und Apple Maps sowie lokale Suchergebnisse, um Orte und Dienstleistungen in der Nähe wie Friseure, Supermärkte, Restaurants und Ärzte zu finden. Wir wählen unser Reiseziel anhand von Online-Bewertungen aus. Und wir beauftragen suchmaschinenbasierte Dienste, uns dorthin zu führen, sei es mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß.

Stellen Sie sich nun vor, dass Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen nicht in den Suchergebnissen aufgeführt sind. Stellen Sie sich vor, die Leute können Sie nicht online finden, um Ihre Produkte zu kaufen oder den Weg zu Ihrem stationären Geschäft zu finden. Stattdessen werden sie sich höchstwahrscheinlich für Ihre Konkurrenz entscheiden.

Was ist SEO?

SEO ist ein Akronym für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung). Es handelt sich um eine wichtige Online-Marketingstrategie, die darauf abzielt, potenzielle Kunden auf Ihre Website zu bringen. Ziel ist es, eine Website so zu optimieren, dass sie für ausgewählte Schlüsselwörter in Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen erscheint. Erreicht wird dieses Ziel durch den strategischen Einsatz von Maßnahmen zur technischen und inhaltlichen Verbesserung der Website und die Gewinnung von Backlinks von anderen Domains.

  • Schlüsselwörter und Rankings
  • On-Page-SEO
  • Off-Page-SEO

SEO-Spezialisten wenden Maßnahmen an, um die Ranking-Faktoren der Suchmaschine für jede Kategorie zu erfüllen. Suchmaschinen verwenden Ranking-Faktoren, um die Position zu bestimmen, an der sie eine Website in den Suchergebnissen auflisten.

Datenbanken (da)

So ändern Sie ein Datenbankkennwort in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Kontoverwaltung auf MySQL-Verwaltung oder geben Sie MySQL-Verwaltung in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie aus der Liste der Datenbanken die gewünschte aus.

4. Unter der Liste Benutzer finden Sie Ihre Datenbankbenutzer. Klicken Sie auf Passwort ändern.

5. Geben Sie Ihr Passwort ein oder klicken Sie auf das Symbol ” Passwort generieren “. Bestätigen Sie dann mit Speichern.

Bitte bewahren Sie Ihr Datenbankpasswort an einem sicheren Ort auf.

Herunterladen einer Datenbanksicherung aus DirectAdmin

Sie können die Sicherungskopie der Datenbanken von DirectAdmin herunterladen. Es kann für Sicherungszwecke oder andere Zwecke hilfreich sein.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf MySQL Management oder geben Sie MySQL Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option erscheint. Klicken Sie es an.

3. In der Liste der Datenbanken sollte auf der rechten Seite der Datenbank ein Plus-Symbol(+) angezeigt werden. Klicken Sie darauf und wählen Sie Download als SQL oder GZ.

4. Sie werden zum Download aufgefordert. Bitte speichern Sie die Sicherungsdatei auf Ihrem Computer.

So löschen Sie eine Datenbank in DirectAdmin

Sie können Ihre Datenbank über das DirectAdmin-Kontrollfeld entfernen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, vor dem Entfernen eine Sicherungskopie davon zu erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf MySQL Management oder geben Sie MySQL Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option erscheint. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie aus der Liste der Datenbanken die Datenbank Ihrer Wahl aus. Sie können mehrere Datenbanken auswählen.

4. Klicken Sie auf Löschen. Bitte wiederholen Sie den Vorgang, um die Löschung der Datenbank zu bestätigen.

Die ausgewählte Datenbank sollte gelöscht worden sein.

Überprüfen und Optimieren einer Datenbank in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf MySQL Management oder geben Sie MySQL Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie aus der Liste der Datenbanken die Datenbank Ihrer Wahl. Sie können mehrere Datenbanken auswählen, um sie zu untersuchen oder zu optimieren.

4. Klicken Sie auf Prüfen, um zu prüfen oder wählen Sie Optimieren, um Ihre Datenbank zu optimieren.

Nachdem die Datenbank geprüft oder optimiert wurde, wird ein Bericht angezeigt.

So erstellen Sie einen neuen Datenbankbenutzer in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf MySQL Management oder geben Sie MySQL Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie aus der Liste der Datenbanken die Datenbank aus, für die Sie einen Benutzer anlegen möchten.

4. Klicken Sie unter Benutzer auf Neuen Benutzer anlegen.

5. Geben Sie Ihren neuen Benutzernamen und Ihr Kennwort in das Kennwortfeld ein oder klicken Sie auf das Symbol Zufälliges Kennwort generieren, um ein Kennwort zu generieren. Weiter mit Erstellen.

Bitte kopieren Sie die neu erstellten Datenbankbenutzerdaten an einen sicheren Ort.

So ändern Sie die Berechtigungen eines Datenbankbenutzers in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf MySQL Management oder geben Sie MySQL Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie aus der Liste der Datenbanken die Datenbank aus, für die Sie die Berechtigungen ändern möchten.

4. Unter der Liste Benutzer finden Sie Ihre Datenbankbenutzer. Klicken Sie auf Privilegien modifizieren.

5. Ändern Sie die Privilegien nach Ihren Wünschen und klicken Sie dann auf Ändern.

Die Berechtigungen Ihres Datenbankbenutzers sollten nun erfolgreich geändert worden sein.

FileZilla FTP-Client

So laden Sie Dateien und Verzeichnisse mit FileZilla auf Ihren Computer herunter


Sie können mit dem FileZilla-Client Dateien von Ihrer Website auf Ihren Computer herunterladen.

1. Öffnen Sie FileZilla FTP Client.


2. Geben Sie Ihren FTP-Host, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Sie können Ihren cPanel-Benutzernamen und Ihr Passwort als FTP-Benutzer und -Passwort verwenden. Klicken Sie dann auf Quick Connect.

  • Geben Sie Ihren Domänennamen in das Feld Host ein, z. B. ftp.example.com oder example.com.

3. Wählen Sie auf der rechten Seite im Feld ” Dateiname” die Dateien oder Verzeichnisse aus, die Sie herunterladen möchten. Sie können die STRG-Taste drücken, um mehrere Verzeichnisse/Dateien auszuwählen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Auswahl und wählen Sie Herunterladen.


Das Herunterladen kann ein paar Minuten dauern. Sie können den Fortschritt beobachten.

So laden Sie Dateien und Verzeichnisse mit FileZilla auf Ihren Computer herunter


Sie können mit dem FileZilla-Client Dateien von Ihrer Website auf Ihren Computer herunterladen.

1. Öffnen Sie FileZilla FTP Client.


2. Geben Sie Ihren FTP-Host, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Sie können Ihren cPanel-Benutzernamen und Ihr Passwort als FTP-Benutzer und -Passwort verwenden. Klicken Sie dann auf Quick Connect.

  • Geben Sie Ihren Domänennamen in das Feld Host ein, z. B. ftp.example.com oder example.com.

3. Wählen Sie auf der rechten Seite im Feld ” Dateiname” die Dateien oder Verzeichnisse aus, die Sie herunterladen möchten. Sie können die STRG-Taste drücken, um mehrere Verzeichnisse/Dateien auszuwählen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Auswahl und wählen Sie Herunterladen.


Das Herunterladen kann ein paar Minuten dauern. Sie können den Fortschritt beobachten.

So laden Sie die Indexdatei mit FileZilla auf Ihre Website hoch

Sie können diese Anleitung befolgen, um die Dateien auf Ihr Hosting-Konto hochzuladen.

1. Öffnen Sie FileZilla FTP Client.


2. Geben Sie Ihren FTP-Host, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Sie können Ihren cPanel-Benutzernamen und Ihr Passwort als FTP-Benutzer und -Passwort verwenden. Klicken Sie dann auf Quick Connect.

  • Geben Sie Ihren Domänennamen in das Feld Host ein, z. B. ftp.example.com oder example.com.

3. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich im Ordner public_html befinden. Wenn nicht, doppelklicken Sie darauf, um zum Ordner public_html zu gelangen.

4. Öffnen Sie unter Local Site in FileZilla das Verzeichnis, in dem sich die Dateien Ihrer Website befinden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Indexdatei und wählen Sie Hochladen.

Sie können den Fortschritt des Uploads in FileZilla verfolgen.

So erstellen oder löschen Sie ein Verzeichnis mit FileZilla

Sie können mit dem FTP-Client FileZilla ein Verzeichnis auf Ihrer Website erstellen oder entfernen.

1. Öffnen Sie den FileZilla FTP-Client.

2. Geben Sie Ihren FTP-Host, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Sie können Ihren cPanel-Benutzernamen und Ihr Passwort als FTP-Benutzer und -Passwort verwenden. Klicken Sie dann auf Quick Connect.

  • Geben Sie Ihren Domänennamen in das Feld Host ein, z. B. ftp.example.com oder example.com.

3. Wenn Sie nun ein Verzeichnis innerhalb des Ordners public_html erstellen möchten, öffnen Sie es, indem Sie zweimal auf das Verzeichnis public_html oder ein anderes Verzeichnis, in dem Sie einen neuen Ordner erstellen möchten, klicken.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die leere Stelle im Feld Dateiname und klicken Sie im Kontextmenü auf Verzeichnis erstellen.

5. Geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, z. B. Bilder oder einen anderen Namen für das Verzeichnis, das Sie erstellen möchten.

6. Ihr neu erstelltes Verzeichnis wird angezeigt. Doppelklicken Sie darauf, um Ihr neu erstelltes Verzeichnis zu öffnen.

Wie kann man ein Verzeichnis löschen oder entfernen?

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verzeichnis, das Sie löschen möchten.

2. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Löschen und bestätigen Sie mit Ja.

Mit dieser Methode können Sie beliebige Verzeichnisse oder Dateien entfernen.

Wie man über FileZilla auf den FTP-Server zugreift oder eine Verbindung herstellt

Sie können auf Ihren FTP-Account mit dem FileZilla FTP-Client oder einem beliebigen FTP-Client zugreifen.

1. Öffnen Sie den FileZilla FTP-Client.

2. Geben Sie Ihren FTP-Host, Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Sie können Ihre cPanel-Anmeldedaten als FTP-Benutzer und -Passwort verwenden. Geben Sie Ihren Domänennamen wie ftp.example.com oder example.com in das Feld Host ein.

3. Klicken Sie auf Schnellverbindung. Der Verbindungsaufbau dauert ein paar Sekunden. Die Dateien Ihrer Website werden dann auf der rechten Seite angezeigt.

Sie können nun den FileZilla-Client verwenden, Ihre Website verwalten und Dateien von Ihrer Website hochladen/löschen.

So installieren Sie den Filezilla-Client unter Windows

Die Installation des FileZilla FTP-Client unter Windows OS ist einfach. Folgen Sie einfach dieser Anleitung.

1. Laden Sie die Filezilla FTP Client Installer-Datei für Ihr Windows-Betriebssystem herunter.

2. Doppelklicken Sie, um die FileZilla FTP Setup-Datei auszuführen. Wenn eine Sicherheitswarnung angezeigt wird, lesen und akzeptieren Sie diese bitte. Klicken Sie dann auf Ausführen.

3. Der FileZilla-Client zeigt eine Lizenzvereinbarung an. Bitte lesen Sie sie und akzeptieren Sie die Vereinbarung, um den FileZilla Client auf Ihrem Computer zu installieren.

4. Klicken Sie auf Weiter, bis die Option Installieren angezeigt wird. Dann wählen Sie es aus.

5. Die Installation ist in der Regel in wenigen Sekunden abgeschlossen. Je nach der Geschwindigkeit Ihres Computers kann es jedoch etwas länger dauern. Bestätigen Sie nach Abschluss des Vorgangs mit Beenden.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den FileZilla-Client erfolgreich auf Ihrem Windows-Betriebssystem installiert. Jetzt können Sie es benutzen.

Test-FAQ-Gruppe

Test-Demo

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipisicing elit. Maxime mollitia, molestiae quas vel sint commodi repudiandae consequuntur voluptatum laborum numquam blanditiis harum quisquam eius sed odit fugiat iusto fuga praesentium optio, eaque rerum! Provident similique accusantium nemo autem. Veritatis obcaecati tenetur iure eius earum ut molestias architecto voluptate aliquam nihil, eveniet aliquid culpa officia aut! Impedit sit sunt quaerat, odit, tenetur error, harum nesciunt ipsum debi

Sichern/Wiederherstellen

Test-Demo

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipisicing elit. Maxime Mollitia,
molestiae quas vel sint commodi repudiandae consequuntur voluptatum laborum
numquam blanditiis harum quisquam eius sed odit fugiat iusto fuga praesentium
optio, eaque rerum! Provident similique accusantium nemo autem. Veritatis
obcaecati tenetur iure eius earum ut molestias architecto voluptate aliquam
nihil, eveniet aliquid culpa officia aut! Impedit sit sunt quaerat, odit,
tenetur error, harum nesciunt ipsum debi

So erstellen und laden Sie ein vollständiges Backup Ihres cPanel-Kontos herunter

Backups sind wichtig, und Sie sollten sie regelmäßig durchführen. Folgen Sie dieser Anleitung, um ein vollständiges Backup Ihrer Website mit cPanel zu erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Dateien auf Backup.


3. Klicken Sie unter Vollständige Sicherung auf Vollständige Website-Sicherung herunterladen.

4. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü als Sicherungsziel ” Zuhause” und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das E-Mail-Feld ein, um eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn die Sicherung abgeschlossen ist.

Nachdem das cPanel-Backup abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Sie können Sicherungen von Backup > herunterladen, um eine vollständige Kontosicherung herunterzuladen.

Weebly Website-Builder

Kann ich upgraden?

Ja, Sie können jederzeit upgraden. Melden Sie sich einfach bei Ihrem Konto an und wählen Sie die Upgrade-Option.

Gibt es mehrere Stile zur Auswahl?

Ja, es stehen mehrere vorgefertigte Vorlagen zur Auswahl.

Wie bekomme ich meine Website in Suchmaschinen?

Alle von Weebly betriebenen Websites enthalten leistungsstarke SEO-Tools, mit denen Sie Ihr Suchmaschinen-Ranking maximieren können.

Kann ich meiner Website Formulare hinzufügen?

Ja, mit dem Weebly Site Builder können Sie ganz einfach Kontaktformulare, RSVP-Listen, Umfragen und mehr erstellen.

Kann ich Produkte über meine Website verkaufen?

Ja, die eCommerce-Funktionalität ist in allen Plänen enthalten, aber die Anzahl der Produkte, die Sie anbieten können, variiert.

Kann ich meiner Website Fotos hinzufügen?

Ja, Sie können Ihrer Website Fotos hinzufügen, aber HD-Video und -Audio sind nur bei Pro- und Business-Plänen verfügbar.

Wird meine Website für Mobilgeräte optimiert?

Ja, alle mit dem Weebly Site Builder erstellten Websites sind für Mobilgeräte optimiert.

Kann ich einen Blog erstellen?

Ja, der Website-Builder ermöglicht es Ihnen, Blog-Funktionen einzubinden.

E-Mail-Spam-Filterung

Wie viele E-Mails kann ich speichern?

Die E-Mail-Archivierung umfasst standardmäßig 10 GB komprimierten E-Mail-Speicher. Wenn Sie mehr Speicherplatz benötigen, kann eine zusätzliche 10-GB-Lizenz hinzugefügt werden.

Was ist E-Mail-Archivierung?

E-Mails sind heutzutage so wichtig, denn durch die Archivierung werden E-Mails sicher gespeichert, was Ihnen zusätzliches Vertrauen und Sicherheit gibt.

Wie lange dauert die Einrichtung?

Die Einrichtung ist schnell, automatisiert und in wenigen Minuten einsatzbereit und schützt Ihre E-Mails.

Kann ich blockierte Nachrichten wiederherstellen?

Ja, ein umfassendes Kontrollpanel mit Log-Suche, Quarantäne und vielen anderen Tools ermöglicht es Ihnen, den Status aller E-Mails zu überprüfen, die das System durchlaufen haben.

Wie genau ist die Filterung?

Dank der täglichen Verarbeitung von Millionen von E-Mails haben unsere E-Mail-Filter eine branchenführende Rate mit einer Genauigkeit von fast 100 %.

Wie funktioniert es?

E-Mails werden über die intelligenten, selbstlernenden Server von SpamExperts geleitet, die Spam erkennen und blockieren, bevor sie Sie erreichen.

CodeGuard

Was passiert, wenn meine Website infiziert wird?

Mit den täglichen Snapshots von CodeGuard können Sie im Falle eines Angriffs auf Ihre Website jederzeit auf eine frühere, nicht infizierte Version zurückgreifen.

Was ist die Überwachung von Dateiänderungswarnungen?

CodeGuard kann Sie überwachen und Sie per E-Mail benachrichtigen, wenn sich Ihre Website ändert, um Sie vor neuen Bedrohungen und Malware zu warnen.

Sichern Sie Datenbanken?

Ja, auch Datenbanken können gesichert werden. Datenbanksicherungen werden für MySQL- und MSSQL-Datenbanken unterstützt.

Sind die Backups verschlüsselt?

Ja, Backups werden mit dem AES-256 Encryption Standard verschlüsselt gespeichert.

Wo werden Backups gespeichert?

Backups werden auf dem Amazon Web Services Simple Storage System gespeichert, das marktführende Ausfallsicherheit und Redundanz für Ihre Backups bietet.

Was ist, wenn mir der Speicher ausgeht?

Tarifwechsel ist ganz einfach! In unserem Kundenbereich können Sie mit nur wenigen Klicks Ihren Speicherplatz aufrüsten und erhöhen.

Wie funktioniert es?

CodeGuard erstellt täglich automatisierte Snapshots Ihrer Website. Mithilfe dieser Snapshots können Sie Ihre gesamte Site oder eine bestimmte Datei jederzeit auf eine frühere Version wiederherstellen.

Warum benötige ich CodeGuard?

CodeGuard bietet eine unabhängige Offsite-Backup-Lösung für Ihre Website zusammen mit einer täglichen Überwachung, um sicherzustellen, dass Ihre Website online und frei von Malware ist.

Was ist CodeGuard?

CodeGuard ist ein vollautomatischer Website-Backup-Dienst, der Ihnen vollständigen Schutz vor Datenverlust und Malware bietet.

SiteLock

Was ist das SiteLock Vertrauenssiegel?

Das SiteLock Trust Seal ist ein weithin anerkanntes Sicherheitssiegel, das Sie auf Ihrer Website anzeigen können. Es ist ein klares Zeichen dafür, dass Ihre Website sicher und frei von Malware ist. Um das Siegel zu Ihrer Website hinzuzufügen, fügen Sie einfach das Code-Snippet, das SiteLock bereitstellt, in den Fußbereich Ihrer Website ein.

Wird SiteLock die Leistung der Website beeinträchtigen?

Nein. Während eines Website-Scans lädt SiteLock die relevanten Dateien auf einen sicheren Server herunter und führt dort Scans durch. Es gibt keine Auswirkungen auf den Inhalt der Website, den Code, die Bandbreite oder die Serverressourcen der Website.

Was sind Schwachstellen und Malware?

Eine Website-Sicherheitslücke ist eine Schwachstelle oder Fehlkonfiguration in einem Website- oder Webanwendungscode, die es einem Angreifer ermöglicht, ein gewisses Maß an Kontrolle über die Website und möglicherweise den Hostserver zu erlangen. Die meisten Schwachstellen werden durch automatisierte Mittel ausgenutzt, wie etwa Schwachstellenscanner und Botnets.

Malware, kurz für bösartige Software, wird verwendet, um sensible Daten zu sammeln, unbefugten Zugriff auf Websites zu erlangen und sogar Computer zu entführen.

Auf welche Arten von Problemen scannt SiteLock?

SiteLock verfügt über die Technologie, um einen umfassenden Website-Scan durchzuführen, der Folgendes umfasst:
Dateibasiertes Scannen und Entfernen von Malware: SiteLock führt täglich Scans der Dateien einer Website auf Malware durch. Wenn Malware gefunden wird, wird der Websitebesitzer sofort benachrichtigt. SiteLock bietet auch umfassende Scans, um die Malware automatisch zu entfernen.
Schwachstellen-Scan: SiteLock führt Scans von Website-Anwendungen auf häufige Schwachstellen durch, die zu einer Kompromittierung führen könnten.
Anwendungssicherheit und Schwachstellen-Patching: SiteLock verfügt über die Technologie, um Schwachstellen in Content-Management-Systemen (CMS) automatisch zu patchen.

Was macht SiteLock?

SiteLock bietet umfassende Website-Sicherheit. Es führt täglich Website-Scans durch, um Schwachstellen oder Malware zu identifizieren. Wenn Schwachstellen oder Malware gefunden werden, werden Sie sofort benachrichtigt. Basierend auf Ihrem SiteLock-Scanner entfernt er automatisch alle Malware auf Ihrer Website. Für Websites von Content-Management-Systemen (CMS) kann SiteLock gefundene Schwachstellen automatisch patchen.

Was ist SiteLock?

SiteLock bietet Websites jeder Größe einfache, schnelle und kostengünstige Website-Sicherheit. Das 2008 gegründete Unternehmen schützt weltweit über 12 Millionen Websites. Die Cloud-basierte Produktsuite von SiteLock bietet automatisierte Website-Schwachstellenerkennung und Malware-Entfernung, DDoS-Schutz, Website-Beschleunigung, Website-Risikobewertungen und PCI-Compliance.

Wenn Sie mehr über SiteLock erfahren möchten, sehen Sie sich das Video “Wie SiteLock funktioniert” an, indem Sie hier klicken.

Marktgoo

Warum brauche ich SEO?

Sie arbeiten an Ihrer SEO, um die Platzierung Ihrer Website in den Suchergebnissen zu verbessern. Dies führt dazu, dass mehr Besucher angezogen werden – und im Idealfall wird dieser Verkehr in Kunden und Leads umgewandelt.

Nimmt marketgoo die empfohlenen Änderungen vor oder tue ich es?

marketgoo ist ein Do-it-Yourself-Tool, d.h. wir helfen Ihnen zwar bei der Analyse Ihrer Website und geben Empfehlungen sowie Aufgaben und Anleitungen zur Optimierung Ihrer Website, aber wir nehmen diese Änderungen nicht für Sie vor.

Sollte ich Lite oder Pro wählen?

Sehen Sie sich einen Videovergleich der Pläne an

Professionelle E-Mail

Welche Sprachen unterstützt die OX App Suite?

OX App Suite unterstützt die folgenden Sprachen: Englisch, Deutsch, Dänisch, Tschechisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Lettisch, Ungarisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Rumänisch, Slawisch, Finnisch, Schwedisch, 中文 简体, 中文 繁體, 日本語日本

Was ist OX Documents (Produktivität)?

OX Text, OX Spreadsheet und OX Presentation sind die 3 Anwendungen unter dem Oberbegriff OX Documents. Diese Anwendungen können verwendet werden, um Textdokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen online zu erstellen und zu bearbeiten. Erstellen und bearbeiten Sie Ihre Dokumente von überall mit den bekannten Features und Funktionen Ihrer Office-Softwarelösung und auf allen Ihren Geräten.

Funktioniert die OX App Suite auf meinem Gerät?

App Suite funktioniert nahtlos mit den meisten nativen Desktop- und mobilen E-Mail-Clients.

Mobilgeräte: iPhone auf iOS 11/iOS 12, Smartphone auf Android 4.1 oder höher
Unterstützte Browser: Safari, Chrome (neueste und frühere Version), Mozilla Firefox (neueste und frühere Version), Microsoft Internet Explorer 11/Edge

Kann ich Kalender und Kontakte zwischen der OX App Suite und meinem Mobilgerät synchronisieren?

Ja, die OX App Suite unterstützt CalDAV und CardDAV vollständig. Und für Android-Benutzer ist die Synchronisierung über unsere spezielle Android Sync-App ganz einfach.

Was ist OX Drive (Produktivität)?

OX Drive ist eine Online-Speicherlösung zum Speichern Ihrer Dokumente, Fotos und Medien in der Cloud. Das heißt, Sie benötigen nur Zugriff auf die OX App Suite und OX Drive und haben auch Zugriff auf alle Ihre Dateien. Mit OX Drive können Sie Ihre Dateien mit allen Ihren Geräten über den Browser oder native Apps synchronisieren.

Kann ich externe E-Mail-Konten zur OX App Suite hinzufügen?

Ja, die OX App Suite unterstützt die Verbindung aller externen IMAP-E-Mail-Konten, einschließlich beliebter Anbieter wie Gmail, Yahoo und Outlook.com. Fügen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort zur App Suite hinzu und alle an diese Konten gesendeten E-Mails werden in Ihrer App Suite-Oberfläche angezeigt.

Schützt die OX App Suite vor Spam und Viren?

Jawohl! Die OX App Suite verwendet proprietäre Technologien sowie Partnerschaften mit etablierten Anbietern in der Anti-Spam-Branche, um Ihren Posteingang so sauber und sicher wie möglich zu halten.

Welche Apps sind in der OX App Suite enthalten?

Alle Pläne der OX App Suite beinhalten den Zugriff auf Webmail, Kalender, Aufgaben und Adressbuch. Das Produktivitätspaket fügt OX Drive und OX-Dokumente (Text, Tabellenkalkulationen und Präsentationen) hinzu.

VPS-Hosting

Kann ich Serverparameter ändern?

Ja, über die Verwaltungsschnittstelle können Sie die Anzahl der Prozessoren, den Arbeitsspeicher oder den Speicherplatz ändern. Die Änderung nach oben verursacht zusätzliche Kosten, die Änderung nach unten senkt die Kosten.
Die Kostenänderung wird ab dem Zeitpunkt vorgenommen, an dem die Größe des VPS-Servers geändert wird.

Das Wechseln der Festplatte (Speicherplatz) erfordert eine gewisse Konditionierung der Anzahl der Prozessoren und des Speichers. Aus diesem Grund kann ein Downgrade später schwieriger automatisch durchgeführt werden. Für die Speicherung empfehlen wir ein zusätzliches Volume, das mit dem Server verbunden ist. Dieses Volume kann dann mit einem anderen Server verbunden werden.

Welche Angebote kann ich wählen?

Sie können alles aus dem Online-Shop auswählen. Pakete können kombiniert werden, wenn Sie nicht finden, was Sie suchen, können Sie uns kontaktieren.
Wir möchten, dass Sie mit all unseren Dienstleistungen sehr zufrieden sind: Domains, Hosting, virtuelle Server mit vielen Varianten zwischen Speicher und Prozessoren, dedizierter Server, SSL-Zertifikate, E-Mail, Office 365 und viele andere angrenzende Produkte.

Warum bezahle ich, wenn ich nur testen möchte?

Um wettbewerbsfähige Dienstleistungen zu einem günstigen Preis anbieten zu können, müssen wir Automatisierung einsetzen, Betrug reduzieren und unsere Systeme sicher halten. All diese Gründe machen es notwendig, autorisierte Konten von bestehenden Unternehmen zu erstellen, die wirklich an unseren Dienstleistungen interessiert sind.

Ohne Zahlung können wir die Existenz/Identität eines Vertragspartners nicht bestätigen. Natürlich haben wir andere automatische Validierungssysteme, aber das sicherste und einfachste bleibt die Zahlung.

Wann wird das Konto aktiviert?

Das VPS-Konto und der Server werden aktiviert, wenn Zahlungen in unseren Systemen registriert werden. Sie erhalten eine E-Mail mit allen notwendigen Daten, um auf den Server zugreifen zu können.

Bei Kreditkarten- oder PayPal-Zahlungen wird es sofort aktiviert, bei Zahlungen per Banküberweisung an dem Tag, an dem das Geld auf unserem Konto eingegangen ist.

Wie greife ich auf die 30-Tage-Garantie zu?

Am einfachsten erstellen Sie mit Ihrer Anfrage ein Support-Ticket und wir kümmern uns darum. Es ist kein besonderer Grund erforderlich.

Es gibt jedoch spezielle Dienstleistungen, für die wir das Geld nicht zurückerstatten können. Diese sind:

– Domains / hier wird die Zahlung im Voraus für 1 oder mehrere Jahre geleistet und es gibt kein Rückgabeverfahren auf der Ebene der gesamten Branche.
– Kostenpflichtige SSL-Zertifikate werden für ein Jahr ausgestellt und können nicht zurückgegeben werden.

Welches Betriebssystem kann ich wählen?

Um maximale Flexibilität zu bieten, können Sie zwischen verschiedenen Betriebssystemen wählen – Linux oder Windows. Bei der Bestellung können Sie wählen zwischen:

Ubuntu (16.04, 18.04, 20.04)
Fedora (32, 33)
Debian (9, 10)
Hunderte (7, 8)
Nach dem Start des Servers kann dieser mit einem der folgenden Betriebssysteme von Ihnen über die Systemsteuerung neu installiert werden:

Alpine Virtual 3.12 (amd64)
Archlinux 2020.06.01 (amd64)
CentOS 7.8 (amd64 / netinstall)
CentOS 8.2 (amd64 / netinstall)
Debian 8.10 (amd64 / netinstall)
Debian 9.13 (amd64 / netinstall)
Debian 10.6 (amd64 / netinstall)
Fedora CoreOS 32.20201104.3.0
FreeBSD 11.4 (amd64 / netinstall)
FreeBSD 12.1 (amd64 / netinstall)
FreeBSD 12.1-RELEASE-amd64-bootonly.iso
FreeBSD 12.2 (amd64 / netinstall)
FreePBX 2002 (amd64)
GParted 0.30.0-1 (amd64 / live)
Grml 2018.12 (amd64)
IPFire 2.23 (amd64)
k3OS v0.11.0 (amd64)
Kali Linux 2020.1b-Installationsprogramm (amd64)
Mikro 6.45.9
NetBSD 9.1 (amd64)
NixOS 20.09 (amd64 / minimal)
OpenBSD 6.7
OpenBSD 6.8
OpenSUSE 15.1
OpenSUSE 42.3
OPNsense 20.7 (amd64)
pfsense CE 2.4.5 (amd64)
Proxmox Mail Gateway 6.2 ISO-Installationsprogramm
Proxmox VE 6.2 ISO-Installationsprogramm
RancherOS 1.5.6
Slackware 14.2
SystemRescueCD (2018-04-02)
Ubuntu 16.04.6 (amd64 / netinstall)
Ubuntu 18.04.4 (amd64)
Ubuntu 20.04.1 (amd64)
virtio-win-0.1.185
VyOS 1.3 (amd64)
Windows Server 2012 R2 Englisch
Windows Server 2012 R2 Deutsch
Sprachpaket für Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012 R2 Russisch
Windows Server 2016 Englisch
Windows Server 2016 Deutsch
Windows Server 2016-Sprachpaket
Windows Server 2016 Russisch
Windows Server 2019 Englisch
Windows Server 2019 Deutsch
Einige davon erfordern Lizenzen zum Ausführen, Lizenzen, die Sie mitbringen müssen. Wenn Sie einen lizenzierten Windows-Server benötigen, empfehlen wir Ihnen die Windows-VPS-Server, die Sie hier finden.

Warum brauche ich einen VPS?

Ein privater virtueller Server oder kurz VPS ist die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen, wenn es für einfaches Webhosting zu groß ist, mit anderen Unternehmen und Personen geteilt wird, aber auch wenn Sie mehr Ressourcen benötigen. VPS ist eigentlich eine virtuelle Maschine, die Server in der Cloud verwendet. Die wichtigste Eigenschaft ist, dass es flexibel skaliert werden kann und verschiedene Betriebssysteme zulässt.

Ein VPS-Dienst bietet Ihnen in erster Linie Stabilität und Sicherheit. Obwohl es Ähnlichkeiten zwischen diesem Dienst und Shared Hosting gibt, ist letzteres für kleine Projekte gedacht, die nicht viele Ressourcen benötigen und keinen hohen Datenverkehr haben.

Wenn Sie Massen-E-Mails versenden möchten, Systemanpassungen, erhöhte Sicherheit und niedrige Preise bei gleichzeitig hoher Kontrolle wünschen, dann ist VPS genau das Richtige für Sie.

Neben dem Speicherplatz auf dem Server stellen wir Ihnen weitere Möglichkeiten wie Domains, E-Mail-Adressen, Besucherberichte, diverse Skripte und vieles mehr zur Verfügung.

Was ist ein VPS-Server?

Ein VPS (Virtual Private Server) ist eine Virtualisierungsmethode, die die Partitionierung eines einzelnen Servers in mehrere Server ermöglicht, sodass jeder der virtuellen Server seine eigenen Prozesse unterstützen kann. Jeder VPS kann mit einem eigenen Betriebssystem mit eigenen dedizierten Ressourcen installiert werden. Zusammenfassend ist ein VPS ein unabhängiger virtueller dedizierter Server.

Virtual Private Server haben die gleichen technischen Parameter wie ein dedizierter Server: Prozessor, RAM, Speicherplatz, Betriebssystem, dedizierte IP-Adresse, Root-Zugriff usw.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit über das Kontaktformular an uns wenden.

Zögern Sie nicht, uns im Zweifelsfall im Chat oder über das Kontaktformular zu kontaktieren. Wir prüfen Ihre Bedürfnisse und helfen Ihnen umgehend.

Shared Hosting

Welche Angebote kann ich wählen?

Sie können alles aus dem Online-Shop auswählen. Pakete können kombiniert werden, wenn Sie nicht finden, was Sie suchen, können Sie uns kontaktieren.

Wir möchten, dass Sie mit all unseren Dienstleistungen sehr zufrieden sind: Domains, Hosting, virtuelle Server mit vielen Varianten zwischen Speichergröße und Prozessoren, dedizierter Server, SSL-Zertifikate, E-Mail, Office 365 und viele andere angrenzende Produkte.

Warum bezahle ich, wenn ich es nur testen möchte?

Um wettbewerbsfähige Dienstleistungen zu einem vorteilhaften Preis anbieten zu können, müssen wir Automatisierung einsetzen, Betrugsfälle reduzieren und die Sicherheit unserer Systeme aufrechterhalten. All diese Gründe machen es notwendig, autorisierte Konten von bestehenden Unternehmen zu erstellen, die wirklich an unseren Dienstleistungen interessiert sind.
Ohne Zahlung können wir die Existenz/Identität eines Vertragspartners nicht bestätigen. Natürlich haben wir andere automatische Validierungssysteme, aber am sichersten ist die Zahlung.

Wann wird das Konto aktiviert?

Das Konto wird aktiviert, wenn Zahlungen in unseren Systemen registriert werden.

Bei Zahlungen per Kreditkarte oder PayPal wird es sofort aktiviert, bei Zahlungen per Banküberweisung an dem Tag, an dem das Geld auf unserem Konto eingegangen ist.

Wie greife ich auf die 30-Tage-Garantie zu?

Erstellen Sie einfach ein Support-Ticket mit Ihrer Anfrage und wir kümmern uns darum. Sie müssen keinen konkreten Grund aufschreiben.

Es gibt jedoch bestimmte Dienste, an die wir das Geld nicht zurückgeben können:

domains/ hier erfolgt die Zahlung für 1 oder mehr Jahre im Voraus und es gibt keinen Rückgabeprozess auf der Ebene der gesamten Branche.
Kostenpflichtige SSL-Zertifikate werden für ein Jahr ausgestellt und können nicht zurückgegeben werden

Ich habe ein Webhosting gekauft; was sollte ich jetzt tun?

Als erstes müssen Sie die Website online hochladen. Sie haben alles, was Sie brauchen, um 5 Seiten direkt aus dem Browser oder einem anderen Web-Editor-Programm zu erstellen, aber Sie können auch eine spezialisierte Firma beauftragen, die die Arbeit für Sie erledigt.

Sie können auf den Kundenbereich zugreifen, in dem Sie die aktiven Dienste visualisieren und auch alles konfigurieren können, was Sie benötigen: E-Mail-Adressen, Datenbanken, FTP-Konten, Subdomains usw.

Was bedeutet Webhosting?

Der Webhosting-Dienst ermöglicht sowohl natürlichen als auch juristischen Personen den Zugriff auf eine Website im Internet.

Unternehmen, die solche Dienste anbieten, stellen den Kunden gemeinsame oder dedizierte technische Ressourcen eines Servers mit Internetzugang zur Verfügung, damit die Website des Kunden im weltweiten Internet sichtbar ist. Ein Server ist ein leistungsstarker Computer, der die Websites mehrerer Kunden speichern und präsentieren kann und über eine sehr starke Internetverbindung verfügt, die Anfragen vom Browser oder anderen Systemen übermitteln kann.

Neben dem Speicherplatz auf dem Server stellen wir Ihnen weitere Möglichkeiten wie Domains, E-Mail-Adressen, Besucherberichte, diverse Skripte und vieles mehr zur Verfügung.

Welche Art von Webhosting-Plan benötige ich?

Um den besten Webguide auszuwählen, müssen Sie auf die Art der Website achten, die Sie online stellen wollen. Für einfache Präsentations-Websites ist unser Paket Standard-Hosting-Hub am besten geeignet für Ihre Bedürfnisse mit sehr guter Qualität zu einem günstigen Preis.

Es hängt auch davon ab, ob Sie eine Lösung für den elektronischen Handel oder für andere Anwendungen benötigen, wie viele Nutzer auf Ihre Website zugreifen sollen, wer Ihre Website verwaltet und vieles mehr. Wenn Sie bereits wissen, was Sie brauchen, können Sie eines unserer Webhosting-Pakete wählen. Für eine höhere Leistung können Sie auch virtuelle Server verwenden.

Im Zweifelsfall zögern Sie nicht, uns im Chat oder über das Kontaktformular zu kontaktieren. Wir prüfen Ihre Bedürfnisse und helfen Ihnen umgehend.

Office 365 Business

Mein Unternehmen hat ein bestehendes Office 365 Business-Abonnement. Was bedeutet der Wechsel zu Microsoft 365 für mich?

Es sind keine Maßnahmen Ihrerseits erforderlich. Ihr Office 365-Abonnement wird automatisch in Microsoft 365 umbenannt. Sie sehen den Namen Ihres Abonnements, der auf den neuen Namen aktualisiert wird, in Ihrem Admin-Portal und in Ihren monatlichen Abrechnungen.

Wenn sich die Namen von Geschäftsplänen geändert haben, hat sich das Produkt oder der Preis geändert?

Es gibt keine Preis- oder Funktionsänderungen für kleine und mittlere Geschäftspläne. Die gleichen Pläne sind verfügbar, nur mit einem aktualisierten Namen.

Warum haben Sie den Namen von Office 365 in Microsoft 365 geändert?

Wir haben den Namen geändert, um den Funktionsumfang und die Vorteile des Abonnements besser widerzuspiegeln. Microsoft 365 enthält alles, was Sie in Office 365 kennen, einschließlich erstklassiger Office-Apps, intelligenter Cloud-Dienste und erweiterter Sicherheit.

Was ist mit Office 365-Geschäftsplänen passiert?

Office 365 Business-Pläne sind jetzt Microsoft 365 Business-Pläne. Neuer Name, gleicher Wert, gleicher Preis.

Office 365 Business Essentials ist jetzt Microsoft 365 Business Basic
Office 365 Business Premium ist jetzt Microsoft 365 Business Standard
Microsoft 365 Business ist jetzt Microsoft 365 Business Premium
Office 365 Business ist jetzt Microsoft 365 Apps for Business

Was ist Microsoft 365?

Microsoft 365 ist die Produktivitäts-Cloud, die entwickelt wurde, um jedem von uns dabei zu helfen, das Wesentliche in unserer Arbeit und im Leben mit erstklassigen Office-Apps, intelligentem Cloud-Service und fortschrittlicher Sicherheit zu erreichen.

Domain Registrierung

Was sind Nameserver?

Nameserver sind Geräte, die zum Ausführen von Domain Name Service (DNS)-Servern verwendet werden. Ihre Aufgabe besteht darin, die Verbindung zwischen dem Namen einer Domäne, die Sie in den Browser eingeben, und der IP des Geräts herzustellen, das Dienste für diese Domäne bereitstellt (E-Mail, Webhosting, FTP und andere). Ohne die richtigen Domain-Nameserver einzustellen, kann es nicht auf das Gerät verweisen, auf dem seine Dateien, E-Mails usw. gehostet werden.
Wir bieten einen kostenlosen DNS-Service für alle bei uns gekauften Domains, unabhängig davon, ob Sie Hosting von uns haben oder nicht.

Ich habe eine Domain bestellt und danach meine Meinung geändert; was mache ich?

Eine Domain muss nicht verwendet werden. Sie können für den bezahlten Zeitraum geparkt werden. Leider basiert das gesamte Domainsystem auf einer Prepaid-Registrierung und das bezahlte Geld kann nicht zurückerstattet werden. Sie müssen die automatische Verlängerung stornieren, damit sie am Ende des Zeitraums, für den Sie bezahlt haben, nicht aktualisiert wird.
Und für .ro-Domains wurde der Prozess vor einigen Jahren auf eine jährliche Zahlung aktualisiert.

Ich suche nach einer Durchwahl, die nicht in der Liste erscheint?

Send us an email or a support ticket and we will add it or tell you the status of the extension.

Welche Domain soll ich registrieren?

Dies hängt von dem Markt ab, den Sie ansprechen möchten und der Art Ihrer Organisation. Für Deutschland ist es angemessen .de zu verwenden, für internationale internet Seiten oder Firmen: .com, NGOs und andere Arten von gemeinnützigen Organisationen: .org-. Es gibt viele andere Arten von Domains, die Sie in unserer Liste der möglichen Domains sehen.

Virtualizor VPS-Verwaltung

So deaktivieren Sie den Rettungsmodus in Virtualizor

Wenn Sie den Rettungsmodus bereits aktiviert haben, aber nicht wissen, wie Sie ihn deaktivieren können, folgen Sie dieser Anleitung.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf Rettungsmodus.

5. Klicken Sie auf Rettungsmodus deaktivieren.

Ihr VPS wird im normalen Modus gestartet.

Wenn Virtualizor anzeigt, dass keine Aktionen erlaubt sind, können Sie auf das Symbol Diese Seite neu laden klicken, um Ihre Seite zu aktualisieren. Alle Aktionen werden nach der Deaktivierung des Rettungsmodus wieder sichtbar.

VPS im Rettungsmodus mit Virtualizer starten

Der Rettungsmodus kann zur Datenwiederherstellung, Betriebssystemreparatur usw. verwendet werden. Sie können den Rettungsmodus auf Ihrem VPS aktivieren. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf Rettungsmodus.

5. Geben Sie das Kennwort ein und wählen Sie Rettungsmodus aktivieren.

Es kann ein paar Minuten dauern, bis die Wirkung einsetzt. Danach können Sie über SSH mit Ihrem neuen Passwort auf Ihren VPS zugreifen. Falls SSH nicht verfügbar ist, können Sie über VNC darauf zugreifen.

Um den Rettungsmodus zu deaktivieren, können Sie zur Registerkarte “Rettungsmodus” zurückkehren und auf ” Rettungsmodus deaktivieren” klicken.

Wenn Virtualizor anzeigt, dass keine Aktionen erlaubt sind, können Sie auf das Symbol Diese Seite neu laden klicken, um Ihre Seite zu aktualisieren. Alle Aktionen werden nach der Deaktivierung des Rettungsmodus wieder sichtbar.

So löschen Sie den Selbstabschaltungs-Timer in Virtualizor

Sie können den Selbstabschaltungs-Timer in Virtualizor entfernen. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um den Selbstabschaltungs-Timer zu entfernen.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Self Shut Down.

5. Wenn Sie mehrere Timer haben, bewegen Sie den Mauszeiger auf den entsprechenden Timer, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Löschen in der markierten Zeile.

6. Bestätigen Sie die Aufforderung mit OK.

Wie man den Selbstabschaltungs-Timer in Virtualizor bearbeitet

Sie können den Timer für die Selbstabschaltung in Virtualizor einfach bearbeiten. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um den Selbstabschaltungs-Timer zu bearbeiten.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Self Shut Down.

5. Wenn Sie mehrere Timer haben, bewegen Sie den Mauszeiger auf den entsprechenden Timer, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann in der markierten Zeile auf Bearbeiten.

6. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

Selbstabschaltung/Start/Reboot-Timer für Ihren VPS in Virtualizor einstellen

Wussten Sie, dass Sie einen Selbstauslöser einstellen können, damit der VPS zu einer bestimmten Zeit startet/ herunterfährt/ neu startet oder sich ausschaltet? Dies ist eine praktische Funktion von Virtualizor.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Self Shut Down.

5. Geben Sie Datum, Stunde und Minute ein und wählen Sie Aktion. Klicken Sie dann auf Absenden.

Wie man das VNC-Passwort in Virtualizor ändert

Sie können das VNC-Passwort mit Virtualizor ändern.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf Einstellungen und dann auf VNC-Kennwort.

5. Geben Sie Ihr neues Passwort ein und bestätigen Sie mit VNC-Passwort ändern.

6. Starten Sie Ihren VPS neu . Jetzt können Sie mit Ihrem neuen Passwort auf VNC zugreifen.

Ändern des VPS Root/Admin-Passworts in Virtualizer

Sie können das root/admin-Passwort Ihres VPS-Betriebssystems mit Virtualizor ändern.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie dann Passwort ändern.

5. Geben Sie Ihr neues Passwort ein und bestätigen Sie mit Passwort ändern.

6. Wählen Sie oben rechts die Option Ausschalten.

7. Klicken Sie schließlich auf Start.

Es kann ein paar Minuten dauern, bis der VPS startet. Sie können dann mit Ihrem neuen Passwort darauf zugreifen.

Wie man den Hostnamen in Virtualizor ändert

Sie können den Hostnamen in Virtualizor ändern.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und wählen Sie die Option Hostname ändern. Geben Sie Ihren neuen Hostnamen ein und klicken Sie auf Hostname ändern.

5. Starten Sie den VPS neu, um die Änderungen zu übernehmen.

Aktivieren und Deaktivieren von APIC, ACPI und VNC in Virtualizor

Mit Virtualizor können Sie VNC, APIC und ACPI aktivieren oder deaktivieren.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und wählen Sie die VPS-Konfiguration.

5. Wenn Sie unter der Option VPS-Konfiguration VNC aktivieren möchten, markieren Sie VNC. Das Gleiche kann man mit ACPI und APIC machen.

6. Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Senden und starten Ihren VPS neu.

Manuelle Installation/Neuinstallation eines Betriebssystems mit Virtualizor für eine angepasste Installation

Die automatische Neuinstallation von Virtualizor erlaubt es Ihnen nicht, eine benutzerdefinierte Partition zu ändern oder zu erstellen. Sie können eine solche Partition jedoch auch durch eine manuelle Installation/Neuinstallation eines Betriebssystems erstellen. Sie können diese Anweisungen befolgen, um ein Betriebssystem manuell zu installieren/neu zu installieren.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie VPS-Konfiguration.

5. Ändern Sie unter der Option VPS-Konfiguration die Bootreihenfolge auf (1) CD-Laufwerk (2) Festplatte.

6. Wählen Sie unter ISO auswählen Ihre ISO aus der Dropdown-Liste aus. Vergewissern Sie sich, dass VNC aktiviert ist, und lassen Sie die anderen Optionen so, wie sie sind. Klicken Sie dann auf Absenden.

7. Starten Sie Ihren VPS neu, indem Sie auf das Symbol Reboot klicken.

8. Klicken Sie jetzt schnell auf VNC, ohne zu warten.

9. Das neue Popup-Fenster wird geöffnet. Klicken Sie auf HTML5 VNC Client.

Bei den meisten Betriebssystemen werden Sie beim Booten aufgefordert, eine beliebige Taste zu drücken, um eine Betriebssysteminstallation zu starten. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, drücken Sie eine beliebige Taste auf Ihrer Tastatur, und die Installation/Neuinstallation des Betriebssystems beginnt. Es kann auch eine Option wie Betriebssystem installieren oder Dieses Medium testen angezeigt werden. Für eine Betriebssystem-Installation/Neuinstallation wählen Sie Betriebssystem installieren und drücken die Eingabetaste.

Sobald die Installation beginnt, werden Sie aufgefordert, eine Partition zu erstellen, ein Passwort festzulegen usw.

Vergessen Sie nicht, nach Abschluss der Installation die Bootreihenfolge auf (1) Festplatte (2) CD-Laufwerk einzustellen und den VPS neu zu starten. Andernfalls wird der VPS beim nächsten Start im Installationsmodus statt im normalen Modus gestartet.

Hinweis: Wenn die VNC-Verbindung unterbrochen wurde, klicken Sie auf Verbinden, um die Verbindung wiederherzustellen.

Neuinstallation eines Betriebssystems mit dem automatischen Betriebssystem-Reinstallationsprogramm von Virtualizor

Sie können das Betriebssystem ganz einfach mit dem Virtualizor installieren/neu installieren. Beachten Sie jedoch, dass diese Option alle Daten auf Ihrem VPS zerstört.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf die Registerkarte Installieren.

5. Wählen Sie unter Betriebssystem neu installieren das entsprechende Betriebssystem aus. Wenn es mehr als eine Version gibt, wählen Sie die entsprechende Version aus.

6. Geben Sie in das Passwortfeld das Passwort ein oder klicken Sie auf das Schlüsselsymbol, um ein Zufallspasswort zu generieren. Speichern Sie es an einem sicheren Ort und klicken Sie dann auf Neu installieren.

7. Ein Bestätigungsfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf OK, um fortzufahren.

Die Neuinstallation des Betriebssystems kann zwischen 5 und 10 Minuten dauern.

Zugriff auf VPS über VNC in Virtualizor

Sie können im Notfall über VNC auf Ihren VPS zugreifen, z. B. wenn eine Firewall Ihre IP blockiert, die Internetverbindung auf dem VPS nicht funktioniert und Sie keinen Zugang zu SSH haben. Außerdem können Sie VNC für die Installation/Neuinstallation von Betriebssystemen verwenden.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie auf der rechten oberen Seite auf das VNC-Symbol.

5. Das neue Popup-Fenster wird geöffnet. Klicken Sie auf HTML5 VNC Client.

6. Der VNC-Bereich sieht wie im folgenden Screenshot aus:

So starten/booten Sie Ihren VPS in Virtualizer

Wenn Ihr VPS heruntergefahren/offline ist, können Sie ihn mit Virtualizor starten.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol Start.

Es kann ein paar Minuten dauern, bis Ihr VPS startet.

Wie man den VPS in Virtualizer zwangsweise oder geordnet herunterfährt

Sie können den VPS auf zwei Arten herunterfahren – erzwungen oder sanft in Virtualizor.

 

Wie kann man den VPS in Virtualizor ordnungsgemäß herunterfahren?

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie dann auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol Stopp.

Es kann einige Zeit dauern, bis der VPS heruntergefahren ist. Dann wird eine Meldung angezeigt.

Zum erzwungenen Herunterfahren können Sie in Virtualizor auf die Option Ausschalten klicken.

 

Wie fährt man den VPS über die Kommandozeile herunter?
(Diese Option ist vergleichbar mit dem Ziehen des Netzkabels Ihres Computers und birgt das Risiko eines Datenverlusts).

1. Melden Sie sich bei Ihrem SSH-Client an.

2. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

poweroff

Der VPS wird heruntergefahren, sobald der Befehl ausgeführt wird.

VPS in Virtualizor neu starten/neustarten

Sie können den VPS über die Kommandozeile oder Virtualizor neu starten.

Wie kann man einen VPS über Virtualizor neu starten/neustarten?

1. Melden Sie sich bei Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf VPS auflisten.

3. Fahren Sie mit der Maus über die entsprechende VPS, und die Zeile wird hervorgehoben. Klicken Sie auf das Symbol Verwalten in der hervorgehobenen Zeile.

4. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol Neustart.

Der Neustart kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Dann wird die Meldung angezeigt.

Wie kann ich den VPS über die Kommandozeile neu starten/neustarten?

1. Melden Sie sich bei Ihrem SSH-Client an.
2. Geben Sie den Befehl shutdown -r now ein.

Sobald Sie den Befehl ausgeführt haben, kann es einige Zeit dauern, bis der VPS neu startet.

Virtualizor Basic

Wie Sie das Passwort Ihres Virtualizor-Kontos ändern

Wenn Sie Zugang zu Ihrem Virtualizor VPS Control Panel haben, können Sie Ihr Virtualizor-Passwort ganz einfach ändern. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Passwort häufig zu ändern und ein sicheres Passwort zu verwenden.

 

1. Melden Sie sich in Ihrem Virtualizor Control Panel an.

2. Klicken Sie oben rechts auf Benutzername und navigieren Sie zu Mein Profil.

3. Klicken Sie auf die Registerkarte Kontopasswort. Geben Sie Ihr neues Passwort ein und klicken Sie dann auf Passwort ändern.

Allgemein (Plesk)

Hochladen von Dateien über den Plesk File Manager

Folgen Sie diesen Schritten, um Dateien mit dem Plesk File Manager hochzuladen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Dateien .

3. Geben Sie unter Dateimanager das Verzeichnis httpdocs ein.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Hochladen. Wählen Sie dann die Datei aus, die Sie von Ihrem Computer hochladen möchten.

5. Klicken Sie auf Öffnen.

Tipps: Sie können mehrere Dateien auswählen. Halten Sie die STRG-Taste auf der Tastatur gedrückt und klicken Sie auf die Dateien, die Sie auswählen möchten.

FTP (Plesk)

Wie man das Passwort eines FTP-Accounts in Plesk ändert

Um den Haupt-FTP-Root-Account zu ändern, müssen Sie das Passwort Ihres Plesk-Accounts ändern. Wenn Sie jedoch das Passwort eines bestimmten FTP-Kontos ändern müssen, folgen Sie dieser Anleitung.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Websites & Domains .

3. Klicken Sie in der Liste der Domänennamen auf den entsprechenden Domänennamen.

4. Klicken Sie unter Dateien und Datenbanken auf FTP-Zugang.

5. Klicken Sie auf das entsprechende FTP-Konto.

6. Geben Sie im Feld Passwort Ihr neues Passwort ein oder klicken Sie auf Generieren, um ein neues Passwort zu generieren. Klicken Sie auf Anzeigen, um das Kennwort zu kopieren.

7. Bestätigen Sie mit OK.

Wie man einen FTP-Account in Plesk erstellt

Sie können auf den FTP-Account mit den Plesk-Anmeldedaten zugreifen, wodurch Sie vollen Zugriff auf das Home-Verzeichnis erhalten. Wenn Sie jedoch ein FTP-Benutzerkonto für ein bestimmtes Verzeichnis anlegen möchten, können Sie ein separates FTP-Konto erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Websites & Domains .

3. Klicken Sie in der Liste der Domänennamen auf die entsprechende Domäne.

4. Klicken Sie unter Dateien und Datenbanken auf FTP-Zugang.

5. Klicken Sie auf FTP-Konto hinzufügen.

6. Füllen Sie die folgenden Angaben aus:

  • FTP-Kontoname: Geben Sie einen Namen wie z. B. john ein. Er wird als FTP-Benutzername verwendet.
  • Heimatverzeichnis: Klicken Sie auf das Verzeichnissymbol, um das entsprechende Verzeichnis auszuwählen. Wenn Sie den Zugriff auf ein Unterverzeichnis gewähren, hat der Benutzer keinen Zugriff außerhalb des zugewiesenen Unterverzeichnisses.
  • Passwort: Geben Sie ein Passwort ein oder klicken Sie auf Generieren, um ein Passwort zu generieren. Klicken Sie auf Anzeigen, um das Kennwort anzuzeigen und zu kopieren.

7. Bestätigen Sie mit OK.

Jetzt können Sie auf Ihren FTP-Account zugreifen, indem Sie Ihren neu erstellten FTP-Account wie folgt verwenden:

Gastgeber: Die IP-Adresse Ihrer Website oder geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. ftp.example.com. Ersetzen Sie example.com durch die Adresse Ihrer Website.

Benutzername: john.

FTP-Port: 21 (Standard-Port ist 21).

FTP-Passwort: Ihr FTP-Passwort.

Domänenverwaltung (Plesk)

Wie man eine Subdomain in Plesk hinzufügt

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Websites & Domains .

3. Klicken Sie auf Subdomain hinzufügen.

4. Geben Sie einen Subdomainnamen ein und wählen Sie eine Domain aus dem Feld Domain aus.

5. Klicken Sie auf OK.

Sobald Ihre Subdomain hinzugefügt wurde, können Sie sie unter Websites & Domains verwalten.

Datenbanken (Plesk)

Wie man einen neuen Datenbankbenutzer in Plesk erstellt

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Datenbanken.

3. Klicken Sie in der rechten Seitenleiste auf Benutzerverwaltung .

4. Klicken Sie unter Datenbankbenutzer auf Datenbankbenutzer hinzufügen.

5. Geben Sie unter Datenbankbenutzer hinzufügen die folgenden Details ein:

Datenbank-Benutzername: Geben Sie einen Datenbank-Benutzernamen wie z. B. blog ein.

Passwort: Geben Sie das Passwort ein oder klicken Sie auf Generieren, um ein Passwort zu generieren. Klicken Sie dann auf Anzeigen und kopieren Sie das Passwort an einen sicheren Ort.

Datenbank: Wählen Sie die entsprechende Datenbank aus dem Dropdown-Menü.

Zugangskontrolle: Wählen Sie die passende Option für Ihre Bedürfnisse.

Bestätigen Sie abschließend mit OK.

Ihr neuer Datenbankbenutzer wird erstellt.

Wie man einen Dump einer Datenbank in Plesk herunterlädt

Sie können eine Sicherungskopie Ihrer Datenbank erstellen und sie mit Plesk auf Ihren Computer herunterladen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Datenbanken.

3. Wählen Sie die Datenbank, die Sie herunterladen möchten, aus der Liste der Datenbanken aus.

4. Fahren Sie mit Dump exportieren fort, woraufhin ein Popup-Fenster erscheint.

5. Wählen Sie das Verzeichnis, in dem Ihr Datenbank-Dump gespeichert werden soll. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dump nach Erstellung automatisch herunterladen und bestätigen Sie mit OK.

Sobald ein Datenbank-Dump erstellt wurde, werden Sie von Ihrem Browser aufgefordert, ihn herunterzuladen.

Wie man eine Datenbank in Plesk löscht

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Datenbanken.

3. Wählen Sie die Datenbank, die Sie entfernen möchten, aus der Liste der Datenbanken aus.

4. Fahren Sie mit Datenbank entfernen fort. Ein Bestätigungsfeld wird angezeigt. Bestätigen Sie mit Ja.

Ihre Datenbank wird gelöscht.

Wie man eine Datenbank in Plesk erstellt

Sie können eine Datenbank in Plesk erstellen, indem Sie diese Anleitung befolgen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie im Menü der Seitenleiste auf Datenbanken.

3. Klicken Sie auf Datenbank hinzufügen.

4. Geben Sie unter Datenbank hinzufügen die folgenden Details ein:

Datenbank-Name: Der Name Ihrer Datenbank, z. B. Blog.

Verwandte Website: Wählen Sie eine geeignete Website aus dem Dropdown-Menü.

Benutzer: Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Datenbankbenutzer erstellen, und bestätigen Sie mit OK.

Es wird eine Erfolgsmeldung angezeigt, die besagt, dass Ihre Datenbank erstellt worden ist.

CloudLinux (Plesk)

Wie man den post_max_size-Wert von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in Plesk erhöht

Sie können PHP post_max_size mit dem CloudLinux PHP Selector in Plesk nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach post_max_size und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Wie man den PHP-Wert upload_max_filesize mit dem CloudLinux-Selektor in Plesk erhöht

Sie können PHP’s upload_max_filesize nach Ihren Bedürfnissen mit CloudLinux’s PHP Selector in Plesk ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach upload_max_filesize und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Wie man das PHP-Speicherlimit über den CloudLinux-Selektor in Plesk erhöht oder senkt

Sie können das PHP-Speicherlimit mit dem CloudLinux PHP Selector in Plesk nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie in der rechten Seitenleiste auf PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach memory_limit und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s display_errors über CloudLinux Selector in Plesk

Manchmal müssen wir PHP debuggen. Daher müssen wir display_errors aktivieren oder aus Sicherheitsgründen deaktivieren. Sie können dies mit dem CloudLinux Selector tun, um PHPs display_errors in Plesk zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um display_errors zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s allow_url_fopen mit CloudLinux Selector in Plesk

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die allow_url_fopen-Direktive in Plesk zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um allow_url_fopen zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP-Erweiterungen mit dem CloudLinux-Selektor in Plesk

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um verfügbare PHP-Erweiterungen in Plesk zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um die Erweiterung zu aktivieren, markieren Sie die gewünschte Option. Deaktivieren Sie das Häkchen, wenn Sie es ausschalten möchten.

So aktivieren Sie die Mailparse-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in Plesk

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die Mailparse-Erweiterung in PHP über Plesk zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie in der rechten Seitenleiste auf PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie Mailparse. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul Mailparse gespeichert ist.

So aktivieren Sie die GD-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in Plesk

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die GD-Erweiterung in PHP über Plesk zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie die GD. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul GD gespeichert ist.

Wie man ionCube Loader mit CloudLinux Selector in Plesk aktiviert

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um ionCube Loader in Plesk zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie den ioncube_loader. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul ionCube Loader gespeichert ist.

Wie man die PHP-Version über den CloudLinux-Selektor in Plesk ändert

Sie können CloudLinux’s Select PHP Version verwenden, um die PHP-Version Ihrer Website zu ändern. CloudLinux bietet verschiedene PHP-Versionen zur Auswahl an.

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Pull-Symbol in der rechten Seitenleiste und wählen Sie PHP Selector.

3. Klicken Sie rechts neben der aktuellen PHP-Version auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die gewünschte Version aus.

4. Klicken Sie auf Als aktuell festlegen.

Sichern/Wiederherstellen (Plesk)

Verschlüsselung des Datenbankpassworts in Plesk Backup

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Gehen Sie zu Websites & Domains > Klicken Sie auf das Pull-Symbol > Wählen Sie Backup & Restore.

3. Klicken Sie auf Fernspeichereinstellungen.

4. Wenn auf der rechten Seite von Passwortschutz Deaktiviert angezeigt wird , klicken Sie auf Ändern.

5. Markieren Sie Passwortschutz verwenden und geben Sie ein Passwort ein. Bestätigen Sie dann mit Übernehmen.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Passwort an einem sicheren Ort aufbewahren. Sie benötigen sie, wenn Sie ein Backup wiederherstellen. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder keins eingeben, stellt Plesk Ihr Backup mit einem zufälligen Datenbankpasswort wieder her.

So konfigurieren Sie ein FTP-Backup in Plesk

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Gehen Sie zu Websites & Domains Klicken Sie auf das Pull-Symbol Wählen Sie Backup & Restore.

3. Klicken Sie auf Fernspeichereinstellungen.

4. Klicken Sie auf FTP(S).

5. Füllen Sie die folgenden Angaben aus:

– Stellen Sie sicher, dass die Option FTP(S)-Speicher verwenden aktiviert ist.

FTP-Server-Hostname oder IP: Geben Sie Ihren FTP-Domänennamen oder Ihre IP-Adresse ein.

Verzeichnis für die Speicherung der Sicherungsdateien: Geben Sie den Pfad ein, in dem Ihre Sicherungsdatei gespeichert werden soll, z. B. /backup.

FTP-Benutzername: Geben Sie Ihren FTP-Benutzernamen ein.

FTP-Passwort: Geben Sie Ihr FTP-Passwort ein.

– Verwenden Sie den passiven Modus: Wir empfehlen Ihnen, diesen Modus entweder zu aktivieren oder ihn unverändert zu lassen.

FTPS verwenden: Sie können ein Häkchen setzen, wenn Ihr FTP-Server eine TLS/Verschlüsselung unterstützt.

6. Klicken Sie auf Anwenden.

Wenn eine Erfolgsmeldung angezeigt wird, bedeutet dies, dass Sie erfolgreich ein FTP(S)-Backup in Ihrem Plesk konfiguriert haben. Sie können nun ein Backup auf dem Remote-Backup-Server erstellen.

So schließen Sie bestimmte Dateien/Ordner vom Plesk-Backup aus

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Gehen Sie zu Websites & Domains Klicken Sie auf das Pull-Symbol Wählen Sie Backup & Restore.

3. Klicken Sie unter Backup Manager auf Back Up.

4. Wählen Sie die Art der Sicherung.

5. Markieren Sie Bestimmte Dateien von der Sicherung ausschließen.

Geben Sie den Pfad der Datei ein, die Sie ausschließen möchten, z. B:

/httpdocs/directory/filename.jpg

Um ein ganzes Verzeichnis auszuschließen, geben Sie ein:

/httpdocs/images

Um nur bestimmte Erweiterungen wie z. B. PNG auszuschließen, geben Sie ein:

/httpdocs/images/*.png

6. Bestätigen Sie mit OK. Die Sicherung wird im Hintergrund erstellt. An dieser Stelle können Sie die Seite wieder verlassen.

Wie man ein vollständiges Backup in Plesk erstellt

Backups sind wichtig, und Sie sollten sie regelmäßig durchführen. Folgen Sie dieser Anleitung, um ein vollständiges Backup Ihrer Website mit Plesk zu erstellen.

Wie erstelle ich ein Backup von meinem Plesk-Konto?

1. Melden Sie sich bei Ihrem Plesk-Konto an.

2. Gehen Sie zu Websites & Domains > Klicken Sie auf das Pull-Symbol > Wählen Sie Backup & Restore.

3. Klicken Sie unter Backup Manager auf Back Up.

4. Wählen Sie als Sicherungsart ” Vollständig” und als Option ” Speichern in ” die Option “FTP(s)”.

5. Wenn Sie eine Benachrichtigung über den Abschluss des Backups erhalten möchten, können Sie die Option“Wenn ein Backup-Task abgeschlossen ist, eine Benachrichtigung per E-Mail senden an” markieren.

6. Bestätigen Sie mit OK. Die Sicherung wird im Hintergrund erstellt. An diesem Punkt können Sie weg navigieren.

Wie lädt man ein Backup des Plesk-Accounts herunter?

1. Gehen Sie zu Websites & Domains > Klicken Sie auf das Pull-Symbol > Wählen Sie Backup & Restore.

2. Klicken Sie in der Backup-Liste auf das Download-Symbol.

3. Wenn Sie die Sicherungsdatei mit einem Passwort schützen möchten, markieren Sie Passwortschutz verwenden und geben Sie ein Passwort ein. Bestätigen Sie dann mit OK.

4. Sie werden zu einem Download aufgefordert. Bitte speichern Sie das Backup auf Ihrem Computer.

PayPal

So legen Sie eine bevorzugte Zahlungsmethode in PayPal fest

Bei mehreren Debit- oder Kreditkarten können Sie die von Ihnen gewünschte Zahlungsmethode in PayPal einstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

2. Klicken Sie oben im Menü auf Brieftasche.

3. Klicken Sie auf der linken Seite auf die Karte, die Sie als bevorzugte Zahlungsmethode einrichten möchten.

4. Suchen Sie ” Als bevorzugt einstellen ” und klicken Sie darauf.

So entfernen Sie eine Debit- oder Kreditkarte von PayPal

Folgen Sie dieser Anleitung, um Ihre Debit- oder Kreditkarte aus Ihrem PayPal-Konto zu entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

2. Klicken Sie oben im Menü auf Brieftasche.

3. Klicken Sie auf der linken Seite auf die Karte, die Sie entfernen möchten.

4. Blättern Sie nach unten und klicken Sie auf Karte entfernen.

5. Bestätigen Sie mit Ja oder Diese Karte entfernen.

Nach dem Entfernen wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt.

So verknüpfen Sie eine Debit- oder Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto

Folgen Sie dieser Anleitung, um Ihre Debit- oder Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto zu verknüpfen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

2. Klicken Sie oben im Menü auf Brieftasche.

3. Klicken Sie auf Eine Karte verknüpfen.

4. Klicken Sie auf Debit- oder Kreditkarte oder eine andere geeignete Option, die in Ihrem PayPal-Konto angezeigt wird.

5. Geben Sie Ihre Kartendaten ein und klicken Sie dann auf Karte verknüpfen.

6. Es kann Sie zur Kartenverifizierung auffordern, z. B. durch ein einmaliges Passwort, oder verfügbare Verifizierungsmethoden verwenden. Nachdem Sie es abgeschlossen haben, wird Ihre Karte erfolgreich hinzugefügt.

So kündigen Sie ein automatisches PayPal-Abonnement

Sie können vorab genehmigte, automatische Zahlungen oder ein Abonnement in Ihrem PayPal-Konto stornieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Symbol für die Einstellungen.

3. Gehen Sie zum Menü ” Zahlungen ” und klicken Sie auf “ Automatische Zahlungen verwalten“.

4. Häkchen bei Aktiv anzeigen. Wenn es ein aktives Abonnement gibt, wird es angezeigt. Bei vielen Abonnements klicken Sie auf See More.

5. Klicken Sie auf den Namen des Händlers und es werden alle Details zum Abonnement angezeigt. Klicken Sie auf Abbrechen.

6. Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Klicken Sie auf Automatische Zahlungen abbrechen.

So überprüfen Sie automatische PayPal-Abonnements

Sie können die Liste der automatischen PayPal-Abonnements anzeigen, die Sie haben.

1. Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.

2. Klicken Sie auf das Symbol für die Einstellungen.

3. Gehen Sie zum Menü ” Zahlungen ” und klicken Sie auf ” Automatische Zahlungen verwalten”.

4. Häkchen bei Aktiv anzeigen. Wenn es ein aktives Abonnement gibt, wird es angezeigt. Bei vielen Abonnements klicken Sie auf See More.

Wie man eine Rechnung bezahlt, ohne ein Paypal-Konto zu haben

Sie können auch ohne ein PayPal-Konto mit einer Debit- oder Kreditkarte bezahlen.

1. Melden Sie sich in Ihrem Hosting-Client-Bereich an.

2. Gehen Sie zur Rubrik Rechnung und öffnen Sie Ihre unbezahlte Rechnung.

3. Klicken Sie auf PayPal Check Out.

4. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Bezahlen mit Debit- oder Kreditkarte.

5. Geben Sie Ihre Debit- oder Kreditkartendaten, Ihre Rechnungsadresse und andere Informationen ein. Klicken Sie dann auf Jetzt bezahlen.

So abonnieren Sie eine Rechnung über PayPal

Sie können eine Rechnung für wiederkehrende Zahlungen abonnieren. Die Option Abonnement ist nur verfügbar, wenn Sie einen wiederkehrenden Dienst erwerben und das Fälligkeitsdatum der Rechnung in der Zukunft liegt.

1. Melden Sie sich in Ihrem Hosting-Client-Bereich an.

2. Gehen Sie zum Abschnitt Rechnungen, öffnen Sie die unbezahlte Rechnung, die Sie abonnieren möchten, und stellen Sie sicher, dass Sie als Zahlungsmethode PayPal eingestellt haben.

3. Klicken Sie auf das PayPal-Abonnement.

4. PayPal fragt Sie nach Ihren Anmeldedaten. Geben Sie Ihre PayPal-Anmeldedaten ein und klicken Sie auf Anmelden.

5. Wählen Sie eine geeignete Zahlungsquelle, z. B. Ihre Debitkarte oder eine andere Methode, und bestätigen Sie mit Weiter.

6. Prüfen Sie die Angaben sorgfältig und klicken Sie auf Zustimmen & Abonnieren.

Wenn alles klappt, benachrichtigt Sie das System, dass Sie das Geld bezahlt und ein Abonnement erstellt haben. Wenn ein Link zu “Zurück zum Händler” angezeigt wird, klicken Sie darauf, und falls es nicht funktioniert, können Sie das Browserfenster schließen.

CloudLinux (cPanel)

Wie man den post_max_size-Wert von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in cPanel erhöht

Sie können PHP post_max_size mit dem CloudLinux PHP Selector im cPanel nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach post_max_size und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Wie man den PHP-Wert upload_max_filesize mit dem CloudLinux Selector in cPanel erhöht

Sie können PHP’s upload_max_filesize nach Ihren Bedürfnissen mit CloudLinux’s PHP Selector im cPanel ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach upload_max_filesize und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Erhöhen oder Verringern des PHP-Speicherlimits über CloudLinux Selector in cPanel

Sie können das PHP-Speicherlimit mit dem CloudLinux PHP Selector in cPanel nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach memory_limit und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s display_errors über CloudLinux Selector in cPanel

Manchmal müssen wir PHP debuggen. Daher müssen wir display_errors aktivieren oder aus Sicherheitsgründen deaktivieren. Sie können dies mit dem CloudLinux Selector tun, um PHPs display_errors in cPanel zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um display_errors zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s allow_url_fopen mit CloudLinux Selector in cPanel

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die allow_url_fopen-Direktive in cPanel zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um allow_url_fopen zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP-Erweiterungen mit dem CloudLinux Selector in cPanel

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um verfügbare PHP-Erweiterungen in cPanel zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um die Erweiterung zu aktivieren, markieren Sie die gewünschte Option. Deaktivieren Sie das Häkchen, wenn Sie es ausschalten möchten.

So aktivieren Sie die Mailparse-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in cPanel

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die Mailparse-Erweiterung in PHP über cPanel zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie das Feld Mailparse. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul Mailparse gespeichert ist.

So aktivieren Sie die GD-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in cPanel

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die GD-Erweiterung in PHP über cPanel zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie die GD. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul GD gespeichert ist.

Wie man ionCube Loader mit CloudLinux Selector in cPanel aktiviert

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um ionCube Loader in cPanel zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie den ioncube_loader. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul ionCube Loader gespeichert ist.

So ändern Sie die PHP-Version über den CloudLinux-Selektor in cPanel

Sie können CloudLinux’s Select PHP Version verwenden, um die PHP-Version Ihrer Website zu ändern. CloudLinux bietet verschiedene PHP-Versionen zur Auswahl an.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf PHP-Version auswählen.

3. Klicken Sie rechts neben der aktuellen PHP-Version auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die gewünschte Version aus.

4. Klicken Sie auf Als aktuell festlegen.

Cloudflare (cPanel)

Deaktivieren und Entfernen von Cloudflare von Ihrer Domain in cPanel

Sie können Cloudflare auf Ihrer Domain in cPanel deaktivieren.

Hinweis: Um Ausfallzeiten zu minimieren, empfehlen wir, die Nameserver Ihrer Domain von Cloudflare auf Ihre bevorzugten Nameserver zu ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Domains.

5. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Domain von Cloudflare entfernen. Es erscheint ein Bestätigungsfeld. Klicken Sie erneut auf Domain von Cloudflare entfernen.

So aktivieren Sie den “Ich werde angegriffen”-Modus von Cloudflare in cPanel

Cloudflare führt zusätzliche Sicherheitsüberprüfungen bei Besuchern durch, um Ihren Server vor DDoS-Angriffen zu schützen. Wir empfehlen, sie zu aktivieren, wenn Ihre Website angegriffen wird. Deaktivieren Sie es, nachdem der Angriff beendet ist.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Einstellungen.

5. Vor der Sicherheitsstufe sehen Sie das Dropdown-Menü . Wählen Sie die Option Unter Beschuss, und Ihre Einstellungen werden automatisch gespeichert.

Ändern der Challenge-Durchlaufzeit der Cloudflare-Domain in cPanel

Cloudflare-geschützte Websites zeigen den Besuchern Captcha an, um bösartige Bots und bösartige Aktivitäten zu verhindern. Sie können die zulässige Zeit für Besucher angeben, die die Seitenherausforderung abschließen.

Allerdings sollten Sie darauf achten, dass ein Besucher, dessen IP-Reputation zwar schlecht ist, der aber echt ist, durch das häufige Ausfüllen des Captcha genervt werden kann.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Einstellungen.

5. Vor der Herausforderung Passage sehen Sie das Dropdown-Menü . Wählen Sie die entsprechende Zeit aus dem Dropdown-Menü, und Ihre Einstellungen werden automatisch gespeichert.

Ändern der Sicherheitsstufe der Cloudflare-Domain in cPanel

Sie können die Cloudflare-Sicherheitsstufe von cPanel aus erhöhen oder verringern.

Cloudflare hat die Sicherheitsstufe in fünf Methoden kategorisiert. In der folgenden Abbildung sehen Sie die Details.

Wie erhöht oder verringert man die Cloudflare-Sicherheitsstufe der eigenen Domain?

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Einstellungen.

5. Vor der Sicherheitsstufe sehen Sie das Dropdown-Menü . Wählen Sie die entsprechende Option aus dem Dropdown-Menü, und Ihre Einstellungen werden automatisch gespeichert.

Wie man die IPv6-Kompatibilität von Cloudflare in cPanel aktiviert oder deaktiviert

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Home.

5. Auf der Vorderseite der IPv6-Kompatibilität sehen Sie die Schaltfläche Ein/Aus. Klicken Sie darauf, um die Unterstützung für IPv6-Kompatibilität zu aktivieren oder zu deaktivieren.

So prüfen Sie, ob Ihre Domain Cloudflare in cPanel verwendet

Sie können den Status Ihrer Cloudflare im cPanel überprüfen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Klicken Sie im Menü auf Domains.

5. Unten Verwenden Sie Cloudflare, wenn Ihre Domain es verwendet, sollte der Status Aktiv sein. Wenn sie inaktiv ist, bedeutet das, dass Ihre Domain Cloudflare nicht verwendet.

So aktivieren Sie Cloudflare auf Ihrer Domain in cPanel

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Sign in Here, um auf Ihr Cloudflare-Konto zuzugreifen.

4. Unter Domain Overview werden zwei Optionen angezeigt. CNAME Setup und Full Zone Setup.

CNAME-Einrichtung: Sie müssen keine DNS-Nameserver auf Cloudflare verweisen. Das macht es für Sie einfacher.

Vollständige Einrichtung der Zone: Sie müssen Ihre Domain-Nameserver auf Cloudflare DNS umstellen.

Für CNAME-Einrichtung: Wenn Sie CNAME Setup wählen, wird es sofort für Ihre Domain aktiviert.

Für Full Zone Setup: Es werden die Nameserver angezeigt, die Sie für Ihren Domänennamen einrichten müssen.

Warten Sie nach der Aktualisierung der Nameserver Ihrer Domäne einige Stunden. Melden Sie sich erneut bei Ihrem Cloudflare-Konto an und klicken Sie auf Nameserver erneut prüfen.

Wie man von cPanel aus auf Cloudflare zugreift

Sie können Cloudflare in cPanel aufrufen und verwalten. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit cPanel auf Ihr Cloudflare-Konto zugreifen können.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Software auf Cloudflare.

3. Klicken Sie auf Hier anmelden. Wenn Sie noch kein Cloudflare-Konto haben, erstellen Sie ein neues.

4. Geben Sie auf der Anmeldeseite Ihre Cloudflare-Anmeldedaten ein und klicken Sie dann auf Anmelden.

Sie können Ihr Konto über den Verwaltungsbereich von Cloudflare verwalten.

Ausblick 2019

So prüfen Sie in Outlook 2019 auf neue E-Mails

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. In der linken Leiste. Sie sehen eine Liste Ihrer E-Mail-Konten, die Sie durch Doppelklick erweitern können.

3. Klicken Sie auf Posteingang, und die Synchronisierung beginnt.

So löschen Sie E-Mail-Nachrichten in Outlook 2019

Sie können E-Mails in Outlook 2019 ganz einfach entfernen.

Wenn Sie das POP-E-Mail-Protokoll verwenden, werden die E-Mails nur aus Outlook 2019 entfernt und verbleiben auf dem E-Mail-Server. Mit IMAP werden E-Mails sowohl in Outlook 2019 als auch auf dem E-Mail-Server gelöscht.

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. Gehen Sie zum Posteingang, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Nachricht, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

Weiterleiten von E-Mails in Outlook 2019

Sie können die E-Mail mit Outlook 2019 weiterleiten.

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. Gehen Sie zum Posteingang, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Nachricht, die Sie weiterleiten möchten, und klicken Sie auf Weiterleiten.

3. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person, an die Sie die E-Mail weiterleiten möchten, in das Feld An ein. Geben Sie Ihre Nachricht in das Nachrichtenfeld ein und klicken Sie auf Senden.

So beantworten Sie eine E-Mail in Outlook 2019

Sie können E-Mails mit Outlook 2019 anstelle von cPanel Webmail beantworten.

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die E-Mail, die Sie beantworten möchten, und wählen Sie Antworten.

3. Auf der rechten Seite wird das Antwortfeld geöffnet. Geben Sie Ihre Nachricht ein und klicken Sie auf Senden.

So senden Sie E-Mails mit Outlook 2019

Sie können E-Mails mit Outlook 2019 senden. Es ist ziemlich einfach, weil Sie sich nicht manuell bei cPanel Webmail anmelden müssen. Sie können eine E-Mail direkt mit Outlook 2019 senden.

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. Klicken Sie auf der Registerkarte Home auf Neue E-Mail.

3. Es erscheint ein neues Fenster. Füllen Sie das Formular mit den folgenden Angaben aus:

Von: Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, klicken Sie auf Von und wählen Sie das entsprechende E-Mail-Konto aus, von dem Sie Ihre E-Mail senden möchten.

Feld An: Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person ein, an die Sie die E-Mail senden möchten.

Betreff-Feld: Geben Sie den Betreff Ihrer E-Mail und Ihre Nachricht in das Nachrichtenfeld ein. Klicken Sie dann auf Senden.

Schreiben Sie Ihre Nachricht in das Nachrichtenfeld und klicken Sie auf Senden.

So richten Sie ein cPanel-E-Mail-Konto mit Outlook 2019 ein

Sie können ein cPanel-E-Mail-Konto mit Microsoft Outlook 2019 einrichten und Ihr E-Mail-Konto verwalten.

1. Ausblick 2019 öffnen.

2. Gehen Sie auf Datei > Info und klicken Sie auf Konto hinzufügen.

3. Geben Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse ein, z. B. [email protected], und klicken Sie auf Verbinden.

4. Wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option IMAP.

5. Geben Sie die IMAP-Details wie in der Abbildung unten ein, aber ändern Sie den Hostnamen in den Hostnamen Ihres Servers und stellen Sie sicher, dass Ihr IMAP-Port korrekt ist.

6. Geben Sie Ihr E-Mail-Passwort ein und klicken Sie auf Verbinden.

7. Klicken Sie abschließend auf Fertig.

Sie können Ihre neu hinzugefügten E-Mails nun über die linke Seitenleiste auf der Registerkarte “Home” von Outlook verwalten.

CloudLinux (DirectAdmin)

Wie man den PHP-Wert post_max_size mit dem CloudLinux-Selektor in DirectAdmin erhöht

Sie können PHP post_max_size mit dem CloudLinux PHP Selector in DirectAdmin nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach post_max_size und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Wie man den PHP-Wert upload_max_filesize mit dem CloudLinux-Selektor in DirectAdmin erhöht

Sie können PHP’s upload_max_filesize nach Ihren Bedürfnissen mit CloudLinux’s PHP Selector in DirectAdmin ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach upload_max_filesize und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Erhöhen oder Verringern des PHP-Speicherlimits über CloudLinux Selector in DirectAdmin

Sie können das PHP-Speicherlimit mit dem CloudLinux PHP Selector in DirectAdmin nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Suchen Sie nach memory_limit und klicken Sie auf die davor angezeigte Dropdown-Option. Wählen Sie dann den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Grenzwert.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s display_errors über CloudLinux Selector in DirectAdmin

Manchmal müssen wir PHP debuggen. Daher müssen wir display_errors aktivieren oder aus Sicherheitsgründen deaktivieren. Sie können dies mit dem CloudLinux Selector tun, um PHPs display_errors in DirectAdmin zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um display_errors zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

Aktivieren oder Deaktivieren von PHP’s allow_url_fopen mit CloudLinux Selector in DirectAdmin

Sie können den CloudLinux Selector verwenden, um die allow_url_fopen-Direktive in DirectAdmin zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Optionen.

Hinweis: Wenn auf der Seite ” Optionen” ein Fehler in Bezug auf die native PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um allow_url_fopen zu aktivieren, markieren Sie es. Um sie zu deaktivieren, deaktivieren Sie sie.

So aktivieren oder deaktivieren Sie PHP-Erweiterungen mit dem CloudLinux-Selektor in DirectAdmin

Sie können den CloudLinux Selector verwenden, um verfügbare PHP-Erweiterungen in DirectAdmin zu aktivieren oder zu deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Um die Erweiterung zu aktivieren, markieren Sie die Option, die Sie aktivieren möchten. Deaktivieren Sie das Häkchen, wenn Sie es ausschalten möchten.

So aktivieren Sie die Mailparse-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux Selector in DirectAdmin

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die Mailparse-Erweiterung in PHP über DirectAdmin zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie das Feld Mailparse. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul Mailparse gespeichert ist.

So aktivieren Sie die GD-Erweiterung von PHP mit dem CloudLinux-Selektor in DirectAdmin

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um die GD-Erweiterung in PHP über DirectAdmin zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.
2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie die GD. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul GD gespeichert ist.

Wie man ionCube Loader mit CloudLinux Selector in DirectAdmin aktiviert

Sie können CloudLinux Selector verwenden, um ionCube Loader in DirectAdmin zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf das Menü Erweiterungen.

Hinweis: Wenn auf der Seite Erweiterungen ein Fehler im Zusammenhang mit der nativen PHP-Version angezeigt wird, ändern Sie diese zunächst auf eine nicht-native Version.

4. Markieren Sie den ioncube_loader. Sobald sie aktiviert ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt.

Die Meldung lautet, dass das Modul ionCube Loader gespeichert ist.

So ändern Sie die PHP-Version über den CloudLinux-Selektor in DirectAdmin

Sie können CloudLinux’s Select PHP Version verwenden, um die PHP Version Ihrer Website in DirectAdmin zu ändern. CloudLinux bietet verschiedene PHP-Versionen zur Auswahl an.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusatzfunktionen auf PHP-Version auswählen oder geben Sie PHP auswählen in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie rechts neben der aktuellen PHP-Version auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die gewünschte Version aus.

4. Klicken Sie auf Als aktuell festlegen.

E-Mail-Filter und SPAM (DA)

Entfernen von E-Mail-Spam-Filtern in DirectAdmin

Sie können E-Mail-Filter über Ihr DirectAdmin-Konto entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf SPAM-Filter oder geben Sie SPAM-Filter in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Blockieren nach die Filter aus, die Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen. Sie werden zur Bestätigung aufgefordert. Klicken Sie erneut auf Löschen.

Ihre ausgewählten E-Mail-Filter werden erfolgreich entfernt.

Blockieren von E-Mails nach Größe mit dem Spam-Filter in DirectAdmin

Sie können einen Spam-Filter verwenden, um E-Mails nach Größe zu blockieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf SPAM-Filter oder geben Sie SPAM-Filter in das Navigationsfilterfeld ein, und die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Blockieren nach die Option Größe aus dem Dropdown-Menü.

4. Wählen Sie unter Wert die Größe in KB oder MB und geben Sie den Wert ein.

5. Klicken Sie auf Blockieren.

Wenn Sie die Größe in MB gewählt und den Wert 5 eingegeben haben, werden alle E-Mails, die größer als 5 MB sind, blockiert.

Blockieren von E-Mails, die das Stopp-Wort enthalten, in DirectAdmin

DirectAdmin ermöglicht es Ihnen, E-Mails zu blockieren, die das Wort “Stop” enthalten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf SPAM-Filter oder geben Sie SPAM-Filter in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Blockieren nach die Option Wort anhalten aus dem Dropdown-Menü.

4. Geben Sie unter Wert das Stoppwort ein, das Sie blockieren möchten.

5. Klicken Sie auf Blockieren.

Sie können das Stopp-Wort so oft hinzufügen, wie Sie möchten. Wenn Sie jedoch vermeiden wollen, dass Teilübereinstimmungen mit anderen Wörtern blockiert werden, verwenden Sie Leerzeichen vor und nach dem Stopp-Wort.

Wie man Spam-Domains mit Hilfe von Spam-Filtern in DirectAdmin blockiert

Wenn Sie Spam-E-Mails von derselben Domäne erhalten, aber mit zufälligen E-Mail-Benutzern, können Sie diese Domäne in DirectAdmin blockieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf SPAM-Filter oder geben Sie SPAM-Filter in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Blockieren nach die Option Domäne aus dem Dropdown-Menü.

4. Geben Sie unter Wert den Domänennamen ohne HTTP oder www ein.

5. Klicken Sie auf Blockieren.

Wenn Sie weitere Domänen sperren möchten, wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5.

So deaktivieren Sie Apache SpamAssassin in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf SpamAssassin-Einrichtung oder geben Sie SpamAssassin-Einrichtung in das Navigationsfilterfeld ein, und die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf SpamAssassin deaktivieren. Sie finden sie oben rechts.

SpamAssassin wird erfolgreich deaktiviert.

FTP (DA)

So entfernen Sie einen FTP-Account in DirectAdmin

Sie können das Haupt-FTP-Konto nicht löschen. Sie können jedoch die zusätzlichen FTP-Benutzerkonten, die Sie erstellt haben, entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf FTP Management oder geben Sie FTP Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie in der Liste der FTP-Konten das Konto aus, das Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen. Sie werden zur Bestätigung aufgefordert. Klicken Sie erneut auf Löschen.

Ihr FTP-Konto wird erfolgreich entfernt.

So sperren Sie einen FTP-Account in DirectAdmin

Wenn Ihr FTP-Konto nicht benutzt wird oder Sie es sperren möchten, können Sie dies in DirectAdmin tun.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf FTP Management oder geben Sie FTP Management in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter der Liste der FTP-Accounts den Account aus, den Sie sperren möchten.

4. Klicken Sie auf Aussetzen.

Ihr FTP-Konto wird gesperrt. Später können Sie ihn wieder starten, indem Sie auf “Aufheben” klicken.

So ändern Sie das Passwort eines FTP-Kontos in DirectAdmin

Um das Haupt-FTP-Root-Konto zu ändern, müssen Sie das Passwort Ihres DirectAdmin-Kontos ändern. Wenn Sie jedoch das Passwort eines bestimmten FTP-Kontos ändern müssen, folgen Sie dieser Anleitung.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Kontoverwaltung auf FTP-Verwaltung oder geben Sie FTP-Verwaltung in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie in der Liste der FTP-Konten das Konto aus, für das Sie das Kennwort ändern möchten.

4. Geben Sie Ihr neues Kennwort in das Feld Kennwort eingeben ein oder klicken Sie auf Zufälliges Kennwort generieren , um eines zu generieren. Bitte kopieren Sie es an einen sicheren Ort.

5. Klicken Sie auf Ändern.

Das Passwort Ihres FTP-Kontos wird geändert.

So erstellen Sie ein FTP-Konto in DirectAdmin

Sie können auf das FTP-Konto mit den DirectAdmin-Anmeldedaten zugreifen, wodurch Sie vollen Zugriff auf das Home-Verzeichnis erhalten. Wenn Sie jedoch ein FTP-Benutzerkonto für ein bestimmtes Verzeichnis anlegen möchten, können Sie ein separates FTP-Konto erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Kontoverwaltung auf FTP-Verwaltung oder geben Sie FTP-Verwaltung in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf FTP-Konto erstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Geben Sie den FTP-Benutzernamen, z. B. firstuser, und ein Passwort ein. Wählen Sie dann die Option Domäne oder eine andere gewünschte Option.

7. Klicken Sie auf Erstellen.

Ihr FTP-Konto wird erstellt, und es werden Ihre FTP-Anmeldedaten angezeigt. Kopieren Sie sie an einen sicheren Ort.

E-Mail (DA)

So greifen Sie über DirectAdmin auf Ihre E-Mails zu

Sie können über DirectAdmin auf Ihr E-Mail-Konto auf zwei Arten zugreifen.

Methode 1: (Automatische Anmeldung)

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Unter der Liste E-Mail-Konto wird die E-Mail-Adresse mit einem Plus-Symbol auf der rechten Seite angezeigt.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und dann auf Sign In to Webmail.

5. Ihr Browser kann Sie auffordern, ein Popup-Fenster zuzulassen. Bestätigen Sie diese, und Sie werden zu Webmail weitergeleitet.

Methode 2: (Benutzername/Passwort ist erforderlich)

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Extra Features auf Ihr bevorzugtes Webmail, z.B. Squirrelmail, oder auf das Roundcube-Symbol. Alternativ können Sie auch Webmail in das Navigationsfilterfeld eingeben. Die Option wird angezeigt.

3. Geben Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein.

4. Klicken Sie auf Login.

Sie können Ihr E-Mail-Konto über den Webmail-Reader verwalten.

So ändern Sie die Kontingentierung des E-Mail-Kontos in DirectAdmin

Wenn Ihr E-Mail-Speicherplatzkontingent erreicht ist und Sie es erhöhen oder ändern möchten, können Sie dies in DirectAdmin tun.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Unter der Liste E-Mail-Konto wird die E-Mail-Adresse mit einem Plus-Symbol auf der rechten Seite angezeigt.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Limits ändern.

5. Ändern Sie das Feld E-Mail-Quote entsprechend Ihren Anforderungen. Wenn Sie die Option “unbegrenzt” zur Verfügung haben, wählen Sie diese.

6. Klicken Sie auf Speichern.

Ihr E-Mail-Kontingent wird geändert.

So ändern Sie das E-Mail-Versandlimit in DirectAdmin

Wenn Sie bei der Einrichtung Ihres E-Mail-Kontos ein Limit für den E-Mail-Versand festgelegt haben, können Sie es leicht ändern. Allerdings können Sie den Wert nicht über das vom Serveradministrator festgelegte Limit hinaus erhöhen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Unter der Liste E-Mail-Konto wird die E-Mail-Adresse mit einem Plus-Symbol auf der rechten Seite angezeigt.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Grenzwerte ändern.

5. Ändern Sie das Sendelimit auf 200 oder so viel wie nötig. Wenn Sie die Option “unbegrenzt” zur Verfügung haben, wählen Sie diese.

6. Klicken Sie auf Speichern.

Ihr E-Mail-Limit wird geändert.

So benennen Sie eine E-Mail-Adresse in DirectAdmin um

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Unter der Liste E-Mail-Konto wird die E-Mail-Adresse mit einem Plus-Symbol auf der rechten Seite angezeigt.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Passwort/Benutzername ändern.

5. Ändern/benennen Sie im Feld Benutzername Ihren E-Mail-Benutzernamen.

6. Klicken Sie auf Speichern.

Ihre E-Mail-Adresse wird erfolgreich umbenannt.

So ändern Sie das Passwort eines E-Mail-Kontos in DirectAdmin

Sie können Ihr E-Mail-Passwort in DirectAdmin mit den folgenden Schritten ändern:

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Unter der Liste E-Mail-Konto wird die E-Mail-Adresse mit einem Plus-Symbol auf der rechten Seite angezeigt.

4. Klicken Sie auf das Plus-Symbol und wählen Sie Passwort/Benutzername ändern.

5. Geben Sie in das Feld Passwort ein neues Passwort ein oder klicken Sie auf das Symbol Zufälliges Passwort generieren, um ein Passwort zu generieren.

6. Klicken Sie auf Speichern.

Ihr Passwort wird in einem Popup-Fenster angezeigt. Kopieren Sie es an einen sicheren Ort.

So erstellen Sie ein E-Mail-Konto in DirectAdmin

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues E-Mail-Konto zu erstellen:

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt E-Mail-Manager auf E-Mail-Konten oder geben Sie E-Mail-Konten in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Konto erstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Geben Sie einen E-Mail-Benutzernamen wie my-first-email und ein Passwort ein. Sie können auf das Symbol Zufälliges Passwort generieren klicken, um ein Passwort zu generieren.

5. Ändern Sie die E-Mail-Quote und das Sendelimit oder belassen Sie sie unverändert. Klicken Sie dann auf Konto erstellen.

Bitte kopieren Sie die neu erstellten E-Mail-Kontodaten an einen sicheren Ort.

Bereichsverwaltung (DA)

Wie Sie mit DirectAdmin eine Weiterleitung von Ihrer Website entfernen

Sie können sie leicht entfernen, wenn Sie zuvor eine Weiterleitung in DirectAdmin erstellt haben.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Site Redirection oder geben Sie Site Redirection in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Lokaler URL-Pfad den Umleitungseintrag aus, den Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen. Bestätigen Sie erneut mit Löschen .

Eine Weiterleitung wird entfernt.

So leiten Sie Ihre Website mit DirectAdmin um

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Site Redirection oder geben Sie Site Redirection in das Navigationsfilterfeld ein, und die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Neue Umleitung erstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Geben Sie die folgenden Daten ein:

  • Lokaler URL-Pfad: Wenn Sie die Seite Ihrer Website umleiten möchten, geben Sie den Namen der Seite ein oder lassen Sie ihn unverändert.
  • Umleitungsart: Wählen Sie die Art der Weiterleitung aus dem Dropdown-Menü.
  • Ziel-URL: Geben Sie die URL ein, an die Sie Ihre Website oder Seite weiterleiten möchten.

5. Klicken Sie auf Erstellen.

Es wird eine Umleitung erstellt.

Subdomain in DirectAdmin entfernen

Eine Subdomain ist ein zusätzlicher Teil Ihrer Hauptdomain. Bitte folgen Sie dieser Anleitung, um eine Subdomain in DirectAdmin zu entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Subdomain Management oder geben Sie Subdomain in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Subdomain-Name den Subdomain-Namen aus, den Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen. Wenn Sie auch Verzeichnisinhalte entfernen möchten, markieren Sie Verzeichnisinhalte entfernen und klicken Sie auf Löschen.

Ihre Subdomain wird entfernt.

So fügen Sie eine Subdomain in DirectAdmin hinzu

Eine Subdomain ist ein zusätzlicher Teil Ihrer Hauptdomain. Zum Beispiel ist blog.example.com eine Subdomäne. Bitte folgen Sie dieser Anleitung, um eine Subdomain in DirectAdmin zu erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Subdomain Management oder geben Sie Subdomain in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Subdomain hinzufügen. Sie finden sie oben rechts.

4. Geben Sie unter Subdomain den Namen der Subdomain ein, die Sie erstellen möchten.

5. Klicken Sie auf Subdomain hinzufügen.

Sie sollten eine Erfolgsmeldung sehen, dass die Subdomain erstellt wurde.

Entfernen eines Domänen-Alias in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Domain Pointers oder geben Sie Pointers in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Domain Pointers den Domain-Alias aus, den Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen.

Ihr Domainalias wird erfolgreich entfernt.

So erstellen Sie einen Domain-Alias in DirectAdmin

Mit einem Domänen-Alias können Sie unter new.example.com auf old.example.com zugreifen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Domain Pointers oder geben Sie Pointers in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Domänenzeiger erstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Geben Sie unter Quelldomäne Ihren Domänenzeigernamen ein.

5. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Als Alias erstellen aktiviert ist.

6. Klicken Sie auf Erstellen.

Ihr Domänenalias wird erfolgreich erstellt.

Entfernen eines Domänenzeigers in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Domain Pointers oder geben Sie Pointers in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Domain Pointers den Domain Pointer aus, den Sie entfernen möchten.

4. Klicken Sie auf Löschen.

Ihr Domänenzeiger sollte nun erfolgreich gelöscht worden sein.

Wie man einen Domänenzeiger in DirectAdmin erstellt

Sie können Ihre zusätzliche Domain verwenden und sie auf das Stammverzeichnis Ihrer primären Website verweisen. Wenn Ihre primäre Domäne example.com ist und Sie example.net darauf verweisen, zeigt der Browser den Inhalt von example.com an.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Account Manager auf Domain Pointers oder geben Sie Pointers in das Navigationsfilterfeld ein, um die Option anzuzeigen. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Domänenzeiger erstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Unter Quelldomäne geben Sie bitte Ihren Domänenzeigernamen ein.

5. Deaktivieren Sie die Option Als Alias erstellen und klicken Sie auf Erstellen.

Der Domänenzeiger funktioniert nicht, wenn er auf die gleichen Nameserver wie Ihre primären Nameserver verweist.

Sichern/Wiederherstellen (DA)

So entfernen Sie eine Sicherungsdatei mit DirectAdmin

Sie können Sicherungsdateien aus Ihrem DirectAdmin entfernen, um Speicherplatz zu sparen. Wenn Sie bei der Erstellung eines Backups eine Fehlermeldung erhalten, z. B. dass das Backup die Speichergrenze überschreitet, ist es sinnvoll, es zu entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Systeminfo & Dateien auf das Dateimanager-Symbol oder geben Sie Dateimanager in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Öffnen Sie das Verzeichnis Backups.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Sicherungsdatei und wählen Sie im Kontextmenü Entfernen.

5. Klicken Sie zur Bestätigung erneut auf Entfernen .

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Sicherungsdatei erfolgreich entfernt.

So stellen Sie eine zuvor erstellte Sicherung in DirectAdmin wieder her

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweiterte Funktionen auf Backups erstellen/wiederherstellen oder geben Sie Wiederherstellen in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie auf Sicherung wiederherstellen. Sie finden sie oben rechts.

4. Klicken Sie unter Sicherung wiederherstellen auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Sicherung aus, die Sie wiederherstellen möchten.

5. Deaktivieren Sie unter Wiederherstellungsoptionen die Daten, die Sie nicht in die Wiederherstellung einbeziehen möchten.

6. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Sicherung wiederherstellen.

Sie können den Status Ihrer Wiederherstellung über die Option “Nachrichten” überprüfen. Klicken Sie auf der oberen rechten Seite auf Ihren Benutzernamen >> Nachrichten.

Hinweis: Der Prozess der Wiederherstellung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Überprüfen Sie die Nachrichten nach einigen Minuten. Die Geschwindigkeit des Vorgangs hängt von der Größe der Sicherung ab.

Herunterladen von E-Mail-, FTP- oder reinen Datenbanksicherungen aus DirectAdmin

Über das DirectAdmin-Kontrollpanel können Sie ein Backup der FTP-Daten, der E-Mail oder ein reines Datenbank-Backup herunterladen.

Wie erstellt man ein reines Datenbank-, FTP- oder E-Mail-Backup?

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweiterte Funktionen auf Backups erstellen/wiederherstellen oder geben Sie Wiederherstellen in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Wenn Sie ein reines E-Mail-Backup erstellen möchten, deaktivieren Sie unter ” Site Backup” alle anderen Optionen und markieren Sie nur die unter “E-Mail” angezeigten Optionen. Für eine reine FTP-Sicherung markieren Sie nur die Option, die unter FTP angezeigt wird. Sie können dasselbe für die reine Datenbanksicherung tun.

4. Blättern Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Sicherung erstellen.

5. Es wird eine Erfolgsmeldung angezeigt, z. B. “Backup-Erstellung zur Warteschlange hinzugefügt”. Sobald das Backup erstellt ist, erscheint eine Meldung im DirectAdmin-Panel >> Bereich Unterstützung & Hilfe >> Support-Center >> Nachrichten.

Wie lade ich ein а erstelltes Backup meines Kontos herunter?

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Systeminfo & Dateien auf Dateimanager oder geben Sie Dateimanager in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Öffnen Sie das Verzeichnis Backups.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre neu erstellte Sicherungsdatei und klicken Sie im Kontextmenü auf Herunterladen. Die Datei wird dann auf Ihren Computer heruntergeladen.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben erfolgreich eine Sicherungskopie der von Ihnen ausgewählten Daten erstellt und heruntergeladen.

So erstellen und laden Sie eine vollständige Sicherung Ihres Kontos in DirectAdmin herunter

Sie können eine Sicherungskopie Ihres DirectAdmin-Kontos erstellen und diese herunterladen.

So erstellen Sie ein Backup Ihres Kontos in DirectAdmin

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweiterte Funktionen auf Backups erstellen/wiederherstellen oder geben Sie Wiederherstellen in das Navigationsfilterfeld ein, und die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Markieren Sie unter Site Backup die Optionen, die Sie in Ihr Backup aufnehmen möchten.

4. Blättern Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Sicherung erstellen.

5. Es wird eine Erfolgsmeldung angezeigt, z. B. ” Backup-Erstellung zur Warteschlange hinzugefügt“. Sobald das Backup erstellt ist, erscheint eine Meldung im DirectAdmin-Panel >> Bereich Support & Hilfe >> Support Center.

So laden Sie ein generiertes Backup Ihres Kontos herunter

1. Melden Sie sich bei Ihrem DirectAdmin-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Systeminfo & Dateien auf Dateimanager oder geben Sie Dateimanager in das Navigationsfilterfeld ein, damit die Option angezeigt wird. Klicken Sie es an.

3. Öffnen Sie das Verzeichnis backups.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre neu erstellte Sicherungsdatei und wählen Sie im Kontextmenü die Option Herunterladen . Die Datei wird dann auf Ihren Computer heruntergeladen.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben erfolgreich eine Sicherungskopie erstellt und diese heruntergeladen.

DirectAdmin

So melden Sie sich bei DirectAdmin an

Nachdem Sie eine Bestellung aufgegeben und erfolgreich bezahlt haben, erhalten Sie eine Willkommens-E-Mail mit Ihren Zugangsdaten.

DirectAdmin Permanente Anmelde-URL:
https://$hostname.tld:2222(SSL-geschützt).
http://$hostname.tld:2222(Nicht-SSL – Unsicher).

Melden Sie sich mit der folgenden IP-Adresse an:
https://$ip-here:2222(SSL-geschützt – Ausnahme erforderlich).

Wenn sich Ihre Domäne verbreitet, können Sie auf sie mit einer URL wie
https://example.com:2222
.

Bitte überprüfen Sie Ihre Willkommens-E-Mail, falls die URL nicht auf Port 2222 geöffnet werden kann.

Wie meldet man sich bei DirectAdmin an?

Öffnen Sie Ihre DirectAdmin-URL.

Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken Sie auf Login. Wenn Ihre Anmeldedaten korrekt sind, haben Sie sich erfolgreich bei Ihrem DirectAdmin-Konto angemeldet.

Hinweis: Wenn Sie den DNS Ihrer Domain kürzlich geändert haben, kann die Übertragung der Domain bis zu 24 Stunden dauern.

WHM (Wurzel)

Deaktivieren von Funktionen, die nicht durch eine andere Funktionsliste im WHM-Root überschrieben werden können

Root-Zugriff ist erforderlich. Sie können nicht über das WHM-Reseller-Konto darauf zugreifen.

Möchten Sie die Funktionen des cPanel-Kontos, die nicht durch eine andere Funktionsliste überschrieben werden können, deaktivieren, damit Ihr Kunde/Wiederverkäufer sie nicht aktivieren kann?

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Feature Manager oder Typ Feature Manager im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter der Liste “Funktion verwalten” die Option ” Deaktiviert” aus dem Dropdown-Menü.

4. Um eine Funktion zu deaktivieren, markieren Sie die Optionen, die Sie deaktivieren möchten. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

Die von Ihnen ausgewählten Funktionen können nun nicht mehr durch andere Funktionslisten aktiviert oder überschrieben werden.

Wie man das Login-Thema von cPanel/WHM/Webmail von WHM Root aus ändert

Sie können das Standard-Anmeldethema für Benutzer ändern, das angezeigt wird, wenn sie sich bei cPanel, WHM und WebMail anmelden.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Root-Konto an.

2. Gehen Sie zur Serverkonfiguration >> Tweak-Einstellungen oder Tweak eingeben im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie unter Tweak-Einstellungen auf die Registerkarte Anzeige. Suchen Sie die Option Standard-Anmeldethema und wählen Sie das Thema Ihrer Wahl.

4. Blättern Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Speichern.

Das neue Anmeldethema wird erfolgreich angewendet. Sie können dies überprüfen, indem Sie Ihre cPanel-, WHM- oder Webmail-Login-Seite besuchen.

Überprüfen oder Ändern der Serverzeit über WHM Root

Wenn Sie die Serverzeit ändern möchten, können Sie dies ganz einfach über den WHM Host Manager tun.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Root-Konto an.

2. Gehen Sie zur Serverkonfiguration >> Serverzeit oder Serverzeit eingeben im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Unter Aktuelle Zeit können Sie die bereits eingestellte Zeit überprüfen. Klicken Sie auf Zeit mit Zeitserver synchronisieren, um die Zeit zu synchronisieren, wenn sie falsch ist.

4. Um die Zeitzone zu ändern, wählen Sie den gewünschten Kontinent/die gewünschte Stadt aus dem Dropdown-Menü und klicken Sie auf Zeitzone ändern.

So ändern Sie das Passwort des WHM-Root-Kontos in WHM

Sie können das Passwort des Root-Benutzerkontos über WHM ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Root-Konto an.

2. Gehen Sie zu Server-Konfiguration >> Root-Passwort ändern oder Root ändern eingeben im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Geben Sie Ihr neues Passwort ein oder verwenden Sie die Option Passwortgenerator, um ein neues, zufälliges Passwort zu generieren. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr neues Passwort speichern und an einem sicheren Ort aufbewahren.

4. Klicken Sie auf Passwort ändern.

Ihr Passwort wird geändert, und Sie können sich mit dem neuen Passwort bei Ihrem WHM-Root-Konto anmelden.

So ändern Sie die Standard-Nameserver im WHM-Stammverzeichnis

Sie können die Standard-Nameserver in Ihrem WHM-Root-Konto ändern.

Hinweis: Root-Zugriff ist erforderlich. Mit einem WHM-Reseller-Konto können Sie nicht darauf zugreifen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Root-Konto an.

2. Gehen Sie zu Server-Konfiguration >> Basic WebHost Manager® Setup oder Typ Basic im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Geben Sie unter Nameserver Ihre Nameserver in das Textfeld ein.

4. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Die Nameserver werden erfolgreich geändert.

WHM (für Wiederverkäufer)

Wie man die Bandbreitennutzung eines cPanel-Benutzers von WHM aus begrenzt

Möchten Sie die Bandbreitennutzung der cPanel-Benutzer erhöhen oder begrenzen? Ein WHM-Benutzer kann die Bandbreite eines cPanel-Kontos ändern, und ein Root-Benutzer kann WHM- und cPanel-Benutzer ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Kontofunktionen >> Bandbreitennutzung begrenzen oder geben Sie Limit in das Menüfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Geben Sie in das Suchfeld den cPanel-Benutzernamen ein oder wählen Sie einen Benutzer aus der Dropdown-Liste. Klicken Sie dann auf Limit.

4. Wählen Sie unter Bandbreitenbeschränkung die Option Unbegrenzt für ungemessene Bandbreite oder geben Sie einen Wert in das Feld ein und klicken Sie auf Ändern.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Bandbreite des ausgewählten Benutzers erfolgreich geändert.

Wie man ein neues Konto in WHM erstellt

Um ein cPanel-Konto zu erstellen, müssen Sie mindestens ein Hosting-Paket erstellen. Im WHM können Sie ganz einfach Hosting-Pakete erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Kontofunktionen >> Erstellen Sie ein neues Konto oder geben Sie Erstellen in das Menü-Filterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Geben Sie unter Domäneninformationen die folgenden Details ein :
Domäne: Der Domänenname, den Sie hosten möchten, z. B. example.com.
Benutzername: Klicken Sie auf eine beliebige Stelle des leeren Feldes, und dieses Feld wird automatisch ausgefüllt. Sie können auch einen beliebigen anderen Benutzernamen eingeben, den Sie verwenden möchten.
Passwort: Geben Sie ein Passwort ein oder verwenden Sie einen Passwortgenerator. Kopieren Sie das Passwort an einen sicheren Ort. Sie benötigen sie, um auf Ihr neu erstelltes Konto zuzugreifen.
E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.
Wählen Sie ein Paket: Sie können ein Paket aus dem Dropdown-Menü auswählen. Wenn kein Paket verfügbar ist, können Sie es über die Option Paket hinzufügen erstellen.

  • Unter Einstellungen:

CGI-Zugang: Markieren Sie dies, um den CGI-Zugriff zu aktivieren.
cPanel-Theme: Sie können es so lassen, wie es ist, oder ein Thema auswählen, das Sie für Ihr cPanel-Benutzerkonto verwenden möchten.
Gebietsschema: Wählen Sie eine Sprache für Ihr cPanel-Benutzerkonto.

  • Unter Wiederverkäufer-Einstellungen:

Machen Sie das Konto zu einem Reseller-Konto: Lassen Sie diese Option deaktiviert, wenn Sie keinen Reseller-Zugang zu Ihrem cPanel-Konto gewähren möchten. Diese Option ist nur für Root-Benutzer verfügbar.

  • Unter DNS-Einstellungen:

Aktivieren Sie DKIM für dieses Konto: Es ist standardmäßig aktiviert. Wir empfehlen Ihnen, diese Option zu aktivieren.
Aktivieren Sie SPF für dieses Konto: Aktivieren Sie diese Option, um zu verhindern, dass Missbraucher gefälschte E-Mails im Namen Ihres Domainnamens versenden.

4. Lassen Sie alle anderen Optionen unverändert. Bitte scrollen Sie nach unten zur Schaltfläche Erstellen und klicken Sie darauf.

Ihr cPanel-Konto wird erfolgreich erstellt.

Wie man cPanel-Benutzer vom WHM-Konto abmeldet

Sie können cPanel-Konten über WHM entsperren. Folgen Sie dieser Anleitung, um Ihren cPanel-Benutzer zu entsperren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Kontofunktionen >> Konto verwalten Aussetzung oder geben Sie Konto verwalten in das Menü-Filterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Nach Domäne auswählen den Benutzer aus, dessen Suspendierung Sie aufheben möchten. Wählen Sie den Benutzer aus der Dropdown-Liste unter Auswahl nach Benutzernamen. Wenn der Benutzer in rot angezeigt wird, bedeutet dies, dass er bereits gesperrt ist und Sie nichts unternehmen müssen.

4. Klicken Sie auf Aufheben der Unterbrechung.

Das Konto wird entsperrt, oder es wird eine Fehlermeldung angezeigt, falls ein Problem auftritt.

Wie man einen cPanel-Benutzer im WHM-Konto sperrt

Sie können а cPanel-Benutzer für den Zugriff auf Ihr WHM-Konto sperren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Kontofunktionen >> Konto verwalten Aussetzung oder geben Sie Konto verwalten in das Menü-Filterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Nach Domäne auswählen den Benutzer, den Sie sperren möchten. Wählen Sie den Benutzer aus der Dropdown-Liste unter Auswahl nach Benutzernamen.

4. Sie können einen Aussetzungsgrund hinzufügen. Geben Sie den Grund ein und klicken Sie auf Aussetzen.

Das Konto wird gesperrt und die Sperrmeldung wird angezeigt.

Wie man cPanel-Benutzer dazu zwingt, ihre Passwörter mit WHM zu ändern

Möchten Sie cPanel-Benutzer dazu zwingen, ihre Passwörter nach der Anmeldung zu ändern? Wenn ja, folgen Sie dieser Anleitung.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Kontofunktionen >> Kennwortänderung erzwingen oder geben Sie Kennwort erzwingen in das Menüfilterfeld ein. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Klicken Sie unter Kennwortänderung erzwingen auf Alle auswählen oder wählen Sie die Benutzer aus, die Sie zur Änderung des Kennworts zwingen möchten. Klicken Sie anschließend auf Absenden.

Jetzt werden die ausgewählten Benutzer gezwungen, ihr Passwort nach der Anmeldung zu ändern.

So entfernen Sie eine Feature-Liste aus WHM

Folgen Sie dieser Anleitung, wenn Sie eine Funktionsliste haben, die Sie nicht benötigen und die Sie entfernen möchten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Feature Manager oder Typ Feature Manager im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter Featureliste verwalten die Featureliste, die Sie entfernen möchten

4. Klicken Sie auf Löschen.

Herzlichen Glückwunsch! Die von Ihnen ausgewählte Merkmalsliste wurde erfolgreich entfernt.

Aktivieren/Deaktivieren von Funktionen des cPanel-Kontos über WHM

Sie können die Funktionen des cPanel-Kontos Ihrer Kunden über WHM aktivieren/deaktivieren. Befolgen Sie diese Anleitung, wenn Sie keinen Zugriff auf PHP Setting, SSL oder etwas anderes gewähren möchten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Feature Manager oder Typ Feature Manager im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Wählen Sie unter der Liste Feature Manager Ihre Featureliste aus dem Dropdown-Menü aus und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

4. Um eine Funktion zu aktivieren, markieren Sie die Funktion, die Sie aktivieren möchten. Deaktivieren Sie die Funktion, die Sie deaktivieren möchten, und klicken Sie dann auf Speichern.

Wie man eine Feature-Liste in WHM erstellt

Sie können eine Feature-Liste in Ihrem WHM-Konto erstellen. Mithilfe von Funktionslisten können Sie einen individuellen Plan mit nur bestimmten Funktionen erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Feature Manager oder Typ Feature Manager im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Geben Sie im Feld Neue Featureliste hinzufügen den Namen Ihrer Featureliste ein und klicken Sie auf Featureliste hinzufügen.

4. Wählen Sie die Optionen aus, die Sie zu Ihrer Funktionsliste hinzufügen möchten, oder markieren Sie die Option Alle Funktionen auswählen, um alle Funktionen zu aktivieren. Klicken Sie dann auf Speichern.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihre Featureliste erfolgreich erstellt.

So löschen Sie ein Paket in WHM

Sie können das Hosting-Paket Ihres Accounts entfernen, oder, wenn Sie Root-Zugang haben, können Sie auch die Pakete anderer Benutzer aus WHM entfernen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Löschen eines Pakets oder Typ Löschen eines Pakets im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie darauf.

3. Wählen Sie unter Paket löschen ein Paket aus, das Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Löschen.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das ausgewählte Paket erfolgreich entfernt.

Wie man ein Hosting-Paket in WHM bearbeitet

Sie können das Hostingpaket Ihres Kontos bearbeiten. Mit Root-Zugang können Sie die Pakete eines beliebigen Benutzers bearbeiten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Ein Paket bearbeiten oder ein Paket bearbeiten eingeben im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie darauf.

3. Wählen Sie das Paket aus, das Sie bearbeiten möchten.

4. Unter Paket bearbeiten können Sie Ressourcen wie Speicherplatz, Bandbreite usw. ändern.

5. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Änderungen speichern.

So erstellen/hinzufügen Sie ein Paket im WHM

Sie können im WHM vordefinierte Pakete zur Automatisierung oder für andere Zwecke erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zu Pakete >> Paket hinzufügen oder Paket hinzufügen eingeben im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie es an.

3. Geben Sie den Paketnamen ein und ändern Sie die Ressourcen entsprechend Ihren Anforderungen.

4. Geben Sie unter Einstellungen die folgenden Details ein:
Dedizierte IP: Wählen Sie diese Option, wenn Sie jedem Konto eine eigene IP zuweisen möchten, oder lassen Sie diese Option deaktiviert.
Shell-Zugang: Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie dem Benutzer SSH-Zugriff gewähren möchten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, diese Option nicht zu aktivieren.

cPanel Thema: Wählen Sie ein Thema für den Benutzer.
Funktionsliste: Wenn Sie keine benutzerdefinierte Funktionsliste verwenden, lassen Sie sie unverändert.

5. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr neues Paket wurde erstellt. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5, um weitere Hosting-Pakete hinzuzufügen.

Wie man benutzerdefinierte/private Nameserver in WHM einrichtet

Sie können benutzerdefinierte/private Nameserver über WHM einrichten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem WHM-Konto an.

2. Gehen Sie zur Serverkonfiguration >> Basic WebHost Manager® Setup oder Typ Basic im Filterfeld des Menüs. Die Option wird angezeigt. Klicken Sie darauf.

3. Wählen Sie unter Nameserver die Option Nameserver explizit festlegen. Geben Sie die Nameserver ein oder ändern Sie sie. Klicken Sie dann auf Änderungen speichern.

Hinweis: Die Übertragung der Domäne kann bis zu 24 Stunden dauern.

WHM

So greifen Sie auf den Web Host Manager oder WHM zu

WHM oder Web Host Manager ist ein Kontrollfenster für Reseller. Es ermöglicht Ihnen den Administratorzugriff auf das Backend von cPanel. Nachdem Sie eine Bestellung aufgegeben und erfolgreich bezahlt haben, erhalten Sie eine Willkommens-E-Mail mit Ihren Zugangsdaten.

Sie können von einer IP-Adresse oder einem Hostnamen, den Sie in Ihrer Willkommens-E-Mail erhalten haben, mit dem folgenden Port auf WHM zugreifen.

Permanente URL:
https://$hostname.com:2087 (SSL-geschützt).
http://$hostname.com:2086 (Nicht-SSL – Unsicher).

Anmeldung mit der IP-Adresse:
https://$ip-here:2087 (SSL-geschützt – Ausnahme erforderlich).

Nachdem Ihre Domain propagiert wurde, können Sie von Ihrer Domain aus wie folgt darauf zugreifen: https://example.com:2087.

Wie melde ich mich bei WHM an?
1. Öffnen Sie Ihre WHM-Login-URL.

2. Geben Sie Ihre WHM-Anmeldedaten ein, und klicken Sie auf Login.

3. Wenn Ihre Anmeldedaten korrekt sind, haben Sie sich erfolgreich bei Ihrem WHM-Konto angemeldet.

SSL

Einschließen oder Ausschließen einer Domain von AutoSSL in cPanel

Sie können Ihre Domain in AutoSSL einbeziehen oder ausschließen.

Wenn Ihre Domain neu erstellt wurde, warten Sie ein paar Stunden, bis das cPanel automatisch ein SSL für Ihre Domain installiert. Sie können das letzte Protokoll von AutoSSL unter cPanel > SSL/TLS-Status > Zertifikatsstatus überprüfen.


1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf SSL/TLS-Status.

3. Wählen Sie unter Domain die Domain, die Sie einbeziehen möchten. Klicken Sie dann auf“x Domain(s) bei AutoSSL einbeziehen“. Ausgewählte Domänen/Unterdomänen werden in AutoSSL aufgenommen.

Wie schließe ich eine Domäne von AutoSSL aus?

1. Markieren Sie unter Domäne die Domänen, die Sie ausschließen möchten, und klicken Sie auf“X-Domänen bei AutoSSL ausschließen“. Ausgewählte Domänen/Unterdomänen werden von AutoSSL ausgeschlossen.

Hinweis: Sie können nur Domänen ausschließen, die Sie zuvor in AutoSSL aufgenommen haben.

So installieren Sie ein SSL auf Ihrer Domain mit AutoSSL in cPanel

cPanel kann innerhalb weniger Stunden automatisch ein SSL für Ihre Domain installieren. Wenn jedoch auch nach 24 Stunden noch kein SSL auf Ihrer Domain installiert ist, überprüfen Sie zunächst das letzte Protokoll des AutoSSL von cPanel > SSL/TLS Status > Zertifikatsstatus.

Wenn es Fehler anzeigt, versuchen Sie, diese zu beheben, oder öffnen Sie ein Ticket bei uns. Wenn keine Fehler angezeigt werden, bedeutet dies, dass AutoSSL Ihre Domäne nicht automatisch aufgenommen hat. Es ist hilfreich, wenn Sie cPanel zwingen, ein AutoSSL auf Ihrer Domain auszuführen und ein SSL-Zertifikat zu installieren. Sie können AutoSSL auf Ihrer Domäne wie folgt ausführen:

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf SSL/TLS-Status.

3. Klicken Sie auf AutoSSL ausführen. Es sollte eine Erfolgs- oder Fehlermeldung angezeigt werden.

Wenn eine Erfolgsmeldung angezeigt wird, wird das SSL in den nächsten Stunden automatisch auf Ihrer Domain installiert. Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, überprüfen Sie diese und senden Sie sie an uns, damit wir das Problem für Sie lösen können.

Hinweis: Die SSL-Installation ist vollständig automatisiert. Manchmal braucht AutoSSL bis zu 24 Stunden, um die Domäne zu verifizieren.

Wie man einen CSR von cPanel abruft

Haben Sie eine Certificate Signing Request (CSR) von cPanel aus erstellt, diese aber verloren? Dann können Sie es abrufen. Folgen Sie dieser Anleitung nur, wenn Sie zuvor eine CSR von cPanel aus erstellt haben.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf SSL/TLS.

3. Klicken Sie unter Certificate Signing Request auf den Link Generate, View or Delete CSR.

4. Unter Certificate Signing Requests on Server (Zertifikatssignierungsanforderungen auf dem Server) können Sie die zuvor erstellte CSR sehen.

5. Klicken Sie auf Bearbeiten, das sich unter der Option Aktion befindet.

6. Kopieren Sie den CSR-Code, der sich unter der verschlüsselten CSR befindet. Bitte kopieren Sie es von/nach:

-----BEGIN CERTIFICATE REQUEST-----

to

-----END CERTIFICATE REQUEST-----

So erzeugen Sie eine Zertifikatsignierungsanforderung (CSR) in cPanel

Um ein Zertifikat von einem vertrauenswürdigen SSL-Anbieter zu erhalten, ist eine Certificate Signing Request (CSR) erforderlich. CSR wird auch für die Erstellung von selbstsignierten SSL-Zertifikaten benötigt. Folgen Sie dieser Anleitung, um eine CSR zu erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf SSL/TLS.

3. Klicken Sie unter Certificate Signing Request auf den Link Generate, View or Delete CSR.

4. Blättern Sie nach unten und geben Sie die folgenden Daten ein:

  • Domänen: Geben Sie Ihren Domänennamen ein, z. B. www.example.com (Domänen mit www umfassen sowohl Nicht-WWW- als auch www-Domänen)
  • Stadt: Der Name Ihrer Stadt.
  • Bundesland: Der Name Ihres Bundeslandes.
  • Land: Wählen Sie den Namen Ihres Landes aus dem Dropdown-Menü.
  • Unternehmen: Ihr Firmenname oder lassen Sie ihn leer.
  • Unternehmensbereich: Name der Abteilung Ihres Unternehmens.
  • E-Mail: Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
  • Passphrase: Geben Sie eine Passphrase ein (maximal 20 Zeichen) und verwenden Sie keine Sonderzeichen.

5. Klicken Sie abschließend auf Erzeugen. Kopieren Sie den generierten CSR-Code und speichern Sie ihn auf Ihrem Computer. Sie können Ihre CSR verwenden, wenn Sie ein SSL kaufen oder in Zukunft ein SSL neu ausstellen.

CMS/Portal

Typesetter über Softaculous in cPanel installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Typesetter zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Typesetter, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Typesetter.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Typesetter-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Typesetter-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie WonderCMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um WonderCMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den WonderCMS-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:



  • Admin Login URL:

    Sie können dies so belassen, wie es ist.
  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. WonderCMS.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer WonderCMS-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie PluXml über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um PluXml zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link PluXml, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Probendaten importieren: Wählen SieNein, oder lassen Sie diese Option unverändert.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Echter Name: Lassen Sie diesen unverändert oder verwenden Sie Ihren vollständigen Namen.
  • Admin-Benutzername: Ihr neuer PluXml-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer PluXml-Website.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr PluXml auswählen. Die Standardsprache von PluXml ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie liveSite über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um liveSite zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den erscheinenden liveSite-Link.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer liveSite-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer liveSite-Website.


8. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie man Anchor CMS über Softaculous in cPanel installiert

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um Anchor CMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den erscheinenden Anker-Link.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Anchor.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Anchor-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Anchor-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie OctoberCMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um OctoberCMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link OctoberCMS, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Ordner: Sie können dies so belassen, wie es ist.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer OctoberCMS-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Vorname: Geben Sie Ihren Vornamen ein
  • Nachname: Geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer OctoberCMS-Website.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr OctoberCMS wählen. Die Standardsprache von OctoberCMS ist Englisch.


10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Jamroom über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Jamroom zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Jamroom, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Jamroom-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Verwaltungsbereich Ihrer Jamroom-Website zugreifen zu können.


8. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie SiteCake über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um SiteCake zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den SiteCake-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Adminbereich Ihrer SiteCake Website.


8. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Microweber über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Microweber zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Microweber, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Microweber-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Verwaltungsbereich Ihrer Microweber-Website zugreifen zu können.

8. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihren Microweber auswählen. Die Standardsprache von Microweber ist Englisch.


9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie PopojiCMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um PopojiCMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den PopojiCMS-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine erste Website.
  • Beschreibung der Seite: Standortbeschreibung oder Slogan.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer PopojiCMS-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer PopojiCMS-Website.


9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Quick.CMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Quick.CMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Quick.CMS-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine erste Website.
  • Beschreibung der Seite: Standortbeschreibung oder Slogan.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Verwaltungsbereich Ihrer Quick.CMS-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Kirby über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Kirby zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den erscheinenden Kirby-Link.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Kirby-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Kirby-Website.

8. Sprache wählen: Du kannst die Sprache deines Kirby wählen. Die Standardsprache von Kirby ist Englisch.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Composr über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Composr zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Composr, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Composr.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Composr-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Composr-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Pluck über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Pluck zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Pluck, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Pluck.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Verwaltungsbereich Ihrer Pluck-Website zuzugreifen.


9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihren Pluck wählen. Die Standardsprache von Pluck ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.


Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie ProcessWire über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten zur Installation von ProcessWire.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link ProcessWire, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Verwalter-Ordner: Geben Sie den Namen Ihres Verwaltungsordners ein, z. B. admin123.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer ProcessWire-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer ProcessWire-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Bolt über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte zur Installation von Bolt.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Bolt, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Datenverzeichnis: Belassen Sie es bei dieser Einstellung.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Bolt-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie diesen unverändert oder verwenden Sie Ihren vollständigen Namen.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Verwaltungsbereich Ihrer Bolt-Website zugreifen zu können.

8. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihren Bolt wählen. Die Standardsprache von Bolt ist Englisch.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie ImpressPages über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten zur Installation von ImpressPages.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link ImpressPages, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. ImpressPages.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer ImpressPages-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer ImpressPages-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie SilverStripe über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um SilverStripe zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den SilverStripe-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. SilverStripe.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer SilverStripe-Website.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr SilverStripe wählen. Die Standardsprache von SilverStripe ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie PyroCMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um PyroCMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link PyroCMS, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Anwendung: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. PyroCMS.
  • Anwendungsreferenz: Sie können dies so belassen, wie es ist.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer PyroCMS-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer PyroCMS-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man Plikli CMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Plikli CMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Plikli CMS, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Plikli CMS.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Plikli CMS-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Verwaltungsbereich Ihrer Plikli CMS Website.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr Plikli CMS wählen. Die Standardsprache von Plikli CMS ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie WebsiteBaker über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um WebsiteBaker zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den WebsiteBaker-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. WebsiteBaker.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer WebsiteBaker-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihren WebsiteBaker wählen. Die Standardsprache von WebsiteBaker ist Englisch.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer WebsiteBaker Website.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Zikula über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Zikula zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Zikula, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Wählen Sie die Version, die Sie installieren möchten: Sie können dies so belassen, wie es ist.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Zikula-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Verwaltungsbereich Ihrer Zikula-Website.

8. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Xoops über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um Xoops zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den erscheinenden Xoops-Link.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Datenverzeichnis: Belassen Sie es bei dieser Einstellung.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Xoops.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Xoops-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie diesen unverändert oder verwenden Sie Ihren vollständigen Namen.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Xoops-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man e107 über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte zur Installation von e107.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link e107, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. e107.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer e107-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie diesen unverändert oder verwenden Sie Ihren vollständigen Namen.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Verwaltungsbereich Ihrer e107-Website zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie man MODX über Softaculous in cPanel installiert

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um MODX zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den MODX-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. MODX.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer MODX-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer MODX-Website.


9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr MODX wählen. Die Standardsprache von MODX ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Concrete CMS über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um Concrete CMS zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Concrete CMS, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Wählen Sie die Version, die Sie installieren möchten: Sie können dies so belassen, wie es ist.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Concrete CMS.
  • Beispielhafte Daten: Sie können dies so belassen, wie es ist.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Concretecms-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Verwaltungsbereich Ihrer Concrete CMS-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Open Real Estate über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Open Real Estate zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Offene Immobilien, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Real Estate.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Open Real Estate-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihrer Open Real Estate-Website.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie man Joomla über Softaculous in cPanel installiert

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um Joomla zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie Portal/CMS. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Joomla, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Wählen Sie die Version, die Sie installieren möchten: Sie können dies so belassen, wie es ist.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine erste Website.
  • Beschreibung der Seite: Standortbeschreibung oder Slogan

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Joomla-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie diesen unverändert oder verwenden Sie Ihren vollständigen Namen.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihrer Joomla-Website.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihr Joomla wählen. Die Standardsprache von Joomla ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Forum (cPanel)

So installieren Sie Unclassified NewsBoard über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um Unclassified NewsBoard zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Unclassified NewsBoard, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.


7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Unclassified NewsBoard-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres Unclassified NewsBoard-Forums zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man TangoBB Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Unclassified TangoBB zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den TangoBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.


7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Gaming Forum.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer TangoBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres TangoBB-Forums.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Beehive Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte zur Installation von Beehive.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den erscheinenden Beehive-Link.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Standard Forum Webtag: Forumtag wie z. B. MyBeehive_Forum.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Beehive-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres Beehive-Forums.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie man FUDforum über Softaculous in cPanel installiert

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um FUDforum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den Link zum FUDforum, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
  • Datenverzeichnis: Sie können dies so belassen, wie es ist.


7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer FUDforum-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Adminbereich Ihres FUDforum-Forums zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man bbPress Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um bbPress Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den bbPress-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name des Forums.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.
  • Aktivieren Sie Multisite (WPMU): Belassen Sie dies so wie es ist.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer bbPress-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres bbPress-Forums.

9. Plugin(s) auswählen: Sie können diesen Schritt überspringen oder die Plugins auswählen, die Sie installieren möchten.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

So installieren Sie Phorum Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die nachstehenden Schritte zur Installation von Phorum Forum.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den Phorum-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Gaming Forum.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Phorum-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres Phorum-Forums zuzugreifen.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

FluxBB Forum über Softaculous in cPanel installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um FluxBB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den FluxBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer FluxBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Admin-Bereich Ihres FluxBB-Forums.

9. Sprache wählen: Du kannst die Sprache deines FluxBB-Forums wählen. Die Standardsprache von FluxBB ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man XMB Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um XMB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den XMB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, z. B. example.com.


7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer XMB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres XMB-Forums zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

PunBB Forum über Softaculous in cPanel installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um PunBB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den PunBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, z. B. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer PunBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres PunBB-Forums.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man Vanilla Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Vanilla Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Vanilla, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, z. B. example.com.

7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Vanilla-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie, um später auf den Admin-Bereich Ihres Vanilla-Forums zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man Advanced Electron Forum (AEF) über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um Advanced Electron Forum (AEF) zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den AEF-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie im Feld Board Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name des Forums: Name des Forums.
  • E-Mail des Forums: Die E-Mail Adresse des Forums.
  • UTF-8 Zeichensatz verwenden: Wählen Sie diese Option, wenn Sie mit mehreren Sprachen arbeiten werden.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer AEF-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres AEF-Forums.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man MyBB Forum über Softaculous in cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um MyBB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den MyBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie im Feld Board Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name der Website: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine Website.
  • Name des Forums: Name des Forums.
  • E-Mail des Forums: Die E-Mail Adresse des Forums.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account folgende Informationen ein

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer MyBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres MyBB-Forums zugreifen zu können.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache Ihres MyBB-Forums wählen. Die Standardsprache des MyBB-Forums ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

SMF Simplemachine Forum über Softaculous in cPanel installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um SMF Simplemachine Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den SMF-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie im Feld Board Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name des Forums: Name des Forums.
  • Bild der visuellen Überprüfung, das angezeigt werden soll: Wählen Sie die entsprechende Option je nach Ihren Wünschen.
  • E-Mail des Forums: Die E-Mail Adresse des Forums.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer phpBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie dies so, wie es ist, oder geben Sie Ihren echten Namen ein.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Adminbereich Ihres SimpleMachine(SMF)-Forums.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache Ihres SMF-Forums wählen. Die Standardsprache des SMF-Forums ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man ein phpBB Forum über Softaculous im cPanel

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um phpBB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den phpBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie im Feld Board Settings die folgenden Informationen ein:

  • Name des Forums: Name des Forums.
  • Beschreibung der Seite: Beschreibung des Forums.
  • Vorstand E-Mail: Tie E-Mail Adresse des Forums.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer phpBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres phpBB-Forums zugreifen zu können.

9. Sprache wählen: Du kannst die Sprache deines phpBB-Forums wählen. Die Standardsprache von phpBB ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wordpress

Ändern des Anzeigenamens eines WordPress-Benutzers

Sie können den Anzeigenamen Ihres WordPress-Kontos ändern, der in WordPress-Beiträgen und -Kommentaren angezeigt wird.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Benutzer und klicken Sie auf Profil.

3. Wählen Sie Nickname und geben Sie Ihren neuen Namen ein.

4. Wählen Sie unter Name öffentlich anzeigen als Ihren neu hinzugefügten Spitznamen aus dem Dropdown-Menü.

5. Scrollen Sie zum unteren Ende der Seite und klicken Sie auf Profil aktualisieren.

Wie man ein WordPress-Plugin zwangsweise aktualisiert oder neu installiert

Das WordPress-Plugin funktioniert nicht richtig, oder Sie möchten es neu installieren, ohne Daten zu verlieren oder das Plugin zu entfernen.

Sie können dies sowohl mit aktiven als auch mit inaktiven Plugins tun.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü Dashboard auf Plugins und klicken Sie auf Plugin File Editor.

3. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü von Plugin zur Bearbeitung auswählen das Plugin aus und klicken Sie auf Auswählen.

4. Suchen Sie im Datei-Editor die Zeile version:
Version: 1.7.2

Change it to:
Version: 1.7.1

Ändern Sie nur die Version von einer höheren zu einer niedrigeren Nummer.

5. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf Datei aktualisieren. Gehen Sie dann zurück zur Liste der installierten Plugins. Es sollte ein Update für das von Ihnen bearbeitete Plugin geben. Klicken Sie auf Jetzt aktualisieren.

Sie haben das Plugin zwangsweise aktualisiert/neu installiert, ohne Daten zu verlieren.

So deaktivieren und löschen Sie ein WordPress-Plugin

Sie können nicht verwendete Plugins im WordPress-Dashboard deaktivieren und löschen.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü Dashboard auf Plugins und klicken Sie auf Installierte Plugins.

3. Wenn Sie das Hello Dolly-Plugin deaktivieren möchten, klicken Sie auf Deaktivieren, das unter dem Namen des Plugins erscheint.

Wie löscht man ein Plugin in WordPress?
Sobald das Plugin deaktiviert ist, wird die Option zum Löschen angezeigt.

Klicken Sie auf Löschen, das am unteren Rand des Namens des deaktivierten Plugins angezeigt wird. Bestätigen Sie mit OK, um sie zu entfernen.

Manuelle Installation eines WordPress-Plugins

Die automatische Installation eines Plugins ist einfach und unkompliziert. Sie können es aber auch manuell installieren. Dazu muss ein Plugin manuell heruntergeladen, hochgeladen und aktiviert werden.

Vergewissern Sie sich, dass Sie bereits eine Zip-Datei des Plugins auf Ihren Desktop heruntergeladen haben.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü Dashboard auf Plugins und klicken Sie auf Neu hinzufügen.

3. Klicken Sie auf Plugin hochladen und dann auf Durchsuchen. Wählen Sie die Zip-Datei Ihres Plugins und klicken Sie auf Jetzt installieren.

4. Klicken Sie auf Plugin aktivieren.

Hinweis: Nach der Aktivierung eines Plugins wird dem Dashboard-Menü ein neues Menü für dieses Plugin hinzugefügt.

Wie man ein WordPress-Plugin installiert

WordPress-Plugins sind sehr nützlich. Sie können ein Plugin ganz einfach über das WordPress-Dashboard installieren.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü Dashboard auf Plugins und klicken Sie auf Neu hinzufügen.

3. Verwenden Sie den Suchfilter , um die Plugins zu finden. Geben Sie Sicherheit ein, um Plugins zu finden, die damit zusammenhängen.

4. Die verfügbaren Plugins, die dem Stichwort Sicherheit entsprechen, werden angezeigt. Klicken Sie auf Jetzt installieren, neben dem Namen des Plugins.

5. Die Installation kann einige Augenblicke dauern. Sobald die Option Aktivieren erscheint, wählen Sie sie aus.

Hinweis: Nach der Aktivierung eines Plugins wird dem Dashboard-Menü ein neues Menü für dieses Plugin hinzugefügt. Wenn ein Plugin eine Einrichtung erfordert, wird eine Option angezeigt, mit der die Einrichtung abgeschlossen werden kann.

Wie man ein WordPress-Theme löscht

Sie sollten nicht verwendete Themen entfernen. Es gilt als gute Praxis, Ihre WordPress-Website vor Sicherheitslücken zu schützen, indem Sie keine alten, unbenutzten Themes behalten.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü “Dashboard” auf ” Erscheinungsbild” und klicken Sie auf ” Themen”.

3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf ein Thema, das Sie entfernen möchten. Klicken Sie auf Themendetails.

4. Klicken Sie auf Löschen und bestätigen Sie mit OK. Die Option Löschen finden Sie im unteren rechten Bereich des Fensters.


Sie haben das Thema erfolgreich entfernt.

Wie man ein WordPress-Theme manuell installiert

Sie können ein WordPress-Theme einfach installieren und manuell aktivieren. Bitte befolgen Sie dazu die nachstehenden Schritte.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü “Dashboard” auf ” Erscheinungsbild” und klicken Sie auf ” Themen”.

3. Klicken Sie auf Neu hinzufügen.

4. Wählen Sie Thema hochladen.


5.
Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie das Thema von Ihrem Computer aus. Klicken Sie auf Jetzt installieren.

6. Die Installation wird einige Augenblicke dauern. Klicken Sie anschließend auf Aktivieren.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein neues WordPress-Theme installiert und aktiviert.

Wie man ein neues WordPress-Theme installiert

Sie können ein neues WordPress-Theme installieren, ohne technische Kenntnisse zu haben. Es ist so einfach und automatisiert.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Menü “Dashboard” auf ” Erscheinungsbild” und klicken Sie auf ” Themen”.

3. Klicken Sie auf Neu hinzufügen.

4. Sie können über die Suchleiste nach einem Thema suchen oder die Themen durchstöbern, indem Sie zwischen “Vorgestellt”, ” Beliebt” und ” Aktuell” wählen.

5. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Thema, das Ihnen gefällt, und wählen Sie Installieren.


6.
Klicken Sie auf Aktivieren für das neu installierte Thema.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ein neues Theme in Ihrem Blog installiert und aktiviert.

Wie man Kategorien in WordPress löscht

Wenn Sie die WordPress-Kategorie entfernen möchten, folgen Sie dieser Anleitung:

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Kategorien.

3. Bewegen Sie den Mauszeiger über eine Kategorie, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Löschen. Die Bestätigungsoption wird angezeigt. Bestätigen Sie mit OK.

Wie man eine nicht kategorisierte Kategorie in WordPress löscht

Sie können die Kategorie Uncategorized nicht entfernen, aber Sie können sie umbenennen.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Kategorien.

3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf die Option Uncategorized und klicken Sie auf Quick Edit.

4. Ändern Sie den Namen und den Slug und bestätigen Sie mit Kategorie aktualisieren.

Wie man eine neue Kategorie in WordPress hinzufügt

WordPress-Kategorien sind praktisch, um Beiträge zu organisieren. Sie können Kategorien und Unterkategorien erstellen, und Beiträge können mehreren Kategorien zugeordnet werden.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.

2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Kategorien.

3. Geben Sie unter Neue Kategorie hinzufügendie folgenden Details ein :
Name: Geben Sie den Namen Ihrer Kategorie ein, z. B. Computer.
Slug: Geben Sie einen Slug-Namen ein oder lassen Sie ihn leer.
Elternteil: Lassen Sie diese Option auf “Keine”, oder wählen Sie eine Kategorie aus, wird diese zu einer Unterkategorie der von Ihnen gewählten Kategorie.
Beschreibung: Geben Sie die Beschreibung Ihrer Kategorie ein oder lassen Sie sie einfach frei.

4. Klicken Sie auf Neue Kategorie hinzufügen.

Ihre neue Kategorie wurde erstellt.

Wie man Beiträge in WordPress massenhaft löscht

Es ist möglich, mit WordPress Beiträge in großen Mengen zu löschen. Sie können auch ausgewählte Beiträge in großen Mengen löschen.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Alle Beiträge.


3. Markieren Sie das oberste Kontrollkästchen, um alle Beiträge auszuwählen.

4. Klicken Sie auf Bulk Actions und wählen Sie Move to Trash aus dem Dropdown-Menü. Klicken Sie dann auf Übernehmen.

Ihr Beitrag wurde in den Papierkorb verschoben. Wenn Sie ihn endgültig löschen möchten, klicken Sie auf Papierkorb und wählen Sie Papierkorb leeren.

Wie man einen Beitrag in WordPress entfernt

Sie können den veröffentlichten oder im Entwurf befindlichen Beitrag in WordPress entfernen.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Alle Beiträge.

3. Fahren Sie mit der Maus über den Beitrag, den Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Papierkorb.


Sie erhalten eine Meldung, dass der Beitrag in den Papierkorb verschoben wurde.

Wie Sie Ihren ersten Blogbeitrag in WordPress schreiben und veröffentlichen

Das Schreiben Ihres ersten Blogbeitrags ist eine faszinierende Sache. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um dies in WordPress zu tun.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Neu hinzufügen.

3. Geben Sie den Titel Ihres Beitrags ein und schreiben Sie Ihren Blogbeitrag.

4. Klicken Sie auf der Registerkarte “Beitrag” auf ” Tags”, geben Sie beitragsbezogene Tags ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Sie können mehrere Tags eingeben.

5. Wählen Sie aus den Kategorien die entsprechende Kategorie aus oder klicken Sie auf Neue Kategorie hinzufügen.

6. Suchen Sie nun auf der oberen Seite nach ” Veröffentlichen” und klicken Sie zweimal darauf.

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem ersten Blogbeitrag.

Entfernen von Beispielkommentaren und -beiträgen aus WordPress

Sie erhalten Beispielkommentare und -beiträge in einer neuen WordPress-Installation. Sie können sie auf folgende Weise leicht entfernen.

1. Loggen Sie sich in das WordPress-Dashboard ein.


2. Gehen Sie im Dashboard-Menü auf Beiträge und klicken Sie auf Alle Beiträge.

3. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Beispielbeitrag und klicken Sie auf Papierkorb.

4. Machen Sie nun dasselbe mit den Musterseiten. Gehen Sie zum Menü Dashboard, klicken Sie mit der Maus auf Beiträge und dann auf Alle Beiträge. Entfernen Sie die Musterseiten.

5. In ähnlicher Weise können Sie auch Musterkommentare entfernen. Wählen Sie im Dashboard die Option Kommentare, fahren Sie mit der Maus über einen Kommentar und wählen Sie Papierkorb.


Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, ist Ihr Blog frei von Musterkommentaren und -beiträgen.

Zugriff auf das WordPress Admin Dashboard

WordPress ist eine einfach zu bedienende CMS-Software. Um auf ein WordPress-Konto zuzugreifen, folgen Sie bitte diesen Anweisungen:


1. Öffnen Sie https://example.com/wp-admin im Webbrowser. Vergessen Sie nicht, example.com durch Ihren Domänennamen zu ersetzen.

2. Geben Sie Ihre WordPress-Anmeldedaten ein und klicken Sie auf Login.

3. Wenn Ihre Anmeldedaten korrekt sind, haben Sie sich erfolgreich beim WordPress-Dashboard angemeldet.

Installieren eines Bedienfelds

So installieren Sie SolusVM Slave auf AlmaLinux oder CentOS

SolusVM ist ein beliebtes VPS-Hosting-Kontrollfeld, und SolusVM Slave wird auf einem dedizierten Server installiert, um VPS auf diesem Server zu erstellen.

Was sind die Anforderungen?
– Frisch installiertes AlmaLinux 8, CentOS Stream 8 oder CentOS 7 auf Ihrem VPS/Server.


Wie installiert man SolusVM Slave?

Schritt 1: Melden Sie sich bei SSH als root-Konto an.

Für AlmaLinux 8 oder CentOS Stream 8 führen Sie den folgenden Befehl aus:

curl -o installer https://files.soluslabs.com/solusvmphp7/install/installer && chmod +x installer && ./installer

Für CentOS 7 führen Sie stattdessen den folgenden Befehl aus:

curl -o install.sh https://files.solusvm.com/install.sh && sh install.sh 


Schritt 2: Für CentOS 7 wird Ihnen die Möglichkeit angezeigt, Virtualisierung zu wählen. Die meisten Leute bevorzugen KVM oder Xen. Wählen Sie Ihre bevorzugte Virtualisierung, indem Sie 2 oder 3 eingeben und dann die Eingabetaste drücken. Für KVM geben wir 2 ein und drücken dann die Eingabetaste.

Hinweis: Wählen Sie die Option KVM-Virtualisierungsknoten auf CentOS Stream 8 oder AlmaLinux 8.
Die Installation kann zwischen 15 und 20 Minuten dauern.

Schritt 3: Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, werden Ihnen die Slave-Schlüssel und weitere Anweisungen für Ihren Virtualisierungstyp angezeigt. Sie können nun diese Tasten verwenden, um einen Knoten zu Ihrem SolusVM Master Panel hinzuzufügen. Sie benötigen für jeden Knoten eine SolusVM-Slave-Lizenz.

Wie installiert man SolusVM Master auf AlmaLinux oder CentOS?

SolusVM ist ein beliebtes VPS-Hosting Control Panel. SolusVM-Master steuert Slave-Knoten (Server) und verwaltet VPS.

Was sind die Anforderungen?
– Frisch installiertes AlmaLinux 8, CentOS Stream 8 oder CentOS 7 auf Ihrem VPS/Server.

Wie installiert man SolusVM Master?

Schritt 1: Melden Sie sich bei SSH als root-Konto an.

Für AlmaLinux 8 oder CentOS Stream 8 führen Sie den folgenden Befehl aus:

curl -o installer https://files.soluslabs.com/solusvmphp7/install/installer && chmod +x installer && ./installer

Für CentOS 7 führen Sie stattdessen den folgenden Befehl aus:

curl -o install.sh https://files.solusvm.com/install.sh && sh install.sh 


Wir werden SolusVM Master installieren, also wählen wir Option 1.

Geben Sie“1” (ohne die Anführungszeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Die Installation kann zwischen 5 und 10 Minuten dauern und hängt von der Geschwindigkeit Ihres Servers ab.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, werden eine Administrator-URL und der Benutzername/das Passwort für Ihr Konto angezeigt.

Schritt 2: Sie können nun auf Ihr Administrator-Kontrollfeld zugreifen. Öffnen Sie Ihre SolusVM Admin URL im Browser und geben Sie Ihre Anmeldedaten ein.


Hinweis:
Vergessen Sie nicht, Ihren Standard-Benutzernamen und Ihr Passwort für SolusVM zu ändern. Der Standard-Benutzername und das Standard-Passwort sind nicht sicher, und es ist für jeden leicht, damit auf Ihr Panel zuzugreifen.

Wie man Webmin unter Linux installiert

Webmin ist ein kostenloses Hosting-Kontrollzentrum mit einfacher Installation. Es dauert nur 5 bis 10 Minuten, und die Konfiguration ist einfach.

Was sind die Anforderungen?
– Frisch installiertes CentOS, AlmaLinux oder Ubuntu auf Ihrem VPS/Server.

Wie installiert man Webmin?

Schritt 1: Melden Sie sich beim SSH-Client mit Ihrem Root-Konto an.

Geben Sie dann diese Befehle ein:

yum install wget -y
wget http://prdownloads.sourceforge.net/webadmin/webmin-1.990-1.noarch.rpm
yum -y install perl perl-Net-SSLeay openssl perl-IO-Tty perl-Encode-Detect perl-Data-Dumper unzip perl-Encode-Detect
rpm -U webmin-1.990-1.noarch.rpm


Hinweis: Die Installation kann einige Minuten dauern und hängt von der Geschwindigkeit Ihres Servers ab. Nach Abschluss der Installation wird eine Meldung mit der Webmin-Admin-URL angezeigt.

Schritt 2: Öffnen Sie Ihre Webmin-URL in einem Browser, z. B. https://ip-address hier:10000


Wenn die URL nicht funktioniert, öffnen Sie Port 10000 in der Firewall Ihres Servers. Dazu können Sie den folgenden Befehl ausführen:

firewall-cmd --zone=public --add-port=10000/tcp --permanent
firewall-cmd --reload



Das Webmin Dashboard wird geöffnet. Das neue Design von Webmin sieht großartig aus.

So installieren Sie DirectAdmin unter CentOS

DirectAdmin(DA) ist ein kommerzielles Hosting Control Panel, das für den Verkauf von Shared und Reseller Hosting Accounts verwendet wird.

Was sind die Anforderungen?
– Frisch installiertes CentOS, AlmaLinux, Ubuntu oder Debian auf Ihrem VPS/Server.

Wie installiert man DirectAdmin?

Schritt 1: Der erste Schritt besteht darin, sich per SSH oder auf andere Weise bei Ihrem Root-Konto anzumelden.

Wenn Sie eine IP-basierte Lizenz haben, führen Sie den folgenden Befehl aus.

bash <(curl -LSs https://download.directadmin.com/setup.sh || curl -LSs https://download-alt.directadmin.com/setup.sh) 'auto'

Für eine schlüsselbasierte Lizenz führen Sie den folgenden Befehl mit Ihrem Lizenzschlüssel aus.

bash <(curl -LSs https://download.directadmin.com/setup.sh || curl -LSs https://download-alt.directadmin.com/setup.sh) 'Provided license key should go here'

Sobald die Installation beginnt, kann es 20 bis 30 Minuten dauern, bis sie abgeschlossen ist.


Schritt 2:
Nach Abschluss der Installation werden die Anmeldedaten und die URL auf dem Bildschirm angezeigt. Sie können darauf zugreifen, indem Sie die URL in Ihrem Browser in http://IP-Address:2222 ändern (ersetzen Sie den Text IP-Adresse durch die IP-Adresse oder den Hostnamen Ihres Servers).

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben das DirectAdmin Control Panel erfolgreich installiert.

So installieren Sie Plesk Onyx unter Linux

Plesk ist ein beliebtes Website-Control Panel. Es macht die Verwaltung Ihrer Website einfach. Obwohl es einfach zu installieren ist, ist es sehr hilfreich und spart Ihnen wahrscheinlich Zeit, wenn Sie unsere Anleitung lesen.

Bevor Sie mit der Installation fortfahren, empfehlen wir Ihnen, den richtigen Hostnamen zu verwenden.

Was sind die Anforderungen?
– Ein frisch installiertes Ubuntu, RockyLinux oder AlmaLinux Betriebssystem auf Ihrem VPS/Server.

Wie installiert man Plesk Onyx?

Schritt 1: Melden Sie sich über einen SSH-Client mit Root-Rechten an Ihrem Server an.

Geben Sie dann diesen Befehl ein:

sh <(curl https://autoinstall.plesk.com/one-click-installer || wget -O - https://autoinstall.plesk.com/one-click-installer)

Die Installation wird beginnen und kann zwischen 20 und 30 Minuten dauern. Wenn ein Fehler bezüglich des Hostnamens angezeigt wird, beenden Sie die Installation nicht. Manchmal zeigt Plesk nur Warnungen an und gibt Ihnen Anweisungen, wie Sie diese beheben können.

Sobald Plesk installiert ist, wird in Ihrem Plesk-Kontrollpanel eine Glückwunschmeldung angezeigt und Sie erhalten eine URL.

Bitte kopieren Sie die gesamte von Plesk bereitgestellte URL und öffnen Sie sie im Browser. Wenn die URL nicht funktioniert, öffnen Sie einen Port in Ihrer Firewall. Sie können dies überprüfen, indem Sie die Firewall deaktivieren und dann auf die URL zugreifen. Wenn es funktioniert, bedeutet das, dass Sie einen Plesk-Port in der Firewall öffnen müssen.

Schritt 2: Wenn Sie aufgefordert werden, Cookies zu akzeptieren, tun Sie dies und geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse unter Kontaktinformationen ein.

Schritt 3: Blättern Sie bis zum Ende der Seite und geben Sie unter dem Passwortfeld das Passwort ein oder erstellen Sie jetzt ein neues. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie es an einem sicheren Ort aufbewahren.

Schritt 4: Geben Sie im Abschnitt “ Lizenz” Ihren Plesk Onyx-Lizenzschlüssel ein, wenn Sie einen Lizenzschlüssel besitzen, oder verwenden Sie eine Testlizenz, indem Sie eine Testlizenz mit vollem Funktionsumfang auswählen.

Letzter Schritt: Blättern Sie bis zum Ende der Seite, lesen und akzeptieren Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag. Klicken Sie auf Plesk eingeben.


Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Plesk Onyx erfolgreich installiert. Sie können nun auf Ihren Plesk-Administratorbereich zugreifen, indem Sie die Root-Anmeldedaten oder den Benutzernamen admin mit dem Passwort verwenden, das Sie in Schritt drei festgelegt haben.

So installieren Sie cPanel

cPanel ist die Nummer 1 unter den Hosting Control Panels in der Webhosting-Branche. Sie können es einfach installieren.

Was sind die Anforderungen?
– Ein frisch installiertes Ubuntu- oder AlmaLinux-Betriebssystem auf Ihrem VPS/Server.

Wie installiert man cPanel?
1. Melden Sie sich über den SSH-Client bei Ihrem VPS/Server an.

2. Kopieren Sie den folgenden Befehl und fügen Sie ihn in die SSH-Konsole ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste.

cd /home && curl -o latest -L https://securedownloads.cpanel.net/latest && sh latest


3. Die cPanel-Installation hat begonnen. Dies kann zwischen 10 und 20 Minuten dauern.

4. Sobald die Installation abgeschlossen ist, zeigt die Konsole eine Meldung an, dass die cPanel-Installation abgeschlossen wurde.

5. Öffnen Sie https://your-server-IP-here:2087 (WHM).
6. Geben Sie den Root-Benutzernamen und das Passwort ein.


7. Klicken Sie auf Anmelden.


cPanel/WHM-Einrichtungsassistent:

Schritt 1: Lesen und akzeptieren Sie die Vereinbarung.

Schritt 2: Wenn die cPanel-Lizenz nicht aktiv ist, werden Sie möglicherweise aufgefordert, sich im cPanel-Shop anzumelden, um die Testlizenz zu aktivieren.


Schritt 3: Einrichten von E-Mail und Nameservern:
E-Mail Adresse: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten eine cPanel-bezogene Benachrichtigung in Ihrer E-Mail.
Nameserver: Geben Sie Ihre Domain-Nameserver ein, z. B. ns1.example.com und ns2.example.com. Bitte ersetzen Sie example.com durch Ihren Domänennamen.

Klicken Sie abschließend auf Weiter.

Herzlichen Glückwunsch, die cPanel-Installation ist abgeschlossen. Jetzt müssen Sie nur noch Easy Apache kompilieren, Einstellungen ändern, die Firewall installieren usw.

cPanel - Kontrollzentrum

Zugriff auf cPanel Web Disk

Sie können die Anmeldedaten des cPanel verwenden, um auf Ihre Web Disk zuzugreifen. Es unterstützt verschiedene Betriebssysteme wie Mobile OS und andere.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Dateien auf Web-Diskette.

3. Klicken Sie unter Main Web Disk Account auf Configure Client Access.

4.
Wählen Sie Ihr Betriebssystem aus dem Dropdown-Menü aus. Klicken Sie dann auf Konfigurationsskript herunterladen.

5. Öffnen Sie nun das heruntergeladene Skript. Es kann ein paar Minuten dauern, bis Sie zur Eingabe eines Benutzernamens und eines Passworts aufgefordert werden. Geben Sie Ihre Web Disk- oder cPanel-Anmeldedaten ein, und Sie können auf die Dateien Ihrer Website zugreifen.

Hinweis: Wenn Sie das Betriebssystem Windows verwenden und der Server kein SSL verwendet, aktivieren Sie die Digest-Authentifizierung. Port 2078 muss in der Firewall Ihres Computers zugelassen sein.

Wie man ein zusätzliches Web-Disk-Konto in cPanel erstellt


Sie können die Anmeldedaten des cPanel verwenden, um auf Ihre Web Disk zuzugreifen. Sie können auch ein zusätzliches Konto für den Zugriff auf ein bestimmtes Verzeichnis in Ihrem Konto erstellen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Dateien auf Web-Diskette.


3.
Geben Sie unter Zusätzliches Web-Disk-Konto erstellen die Details des neuen Kontos ein, das Sie erstellen möchten.
Benutzername: Geben Sie einen Benutzernamen ein, z. B. folderx.
Passwort: Geben Sie Ihr neues Passwort ein oder klicken Sie auf Passwortgenerator, um ein zufälliges Passwort zu generieren.
Verzeichnis: Sie können dieses Feld leer lassen, aber es wird den Zugriff auf das gesamte Verzeichnis erlauben. Geben Sie den Speicherort des Verzeichnisses ein, z. B. public_html/folderx. Der Benutzer hat nur Zugriff auf den Verzeichnispfad /folderx.
Berechtigungen: Wählen Sie Ihre Option.

Hinweis: Wenn Sie das Betriebssystem Windows verwenden, markieren Sie Digest-Authentifizierung aktivieren. Wenn der Server jedoch über ein SSL-Zertifikat verfügt, das von einer anerkannten Zertifizierungsstelle unterzeichnet wurde, und Sie eine SSL-Verbindung über Port 2078 herstellen können, müssen Sie dies nicht aktivieren.

4. Klicken Sie nun auf Erstellen. Sie können die neuen Anmeldedaten verwenden, um auf Ihr Web Disk-Konto zuzugreifen.

Wie man einen Datensatz in cPanel bearbeitet oder entfernt


Sie können einen Eintrag in cPanel mit dem DNS-Zonen-Editor von cPanel bearbeiten oder entfernen. Es ermöglicht Ihnen, DNS-Einträge zu verwalten, zu entfernen oder zu ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf Verwalten.

5. Suchen Sie einen Datensatz, den Sie bearbeiten oder entfernen möchten. Wenn Sie einen Datensatz bearbeiten möchten, klicken Sie auf Bearbeiten. Ändern Sie die Details, und klicken Sie auf Datensatz speichern. Das Entfernen eines Datensatzes kann mit der Option Löschen erfolgen.

Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

Bearbeiten oder Entfernen eines CNAME-Eintrags in cPanel


Sie können den CNAME-Eintrag im cPanel mit dem DNS-Zonen-Editor des cPanel bearbeiten oder entfernen. Es ermöglicht Ihnen, DNS-Einträge zu verwalten, zu entfernen oder zu ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf Verwalten.

5. Suchen Sie den CNAME-Eintrag, den Sie bearbeiten oder entfernen möchten. Wenn Sie einen CNAME-Eintrag bearbeiten möchten, klicken Sie auf Bearbeiten. Ändern Sie die Details, und klicken Sie auf Datensatz speichern. Das Entfernen eines Datensatzes kann mit der Option Löschen erfolgen.

Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

Hinzufügen eines CNAME-Eintrags in cPanel


CNAME-Einträge werden als Alias-Einträge bezeichnet, da sie einen Alias auf seinen kanonischen Namen abbilden. Sie können einen CNAME-Eintrag mit der Option Zone Editor des cPanel hinzufügen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf CNAME Record, und ein Popup-Fenster wird geöffnet. Bitte geben Sie die erforderlichen Daten ein.

Name: Geben Sie den Namen ein, den Sie hinzufügen möchten, z. B. www, und das cPanel fügt automatisch einen Domainnamen wie www.example.com hinzu.
CNAME: Geben Sie den Domänennamen ein.

5. Klicken Sie nun auf Add a CNAME Record.

Wenn der Datensatz erfolgreich hinzugefügt wurde, erhalten Sie eine Erfolgsmeldung.


Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

So bearbeiten oder entfernen Sie einen MX-Eintrag in cPanel


Sie können einen MX-Eintrag in cPanel mit dem DNS-Zoneneditor von cPanel bearbeiten oder entfernen. Es ermöglicht Ihnen, DNS-Einträge zu verwalten, zu entfernen oder zu ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf Verwalten.

5. Suchen Sie den MX-Eintrag, den Sie bearbeiten oder entfernen möchten. Um einen MX-Eintrag zu bearbeiten, klicken Sie auf Bearbeiten und ändern Sie die Details. Bestätigen Sie dann mit Datensatz speichern. Das Löschen eines Datensatzes kann mit der Option Löschen erfolgen.

Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

Wie man einen MX-Eintrag in cPanel hinzufügt

Ein Mail-Exchanger-Datensatz (MX-Datensatz) ist ein Datensatz im Domain Name System, der einen Mailserver angibt, der für die Annahme von E-Mail-Nachrichten zuständig ist. Sie können einen MX-Eintrag mit der Zoneneditor-Option des cPanel hinzufügen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf den +MX-Datensatz, und ein Popup-Fenster wird geöffnet. Bitte geben Sie dort die erforderlichen Daten ein.

Vorrangig: Der MX-Eintrag wird für die Weiterleitung von E-Mails verwendet. Sie sollte die niedrigste Präferenznummer haben, normalerweise 0. Sie können 0 für Ihren Mail-Routing-Datensatz und 10 für den Datensatz verwenden, der bestätigt, dass Sie Eigentümer Ihrer Domain sind.

Ziel: Geben Sie den Domänennamen Ihres Mail Exchange ein. Wenn Sie einen externen Mailserver verwenden, geben Sie den Domänennamen des externen Mailservers ein. Alternativ können Sie auch Ihre lokale Domäne eingeben, wenn Sie einen lokalen Mailserver verwenden.


5. Klicken Sie nun auf Add an MX Record.


Wenn der Datensatz erfolgreich hinzugefügt wurde, erhalten Sie eine Erfolgsmeldung.

Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

Hinzufügen eines “A-Eintrags” in cPanel


Der “A-Eintrag” ist ein DNS-Eintrag, der dazu dient, eine Domäne oder eine Subdomäne auf eine IP-Adresse zu verweisen. Sie können einen A-Datensatz mit der Option Zone Editor des cPanel hinzufügen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Zone Editor.

3. Unter Domains sehen Sie unter Actions viele Optionen.

4. Klicken Sie auf einen Datensatz, und ein Popup-Fenster wird geöffnet. Bitte geben Sie die erforderlichen Daten ein.
Name: Geben Sie den Namen ein, den Sie hinzufügen möchten. Geben Sie zum Beispiel blog ein, und das cPanel fügt automatisch einen Domänennamen wie blog.example.com hinzu.
Adresse: Geben Sie die IP-Adresse des Servers ein.

5. Klicken Sie nun auf Add an A Record.


Herzlichen Glückwunsch, Sie haben erfolgreich einen A-Datensatz hinzugefügt. Die DNS-Übertragung kann bis zu 24 Stunden dauern.


Hinweis: Es kann zwischen 12 und 24 Stunden dauern, bis die Änderungen weltweit wirksam werden.

Wie man die PHP-Version pro Verzeichnis in cPanel einstellt

Möchten Sie verschiedene PHP-Versionen pro Verzeichnis verwenden? Sie können dies mit cPanel und der Datei dot htaccess tun.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf MultiPHP Manager.

3. Als Erstes müssen wir den von cPanel generierten Code abrufen.

4. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Wählen Sie auf der linken Seite des Bildschirms Ihren Bereich aus. Sie können die PHP-Version über das Dropdown-Menü auf der rechten Seite anzeigen. Bitte wählen Sie die entsprechende PHP-Version aus und klicken Sie auf Übernehmen.

5. Öffnen Sie zunächst die Datei /public_html/.htaccess im cPanel-Dateimanager, und Sie finden den von cPanel generierten Code.

6. Wenn Sie nach dem Kopieren des Codes PHP im Verzeichnis forums auf Version 8 einstellen möchten, erstellen Sie eine .htaccess-Datei im Verzeichnis /forums/ und fügen Sie den im vorherigen Schritt generierten Code ein.

7. Herzlichen Glückwunsch, jetzt verwendet Ihr Verzeichnis forums PHP 8. Wenn Sie ein anderes Verzeichnis so einstellen möchten, dass es dieselbe PHP-Version verwendet, brauchen Sie nur den Code aus der .htaccess-Datei zu kopieren und in dieses Verzeichnis einzufügen.

Setzen Sie nun die PHP-Version Ihrer primären Domäne zurück. Wenn Sie in einem beliebigen Verzeichnis eine andere PHP-Version verwenden möchten, führen Sie die Schritte fünf und sechs aus, generieren Sie den Code, kopieren Sie ihn aus /public_html/.htaccess und fügen Sie ihn in das Verzeichnis ein, in dem Sie die ausgewählte PHP-Version einstellen möchten.

Wie man die PHP-Version pro Domain in cPanel einstellt

Haben Sie mehrere Domains und möchten die PHP-Version pro Domain einstellen? Sie können PHP 7.0 auf der Domain Example2 und PHP 8.1 auf Example1 einstellen. Sie können dies im cPanel tun.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Bereich Software auf MultiPHP Manager.

3. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Wählen Sie auf der linken Seite des Bildschirms Ihren Bereich aus. Sie können die PHP-Version über das Dropdown-Menü auf der rechten Seite anzeigen. Bitte wählen Sie die entsprechende PHP-Version aus und klicken Sie auf Übernehmen.

4. Jetzt wollen Sie PHP 7.0 auf Example2 einstellen. Blättern Sie nach unten und wählen Sie die Domäne example2. Setzen Sie dann die PHP-Version auf 7.0.

Herzlichen Glückwunsch, Ihre beiden Domains verwenden jetzt unterschiedliche PHP-Versionen.

Wie man die PHP-Version in cPanel auf die Standardversion zurücksetzt

Wenn Sie die PHP-Version auf die Standardversion zurücksetzen möchten, folgen Sie diesen Anweisungen:

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.


2. Klicken Sie im Bereich Software auf MultiPHP Manager.

3. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Wählen Sie auf der linken Seite des Bildschirms Ihren Bereich aus. Sie können die PHP-Version über das Dropdown-Menü auf der rechten Seite anzeigen. Bitte wählen Sie die entsprechende PHP-Version aus und klicken Sie auf Übernehmen.

Es dauert ein paar Sekunden, danach wird Ihre PHP-Version auf die Standardversion zurückgesetzt.

So ändern Sie die PHP-Version auf Ihrer Domain in cPanel

Manche Software erfordert eine andere Version von PHP. Sie können die PHP-Versionen über cPanel wechseln.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf MultiPHP Manager.

3. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Wählen Sie auf der linken Seite des Bildschirms Ihren Bereich aus. Sie können die PHP-Version über das Dropdown-Menü auf der rechten Seite anzeigen. Bitte wählen Sie die entsprechende PHP-Version aus und klicken Sie auf Übernehmen.

Die Änderung der PHP-Version auf die von Ihnen gewählte Version dauert nur wenige Sekunden.

Wie aktualisiert man eine Cronjob-E-Mail-Adresse in cPanel?

Sie können Cronjob-Benachrichtigungen aktivieren oder die E-Mail-Adresse eines Cronjobs im cPanel aktualisieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweitert auf Cron-Jobs.

3. Unter Cron Email sollten Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse in das Textfeld eingeben.

4. Klicken Sie auf E-Mail aktualisieren.

Wie man einen Cronjob in cPanel bearbeitet oder löscht

Wie bearbeitet man einen Cronjob?
1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweitert auf Cron-Jobs.

3. Blättern Sie bis zum Ende der Seite. Suchen Sie unter Aktuelle Cronjobs Ihren Cronjob und klicken Sie auf Bearbeiten.

4. Nehmen Sie die entsprechenden Änderungen vor und klicken Sie dann auf Zeile bearbeiten.

Wie löscht man einen Cronjob?
1. Suchen Sie unter Aktuelle Cronjobs Ihren Cronjob und klicken Sie auf Löschen.

2. Unter dem Feld Diesen Cron-Job löschen? klicken Sie auf Löschen.

Wie man einen Cronjob in cPanel erstellt

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Erweitert auf Cron-Jobs.


3. Klicken Sie unter Add New Cron Job (Neuen Cron-Job hinzufügen) auf das Dropdown-Menü Common Settings (Allgemeine Einstellungen ) und wählen Sie eine geeignete Option, z. B. Once Per Day (Einmal pro Tag ) oder eine andere geeignete Option.

4. Geben Sie den Speicherort der PHP-Datei Ihres Cronjobs oder den auszuführenden Befehl in das Feld Befehl ein.

5. Klicken Sie auf Neuen Cron-Job hinzufügen.

Überprüfen der Festplattennutzung und der Bandbreitennutzung von Verzeichnissen

Wenn Sie eine Warnung zur Speicherplatznutzung von cPanel erhalten und nicht wissen, welches Verzeichnis zu viel Speicherplatz verbraucht, dann wird dieses Tutorial hilfreich für Sie sein.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Dateien auf Datenträgerverwendung.

3. Im Bereich Speicherplatznutzung können Sie sehen, welches Verzeichnis besonders viel Speicherplatz verbraucht, und die Speicherplatznutzung von MySQL überprüfen.

Wie kann man die Bandbreitennutzung überprüfen?
1. Klicken Sie im Abschnitt Metrics auf Bandwidth.

2. Hier können Sie die Bandbreitennutzung Ihrer Domain überprüfen.

Bearbeiten der (Dot)htaccess-Datei im cPanel-Dateimanager

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Dateien auf Dateimanager.


3. Wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem sich Ihre .htaccess-Datei befindet. Um die .htaccess-Datei Ihres Stammverzeichnisses zu bearbeiten, wechseln Sie in das Verzeichnis public_html.

4. Wenn die Datei dot htaccess nicht angezeigt wird, klicken Sie im Dateimanager auf Einstellungen. Sie finden die Schaltfläche Einstellungen auf der rechten Seite des oberen Menüs. Markieren Sie die Option Versteckte Dateien anzeigen (Dotfiles) in dem neuen Fenster und klicken Sie auf Speichern. Jetzt sollte die Datei dot htaccess vorhanden sein. Wenn sie nicht vorhanden ist, erstellen Sie eine neue.


5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei dot htaccess und dann im Kontextmenü auf Bearbeiten.

6. In einem neuen Fenster klicken Sie auf Bearbeiten.

7. Nehmen Sie Änderungen an Ihrer dot htaccess-Datei vor und klicken Sie auf Änderungen speichern.

Wie man eine Datei im cPanel-Dateimanager bearbeitet

Sie können den eingebauten Dateimanager von cPanel verwenden, um Dateien auf Ihrer Website zu bearbeiten.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Dateien auf Dateimanager.

3. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem sich Ihre Datei befindet.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei. Klicken Sie dann im Kontextmenü auf Bearbeiten oder HTML-Bearbeiten.

5. Klicken Sie im Fenster HTML-Editor auf Bearbeiten.

6. Nehmen Sie Änderungen an der Datei vor und klicken Sie dann auf Änderungen speichern.

Ihre Datei wurde erfolgreich bearbeitet.

Wie Sie die Sprache Ihres cPanel-Kontos ändern

cPanel unterstützt viele Sprachen. Wenn Sie Ihre cPanel-Sprache in eine muttersprachliche Sprache ändern möchten, sollten Sie diese Anleitung befolgen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt ” Einstellungen” auf ” Sprache ändern“.

3. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus dem Dropdown-Menü und klicken Sie auf Ändern.

Die Sprache in Ihrem cPanel wurde erfolgreich geändert.

Wie man den Stil/das Thema von cPanel ändert

Der Wechsel zu einem anderen cPanel-Theme mit einem anderen Stil ist einfach.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Im Bereich Allgemeine Informationen. Sie sollten eine Themenoption mit einem Dropdown-Menü sehen.


3. Wählen Sie Ihr bevorzugtes Thema aus dem Dropdown-Menü, und es wird automatisch angewendet.

So aktualisieren Sie die cPanel-Kontaktinformationen oder erhalten eine Benachrichtigung bei Erreichen des Ressourcenlimits

Wenn Sie eine Benachrichtigung erhalten möchten, wenn Sie Ihr Festplattenkontingent oder Ihre Bandbreitennutzung erreicht haben, oder wenn Sie die Kontaktinformationen im cPanel aktualisieren möchten, gehen Sie folgendermaßen vor.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt ” Einstellungen” auf ” Kontaktinformationen”.

3. Unter der Zeile sollte ein Eingabefeld erscheinen, auf dem steht, Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, um Kontobenachrichtigungen und Bestätigungen zum Zurücksetzen des Passworts zu erhalten. Aktualisieren Sie Ihre bestehende E-Mail-Adresse oder fügen Sie Ihre zweite E-Mail-Adresse in das zweite E-Mail-Eingabefeld ein.

4. Klicken Sie auf Speichern.

Ihre E-Mail Adresse wurde aktualisiert.

Zurücksetzen des cPanel-Kontopassworts

Wenn Sie Zugang zu Ihrem cPanel-Konto haben, folgen Sie diesen Schritten, um Ihr Passwort zurückzusetzen:

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Einstellungen auf Passwort & Sicherheit.

3. Geben Sie Ihr altes Passwort ein.
4. Geben Sie Ihr neues Passwort ein oder verwenden Sie einen Passwortgenerator.
5. Klicken Sie auf Ihr Passwort jetzt ändern.

Wenn eine Erfolgsmeldung angezeigt wird, bedeutet dies, dass das Kennwort geändert wurde. Jetzt können Sie mit dem neuen Passwort auf Ihr Konto zugreifen.

Hinweis: Wenn Sie Ihr cPanel-Passwort vergessen haben und nicht auf Ihr Konto zugreifen können, öffnen Sie bitte ein Ticket bei uns.

SolusVM VPS-Verwaltung

Wie man das VNC-Passwort in SolusVM ändert

Sie können das VNC-Passwort mit SolusVM ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Geben Sie unter der Registerkarte VNC-Kennwort Ihr neues Kennwort ein. Klicken Sie dann auf Ändern.

4. Klicken Sie zur Bestätigung auf Ja und starten Sie Ihren VPS neu.

So ändern Sie das VPS OS Root/Admin-Passwort in SolusVM

Sie können das root/admin-Passwort Ihres VPS-Betriebssystems mit SolusVM ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Wenn unter der Registerkarte Root/Admin-Passwort ein Passwortfeld angezeigt wird, geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie auf Ändern.

4. Klicken Sie zur Bestätigung auf Ja .

5. Es kann einige Augenblicke dauern, bis das Kennwort geändert wird, danach wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Kopieren Sie das Passwort in Notepad.

Wie man den Hostnamen in SolusVM ändert

Sie können den Hostnamen in SolusVM ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Geben Sie auf der Registerkarte Hostname Ihren Hostnamen in das Textfeld ein. Klicken Sie dann auf Ändern.

4. Ein Neustart ist erforderlich, damit die gespeicherten Änderungen wirksam werden können.

Einige Beispiel-Hostnamen:
server1.beispiel.de
hostingserver.beispiel.de

So ändern Sie die Netzwerkkarte in Virtio, Intel PRO oder Realtek in SolusVM

Sie können Ihre Netzwerkkarte über das SolusVM-Kontrollfeld ändern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Auf der Registerkarte Einstellungen finden Sie die Option Netzwerkkarte. Wählen Sie die entsprechende Netzwerkkarte aus dem Dropdown-Menü aus.

4. Starten Sie Ihren VPS neu, damit die Änderungen wirksam werden können.

So schalten Sie APIC, ACPI, VNC oder PAE in SolusVM ein oder aus

Mit SolusVM können Sie VNC, PAE, APIC und ACPI aktivieren oder deaktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Unter der Registerkarte Einstellungen finden Sie APIC, ACPI, VNC oder PAE. Wenn Sie VNC deaktivieren möchten, wählen Sie die Option Aus aus dem Dropdown-Menü unter der Option VNC.

4. Nachdem Sie Änderungen vorgenommen haben, wie z. B. das Umschalten von Ein auf Aus oder umgekehrt, starten Sie Ihren VPS neu.

Manuelle Installation/Neuinstallation eines Betriebssystems mit SolusVM für eine angepasste Installation

Die automatische Neuinstallationsoption von SolusVM erlaubt es Ihnen nicht, eine benutzerdefinierte Partition zu ändern oder zu erstellen. Sie können eine solche Partition jedoch auch durch eine manuelle Installation/Neuinstallation eines Betriebssystems erstellen. Sie können diese Anweisungen befolgen, um ein Betriebssystem manuell zu installieren/neu zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Scrollen Sie nach unten. Ändern Sie auf der Registerkarte Einstellungen die Bootreihenfolge auf (1) CD-ROM (2) Festplatte.

4. Wählen Sie nun CDRom, und wenn die CD-ROM bereits gemountet ist, klicken Sie auf unmount und wählen Sie Ihr Betriebssystem aus der Liste. Klicken Sie dann auf Einhängen.


5.
Starten Sie Ihren VPS neu, indem Sie auf Reboot klicken, und bestätigen Sie mit Ja.


6.
Klicken Sie jetzt schnell auf VNC, ohne zu warten.

7. Die neue VNC-Seite wird geöffnet. Klicken Sie auf HTML5 VNC Client SSL oder Java VNC Client.

8. Mit HTML5 VNC wird VNC direkt angezeigt. Akzeptieren Sie bei Java VNC die Sicherheitswarnungen, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf die Schaltfläche Ausführen.

9. Bei den meisten Betriebssystemen werden Sie beim Booten aufgefordert, eine beliebige Taste zu drücken, um eine Betriebssysteminstallation zu starten. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, drücken Sie eine beliebige Taste auf Ihrer Tastatur, und die Installation/Neuinstallation des Betriebssystems beginnt. Es kann auch eine Option wie Betriebssystem installieren oder Dieses Medium testen angezeigt werden. Für eine Betriebssystem-Installation/Neuinstallation wählen Sie Betriebssystem installieren und drücken die Eingabetaste.

Sobald die Installation beginnt, werden Sie aufgefordert, eine Partition zu erstellen, ein Passwort festzulegen usw.

Vergessen Sie nicht, nach Abschluss der Installation die Bootreihenfolge auf (1) Festplatte (2) CD-Laufwerk einzustellen und den VPS neu zu starten. Andernfalls wird der VPS beim nächsten Start im Installationsmodus statt im normalen Modus gestartet.

Neuinstallation des Betriebssystems mit SolusVM OS-Reinstaller

Sie können das Betriebssystem mit SolusVM einfach installieren/neu installieren. Beachten Sie jedoch, dass diese Option alle Daten auf Ihrem VPS zerstört.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Klicken Sie auf Neu installieren.

4. Wählen Sie das Betriebssystem, das Sie installieren möchten. Wenn Sie zum Beispiel CentOS 8 installieren wollen, wählen Sie es aus.

5. Blättern Sie bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Neu installieren. Ein Bestätigungsfeld wird angezeigt. Wählen Sie Ja, um fortzufahren.

Es wird eine Meldung angezeigt, dass die Installation bis zu 10 Minuten dauern kann, und es wird ein Admin/Root-Passwort angezeigt. Kopieren Sie das Passwort in einen Notizblock, da Sie es später für den Zugang zu Ihrem VPS benötigen.

Zugriff auf VPS über VNC in SolusVM

Sie können im Notfall über VNC auf Ihren VPS zugreifen, z. B. wenn eine Firewall Ihre IP blockiert, die Internetverbindung auf dem VPS nicht funktioniert oder Sie keinen Zugang zu SSH haben. Außerdem können Sie VNC für die Installation/Neuinstallation von Betriebssystemen verwenden.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.
2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Klicken Sie auf VNC.

4. Die neue VNC-Seite wird geöffnet. Klicken Sie auf HTML5 VNC Client SSL(empfohlen) oder Java VNC Client.

5. Mit HTML5 VNC wird VNC direkt angezeigt. Akzeptieren Sie bei Java VNC die Sicherheitswarnungen, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf die Schaltfläche Ausführen .

Der VNC-Bereich sieht wie im folgenden Screenshot aus:


Hinweis:
Wenn Sie eine Fehlermeldung wie ” Java Blocked” erhalten, nehmen Sie unsere VPS-Control-Panel-Domain in Ihre Java-Sicherheitsliste auf. Wenn Sie kein Java haben, installieren Sie es auf Ihrem Computer.

Wie man den VPS in SolusVM zwangsweise oder sanft herunterfährt

Sie können den VPS auf zwei Arten herunterfahren – erzwungen oder sanft in SolusVM.

Wie fährt man den VPS in SolusVM ordnungsgemäß herunter?

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Wenn Sie mehrere VPS haben, wählen Sie den entsprechenden aus.

3. Klicken Sie auf Shutdown.

4. Klicken Sie zur Bestätigung auf Ja.

Es kann einige Zeit dauern, bis der VPS heruntergefahren ist. Dann wird eine Meldung angezeigt.

Zum erzwungenen Herunterfahren können Sie in SolusVM auf die Option Ausschalten klicken.

Wie fährt man den VPS über die Kommandozeile herunter?
(Diese Option ist vergleichbar mit dem Ziehen des Netzkabels Ihres Computers und birgt das Risiko eines Datenverlusts).

1. Melden Sie sich bei Ihrem SSH-Client an.
2. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

poweroff

Der VPS wird heruntergefahren, sobald der Befehl ausgeführt wird.

SolusVM Basic

Aktivieren oder Deaktivieren des SolusVM VPS Login-Alarms

Jedes Mal, wenn Sie sich in Ihr VPS-Control Panel einloggen, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung. Sie können diese Funktion in der SolusVM deaktivieren. Wir empfehlen Ihnen jedoch, diese Funktion aus Sicherheitsgründen zu aktivieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SolusVM Control Panel an.

2. Klicken Sie in der oberen Navigationsleiste auf Mein Konto.

3. Unter Kontoeinstellungen finden Sie die Option Login-Warnung. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren möchten, entfernen Sie das Häkchen bei dieser Option. Wenn Sie sie aktivieren möchten, markieren Sie die Option.

Anmeldung am SolusVM Control Panel

Sie finden die URL des Control Panels, den Benutzernamen und das Passwort in Ihrer VPS-Willkommens-E-Mail.

Beispiel für SolusVM-Anmeldedetails:
Control Panel URL: https://cp.example.com oder mit der IP-Adresse.
Benutzername: vmuser123 oder johndoe.
Passwort: Beispiel.

Wie melde ich mich beim SolusVM Control Panel an?
1. Öffnen Sie das VPS Control Panel.


2. Geben Sie Ihren SolusVM-Benutzernamen und Ihr Passwort ein.

Klicken Sie auf Login, und Sie werden zum SolusVM VPS-Verwaltungsbereich weitergeleitet.

Blog (cPanel)

Wie man Nucleus über Softaculous in cPanel installiert

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um Nucleus zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Blogs “. Klicken Sie darauf und dann auf den Link Nucleus, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.


7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine erste Website.
  • Kurzname der Website: Kurzer Name.



8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer Nucleus-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Echter Name: Lassen Sie dies so, wie es ist, oder geben Sie Ihren echten Namen ein.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihres Nucleus Blogs.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

WordPress über Softaculous im cPanel installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um WordPress zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.

4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Blogs “. Klicken Sie darauf und dann auf den WordPress-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

    • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.
    • Wählen Sie die Version, die Sie installieren möchten: Sie können dies so belassen, wie es ist.

7. Geben Sie unter dem Feld Site Settings die folgenden Informationen ein:

  • Website-Name: Geben Sie den Namen Ihrer Website ein, z. B. Meine erste Website.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.
  • Aktivieren Sie Multisite (WPMU): Belassen Sie dies so wie es ist.

8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer WordPress-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.

Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Verwaltungsbereich Ihres WordPress-Blogs.

9. Sprache wählen: Sie können die Sprache für Ihren WordPress-Blog auswählen. Die Standardsprache von WordPress ist Englisch.

10. Plugin(s) auswählen: Sie können diesen Schritt überspringen oder die Plugins auswählen, die Sie installieren möchten.

11. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

12. Thema auswählen: Sie können jedes verfügbare Thema auswählen. Wenn Sie dies nicht tun möchten, lassen Sie es, und WordPress wird sein Standardthema verwenden.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Softaculous

Zugriff auf Softaculous in cPanel

Softaculous ist ein Ein-Klick-Skript-Installationsprogramm, das die Installation von Webanwendungen auf einer Website automatisiert. Sie können über cPanel darauf zugreifen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Bereich Software auf Softaculous Apps Installer.

3. cPanel öffnet die Softaculous-Oberfläche.

Wenn Sie zum cPanel zurückkehren möchten, klicken Sie auf das cPanel-Symbol.

Forum (SiteWorx)

FluxBB Forum über Softaculous in SiteWorx installieren

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den nachstehenden Schritten, um FluxBB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SiteWorx-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusätzliche Funktionen auf Sofataculous.

3. SiteWorx leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.


4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den FluxBB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie das erforderliche Feld unter dem Feld Software Setup aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.



7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.
  • Beschreibung der Seite: Ihre Website-Beschreibung.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer FluxBB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugang zum Admin-Bereich Ihres FluxBB-Forums.

9. Sprache wählen: Du kannst die Sprache deines FluxBB-Forums wählen. Die Standardsprache von FluxBB ist Englisch.

10. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Wie installiert man XMB Forum über Softaculous in SiteWorx

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte, um XMB Forum zu installieren.

1. Melden Sie sich bei Ihrem SiteWorx-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusätzliche Funktionen auf Sofataculous.

3. SiteWorx leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.


4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Foren”. Klicken Sie darauf und dann auf den XMB-Link, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, z. B. example.com.


7. Geben Sie die folgenden Details in das Feld Site Settings ein:

  • Name der Seite: Name Ihres Forums, z. B. Technologieforum.


8. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer XMB-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse. Es ist hilfreich für das Zurücksetzen des Passworts eines Administratorkontos, für Benachrichtigungen usw.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Sie benötigen diese, um später auf den Admin-Bereich Ihres XMB-Forums zugreifen zu können.

9. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

Blog (SiteWorx)

So installieren Sie FlatPress über Softaculous in SiteWorx

Softaculous hilft Ihnen, Webanwendungen ganz einfach zu installieren. Bitte folgen Sie den folgenden Schritten, um FlatPress zu installieren.

 

1. Melden Sie sich bei Ihrem SiteWorx-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Zusätzliche Funktionen auf Sofataculous.

3. SiteWorx leitet Sie zur Softaculous-Schnittstelle weiter.


4. Suchen Sie auf der linken Seite die Kategorie ” Blogs “. Klicken Sie darauf und dann auf den Link FlatPress, der erscheint.

5. Klicken Sie auf Installieren.

6. Füllen Sie die erforderlichen Felder unter den Feldern ” Software Setup” aus:

  • Wählen Sie die Installations-URL: Wählen Sie das entsprechende Protokoll/die entsprechende Domäne. Im Feld“In Verzeichnis” geben Sie den Namen des Verzeichnisses ein, wenn Sie es in einem Verzeichnis installieren möchten, z. B. example.com/directory. Andernfalls lassen Sie es bitte leer, um es in Ihrer Hauptdomäne zu installieren, d.h. example.com.

7. Geben Sie unter dem Feld Admin Account die folgenden Informationen ein:

  • Admin-Benutzername: Ihr neuer FlatPress-Benutzername (aus Sicherheitsgründen sollten Sie nicht den Administrator- oder Admin-Benutzernamen verwenden).
  • Admin-Passwort: Verwenden Sie ein sicheres Passwort.
  • Verwalter-E-Mail: Ihre E-Mail Adresse.


Hinweis: Kopieren Sie den Benutzernamen und das Passwort des Administrators in den Notizblock. Diese benötigen Sie später für den Zugriff auf den Admin-Bereich Ihres FlatPress-Blogs.

8. Erweiterte Optionen: Lassen Sie diese Option aktiviert, es sei denn, Sie möchten den Namen der Datenbank ändern oder eine automatische Sicherung durchführen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen häufiger Sicherungen viel Speicherplatz beanspruchen kann.

 

Blättern Sie schließlich bis zum Ende der Seite und klicken Sie auf Installieren.

 

Sicherheit (SiteWorx)

Wie man den Zugriff auf Verzeichnisse nach IP-Adresse einschränkt – SiteWorx

Um Ihren Verwaltungsbereich vor Hackern zu schützen, sollten Sie den Zugriff auf Ihr Verwaltungsverzeichnis nur von ausgewählten IP-Adressen zulassen. Sie können eine dot htaccess-Datei in dem Verzeichnis erstellen, in dem Sie den Zugriff auf bestimmte IP-Adressen beschränken möchten.

Wenn Sie zum Beispiel ein WordPress-Blog in Ihrem Hauptverzeichnis installiert haben und sich über example.com/wp-admin anmelden, sollten Sie eine htaccess-Datei in /wp-admin/.htaccess erstellen und den folgenden Code darin einfügen. Bitte vergessen Sie nicht, die erlaubte IP-Adresse durch Ihre IP-Adresse zu ersetzen.

order deny, allow
deny from all
allow from YOUR-IP-ADDRESS-HERE

Ersetzen Sie den Text Your-IP-Address-Here durch Ihre IP-Adresse.

Sie können dies testen, indem Sie von einer anderen IP-Adresse, die nicht in Ihrer htaccess-Datei aufgeführt ist, auf das wp-admin-Verzeichnis zugreifen.

Wie Sie Ihre htaccess-Datei schützen können

Sie können den unbefugten Zugriff auf Ihre htaccess-Datei verhindern, indem Sie diese Regel zu der Datei hinzufügen:

# .htaccess protection

order allow, deny
deny from all
satisfy all

Deaktivieren der Verzeichnissuche mithilfe der htaccess-Regel

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Durchsuchen von Verzeichnissen auf Ihrer Website deaktivieren, damit niemand die Dateien/Verzeichnisse Ihrer Website einsehen kann.

Sie können das Directory Browsing deaktivieren, indem Sie die folgende Zeile in Ihre dot htaccess-Datei einfügen.

Options -Indexes

Wie man jede IP-Adresse über htaccess sperrt

Wenn Sie eine IP-Adresse blockieren möchten, können Sie die folgenden Zeilen in Ihre htaccess-Datei einfügen.

order allow, deny
deny from IP-ADDRESS
allow from all

Ersetzen Sie IP-ADDRESS durch die IP-Adresse, die Sie blockieren möchten.

Sicherheit (cPanel)

Wie man die htaccess-Datei schützt

Sie können den unbefugten Zugriff auf Ihre htaccess-Datei verhindern, indem Sie die folgende Regel in die Datei aufnehmen:

# .htaccess protection

order allow, deny
deny from all
satisfy all

Deaktivieren der Verzeichnissuche mithilfe der htaccess-Regel

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Durchsuchen von Verzeichnissen auf Ihrer Website deaktivieren, damit niemand die Dateien/Verzeichnisse Ihrer Website einsehen kann.

Sie können das Directory Browsing deaktivieren, indem Sie die folgende Zeile in Ihre dot htaccess-Datei einfügen.

Options -Indexes

Wie man jede IP-Adresse über eine htaccess-Regel blockiert

Wenn Sie eine IP-Adresse blockieren möchten, können Sie die folgenden Zeilen in Ihre htaccess-Datei einfügen.

order allow, deny
deny from IP-ADDRESS
allow from all

Ersetzen Sie IP-ADDRESS durch die IP-Adresse, die Sie blockieren möchten.

So schützen Sie Website-Bilder vor der Anzeige auf einer externen Website

Externe Websites können Ihre Website-Bilder auf ihren Websites anzeigen und so Ihre Bandbreite stehlen. Sie können dies mit Hotlink Protection verhindern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf HotLink-Schutz.

3. Wenn angezeigt wird Der Hotlink-Schutz ist derzeit deaktiviert, klicken Sie auf Aktivieren.

Wie konfiguriere ich den Hotlink-Schutz?
Unter URLs, die den Zugriff erlauben, können Sie den Zugriff auf eine externe Website oder Ihre Website erlauben. Wenn Sie beispielsweise eine Subdomain wie demo.example.com haben, können Sie die URL dieser Website in die Liste der zulässigen Websites aufnehmen.

So blockieren Sie eine IP-Adresse, um den Zugriff auf Ihre Website zu verhindern

Sie können eine IP-Adresse auf eine schwarze Liste setzen, um den Zugriff auf Ihre Website zu verhindern.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Sicherheit auf IP-Blocker.

3. Geben Sie unter IP oder Bereich hinzufügen die IP-Adresse ein, die Sie sperren möchten.

4. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Hier ein Beispiel:
Einzelne IP-Adresse: 192.168.0.1
Bereich: 192.168.0.1-192.168.0.40
Implizierter Bereich: 192.168.0.1-40
CIDR-Format: 192.168.0.1/32
Impliziert 10.*.*.* — 192.

Wie man ein Verzeichnis in cPanel mit einem Passwort schützt

Sie können ein Verzeichnis mit einem Passwort sperren, indem Sie den Verzeichnisschutz im cPanel verwenden.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Dateien auf Verzeichnisschutz.

3. Klicken Sie auf das Verzeichnis, um es zu öffnen.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten, die neben dem zu schützenden Verzeichnis angezeigt wird.

5. Aktivieren Sie unter Sicherheitseinstellungen das Kontrollkästchen Passwortschutz für dieses Verzeichnis. Klicken Sie dann auf Speichern.

6. Klicken Sie nun auf Go back.

7. Blättern Sie auf der Seite nach unten. Füllen Sie unter Benutzer erstellen die Felder für den Benutzernamen und das Kennwort aus oder verwenden Sie die Option Kennwortgenerator, um ein neues, zufälliges Kennwort zu erstellen, und kopieren Sie es in den Notizblock. Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie versuchen, das passwortgeschützte Verzeichnis in Ihrem Browser über die URL www.example.com/myfolder zu öffnen, fordert Ihr Browser Sie auf, sich anzumelden.

iOS/Apple

Hinzufügen eines cPanel-E-Mail-Kontos auf Apple/iOS

Sie können ein cPanel-E-Mail-Konto zu Ihrem Apple IOS-Handy hinzufügen und E-Mails automatisch zu einer bestimmten Zeit oder manuell abrufen. Sie können eine neue E-Mail-Benachrichtigung auf Ihrem Mobiltelefon erhalten.

1. Öffnen Sie die

Sie können ein cPanel-E-Mail-Konto zu Ihrem Apple IOS-Handy hinzufügen und E-Mails automatisch zu einer bestimmten Zeit oder manuell abrufen. Sie können eine neue E-Mail-Benachrichtigung auf Ihrem Mobiltelefon erhalten.

1. Öffnen Sie den Hauptbildschirm Ihres Apple Mobile und klicken Sie auf das Symbol ” Einstellungen”.

2. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Passwörter & Konten.

3. Tippen Sie auf Konto hinzufügen.

4. Wählen Sie die Option Andere.

5. Tippen Sie auf E-Mail-Konto hinzufügen.

6. Geben Sie die folgenden Daten ein:

E-Mail: Ihre vollständige cPanel-E-Mail-Adresse.
Beschreibung: Fügen Sie eine Beschreibung hinzu, wie z. B. Support Account.

Unter Posteingangsserver sollten Ihre Angaben wie folgt lauten:
Hostname: Ihr Domänenname, z. B. example.com
Benutzername: Ihre vollständige E-Mail-Adresse, z. B. [email protected]
Passwort: Ihr E-Mail-Passwort.

Server für ausgehende E-Mails:
Hostname: Ihr Domänenname, z. B. example.com
Benutzername: Ihre vollständige E-Mail-Adresse, z. B. [email protected]
Passwort: Ihr E-Mail-Passwort.

Nachdem Sie die vollständigen Angaben eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Es kann einige Minuten dauern, bis die Anmeldedaten verifiziert sind.

Sobald die E-Mail erfolgreich hinzugefügt wurde, können Sie über die Apple Mail App auf Ihr neu hinzugefügtes E-Mail-Konto zugreifen.

Hauptbildschirm Ihres Apple Mobile und klicken Sie auf das Symbol Einstellungen.

2. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf Passwörter & Konten.

3. Tippen Sie auf Konto hinzufügen.


4. Wählen Sie die Option Andere.

5. Tippen Sie auf E-Mail-Konto hinzufügen.

6. Geben Sie die folgenden Daten ein:

E-Mail: Ihre vollständige cPanel-E-Mail-Adresse.
Beschreibung: Fügen Sie eine Beschreibung hinzu, wie z. B. Support Account.

Unter Posteingangsserver sollten Ihre Angaben wie folgt lauten:
Hostname: Ihr Domänenname, z. B. example.com
Benutzername: Ihre vollständige E-Mail-Adresse, z. B. [email protected]
Passwort: Ihr E-Mail-Passwort.

Server für ausgehende E-Mails:
Hostname: Ihr Domänenname, z. B. example.com
Benutzername: Ihre vollständige E-Mail-Adresse, z. B. [email protected]
Passwort: Ihr E-Mail-Passwort.


Nachdem Sie die vollständigen Angaben eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Es kann einige Minuten dauern, bis die Anmeldedaten verifiziert sind.

Sobald die E-Mail erfolgreich hinzugefügt wurde, können Sie über die Apple Mail App auf Ihr neu hinzugefügtes E-Mail-Konto zugreifen.

Verwaltung des Bereichs

Wie man einen Alias erstellt oder eine Domain in cPanel parkt

Hinweis: Die Domain, die Sie parken möchten, muss auf den DNS unseres Servers zeigen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

Hinweis: Die Domain, die Sie parken möchten, muss auf den DNS unseres Servers zeigen.

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Aliases.

3. Unter Einen neuen Alias erstellen. Geben Sie in das Textfeld den Domainnamen ein, den Sie parken möchten.

4. Klicken Sie auf Domäne hinzufügen.

Sie sollten eine Meldung sehen, dass Ihre Domain geparkt wurde.

2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Aliases.


3. Unter Einen neuen Alias erstellen. Geben Sie in das Textfeld den Domainnamen ein, den Sie parken möchten.

4. Klicken Sie auf Domäne hinzufügen.

Sie sollten eine Meldung sehen, dass Ihre Domain geparkt wurde.

Datenbanken

Wie man eine Datenbank in cPanel umbenennt

1. Melden Sie sich bei Ihrem cPanel-Konto an.

2. Klicken Sie im Abschnitt Datenbanken auf MySQL-Datenbanken.


3. Unter ” Aktuelle Datenbanken” sehen Sie eine Liste aller Ihrer Datenbanken. Suchen Sie die Datenbank und klicken Sie dann auf Umbenennen.


4. Ändern Sie den Namen der Datenbank und klicken Sie auf Fortfahren.

– Partially Included + Included BasicStandardPremium
Teamwork and communication+++
Web and mobile version of office apps+++
Email and calendaring+++
File storage and sharing+++
Security and compliance+++
Support and deployment+++
Tools to build and manage your business+++
Desktop versions of Office apps for PC and Mac++
Advanced threat protection+
PC and mobile device management+